Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

TSG Hoffenheim

 - 

1. FC Nürnberg

 
TSG Hoffenheim

2:1 (2:0)

1. FC Nürnberg
Seite versenden

TSG Hoffenheim
1. FC Nürnberg
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.











Spielinfos

Anstoß: Sa. 27.04.2013 15:30, 31. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
TSG Hoffenheim   1. FC Nürnberg
17 Platz 13
27 Punkte 38
0,87 Punkte/Spiel 1,23
37:60 Tore 34:42
1,19:1,94 Tore/Spiel 1,10:1,35
BILANZ
4 Siege 3
3 Unentschieden 3
3 Niederlagen 4
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

TSG HoffenheimTSG Hoffenheim - Vereinsnews

Entwarnung und Hoffnung für Uth
Das war ein Schreckmoment. Nach 13 Minuten schon musste Mark Uth die Generalprobe gegen den AFC Bournemouth (0:0) am Samstag abbrechen. Nach einem Pressschlag verließ der Neuzugang der TSG humpelnd das Feld. Mittlerweise haben eingehende Untersuchungen einen Riss des lädierten Innenbandes im linken Knie des Stürmers ausgeschlossen. ... [weiter]
 
Kuranyi:
Kevin Kuranyi ist zurück in der Bundesliga. Für ein Jahr unterschrieb der Stürmer bei der TSG Hoffenheim. Im Interview mit dem kicker (Montagsausgabe) spricht der 33-Jährige über seine Beweggründe für den Wechsel, Sturmpartner Kevin Volland und Trainer Markus Gisdol. ... [weiter]
 
Strobl:
Neulich im Golfressort Losby Gods, der Hoffenheimer Heimstatt im Trainingslager in Lilleström, war Tobias Strobl in freien Stunden in seinem Element. Mit dem Golfschläger macht ihm keiner im Kader etwas vor. Schließlich zählte der gebürtige Münchner einst zu Bayerns hoffnungsvollsten Talenten auf den Greens. Auf dem grünen Rasen hat er schließlich auch den Durchbruch zum Profisportler geschafft. Doch als Fußballer in Hoffenheim fehlt ihm das gewisse Etwas: Ein sicherer Stammplatz. ... [weiter]
 
Angreifer Colak beim FCK im Anflug
Im ersten Spiel in Duisburg klappte das Toreschießen beim 1. FC Kaiserslautern noch wie am Schnürchen. Die Sturmhoffnung Kacper Przybylko schnürte beim 3:1 einen Doppelpack. Gegen Braunschweig (0:0) war der Pole wieder gut unterwegs, blieb aber wie das gesamte Team torlos. Nun soll Antonio-Mirko Colak als zusätzliche Angriffsoption von Hoffenheim ausgeliehen werden. ... [weiter]
 
Advincula wechselt zu Bursaspor
Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung von Niklas Süle hat Manager Alexander Rosen pünktlich zum offiziellen Saisonstart der TSG am Samstag ein weiteres Schlaglicht setzen können. Parallel arbeitet der 36-Jährige aber auch weiter die Altlasten ab, die ihm seine Vorgänger noch hinterlassen haben. Nun ist Hoffenheim auch Luis Advincula los. ... [weiter]
 
 
 
 
 

1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Club: Weiler und die Suche nach Balance
Die Turbulenzen, die die Spieler des 1. FC Nürnberg in der vergangenen Woche durchlebten, reichen bei anderen Vereinen für ein ganzes Jahr. Nach dem Pannen-Start in Freiburg (3:6) holte der Club zu Hause den ersten Dreier der Saison - und kann ein klein wenig durchatmen. Auf Trainer René Weiler wartet dennoch viel Arbeit, speziell um ein richtiges Maß auszuloten. ... [weiter]
 
Ein Quantum Trost - dank Polaks Hammer
Nur vier Tage nach der 3:6-Auftaktpleite in Freiburg leistete der 1. FC Nürnberg gegen den 1. FC Heidenheim Wiedergutmachung. In einer über weite Strecken zerfahrenen, aber torreichen Partie traf FCH-Flügelflitzer Leipertz in beide Tore. Das Zünglein an der Wage spielte aber schlussendlich Club-Kapitän Polak, der den FCN kurz vor Schluss zum 3:2-Sieg ballerte. ... [weiter]
 
"Es ist uns nicht entgangen, dass wir in der Offensive durchaus unsere Chancen haben können" - Trainer Frank Schmidt vom 1. FC Heidenheim weiß um die Defensivschwächen und Verunsicherung des 1. FC Nürnberg vor dem Spiel am Freitag. Hurrafußball darf man vom FCH beim Gastspiel im Frankenland aber trotzdem nicht unbedingt erwarten. ... [weiter]
 
Der Riss war zu tief: Es ging nicht mehr mit Bader
Das jüngste Beispiel sagt alles. Beim ersten Saisonspiel des FCN am Montag in Freiburg (3:6) hallten laute "Bader raus"- Rufe durch das Schwarzwaldstadion, als der Club nach 41 Minuten mit 0:4 zurücklag. Die Fans forderten den Rücktritt des Sportvorstands nach der desaströsen Leistung einer Mannschaft, für deren Zusammenstellung, Aufstellung und Einstellung der Sportliche Leiter Wolfgang Wolf und Trainer René Weiler die Verantwortung tragen. Das zeigte ganz deutlich: Es ging nicht mehr mit Martin Bader. Ein Kommentar von Harald Kaiser. ... [weiter]
 
Paukenschlag beim Club! Bader macht den Weg frei
Paukenschlag beim 1. FC Nürnberg. Der wieder mal krisengeschüttelte Traditionsverein trennt sich zum 30. September 2015 von seinem Sportvorstand Martin Bader. Der 47-Jährige hat nach kicker-Informationen die Entscheidung schon vor dem Spiel in Freiburg getroffen - der Schritt hat demnach nichts mit dem Ergebnis des Spiels (3:6), noch mit der Art und Weise des Auftritts und auch nicht mit dem nächtlichen Autobahn-Rapport durch die Nürnberger Ultras zu tun. ... [weiter]
 
 
 
 
 
05.08.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 31 76 84
 
2 31 40 64
 
3 31 21 56
 
4 31 7 49
 
5 31 1 46
 
6 31 3 45
 
7 31 -4 44
 
8 31 -13 44
 
9 31 -3 41
 
10 31 0 40
 
11 31 -5 40
 
12 31 -17 39
 
13 31 -8 38
 
14 31 -15 32
 
15 31 -12 30
 
16 31 -15 30
 
17 31 -23 27
 
18 31 -33 18
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -