Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Hamburger SV

Hamburger SV

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg


HAMBURGER SV
1. FC NÜRNBERG
15.
30.
45.

60.
75.
90.












       
Hamburger SV
0
:
1

1. FC Nürnberg
Schlusspfiff

 
17:19
90.+2

Drei Minuten Nachspielzeit gibt es.


 
17:18
90.+1

Im Gegenzug lässt Mak ein echtes Pfund los, schießt aus 19 Metern halblinker Position aber knapp rechts vorbei.


 
17:18
90.+1

Chandler mit Problemen, Jansen wittert seine Chance und köpft auf den Kasten. Der Ball tropft auf die Latte.


 
17:16
90.
Spielerwechsel: Mak für Esswein (1. FC Nürnberg)

 
17:14
87.

Hamburg bemüht, aber ideenlos. Der Club hat derzeit leichtes Spiel.


 
17:09
83.

Die Hamburger wollen es wissen und drängen nach vorne, Nürnberg wehrt sich jedoch mit allen Mitteln. Die Begegnung ist allerdings ein wenig ruppiger geworden.


 
17:09
82.
Gelbe Karte: Tesche (Hamburger SV)

 
17:07
80.
Gelbe Karte: Jansen (Hamburger SV)

 
17:05
79.

Wieder ein Freistoß für den HSV! Diesmal kommt Rudnevs zum Kopfball - der Ball saust über den Kasten.


 
17:04
77.

Beister prüft Schäfer aus der Distanz - kein Problem für den FCN-Kapitän.


 
17:03
76.
Spielerwechsel: Gebhart für Frantz (1. FC Nürnberg)

 
17:02
75.
Gelbe Karte: Balitsch (1. FC Nürnberg)

 
17:01
74.

Berg passt per Außenrist ins Zentrum auf Rudnevs, der gegen Schäfer jedoch einen Schritt zu spät kommt.


 
17:01
73.
Gelbe Karte: Beister (Hamburger SV)

 
16:59
72.

Und die dicke Chance zum Ausgleich! Aogo bringt einen Freistoß von rechts nach innen. Westermann köpft unbedrängt aufs Tor, Schäfer fährt den Arm raus und lenkt den Ball spektakulär an den Pfosten. Klose klärt.


 
16:58
71.
Gelbe Karte: Pinola (1. FC Nürnberg)

 
16:58
70.
Spielerwechsel: Beister für Skjelbred (Hamburger SV)

Fink reagiert mit einem Doppelwechsel und bringt zwei Angreifer. Debüt für Rudnevs, der es mit Beister nun umbiegen soll.


 
16:57
70.
Spielerwechsel: Rudnevs für Son (Hamburger SV)

 
Hamburger SV
0
:
1

1. FC Nürnberg
16:55
68.
0:1 Balitsch (Rechtsschuss, Nilsson)

Jetzt ist passiert! Mancienne fliegt bei einer Ecke von rechts vorbei, Nilsson köpft an die Latte. Der Abpraller landet bei Balitsch, der aus kurzer Distanz die verdiente Führung markiert.


 
16:53
66.

Es bleibt ein intensives und umkämpftes Duell auf überschaubarem Niveau.


 
16:51
64.
Spielerwechsel: Pekhart für Polter (1. FC Nürnberg)

Damit reagiert auch Hecking. Stürmer für Stürmer.


 
16:48
61.

Schon wieder der Club: Diesmal kommt nach einer Ecke ein abgeblockter Esswein-Schuss etwas glücklich zu Balitsch durch. Dieser steht völlig frei und kann aus fünf Metern ins leere Tor köpfen, setzt den Ball aber rechts daneben.


 
16:45
58.
Spielerwechsel: Tesche für Sala (Hamburger SV)

Es steht weiterhin 0:0, und Fink bringt einen Defensivmann. Tesche kommt für Sala, die Fans quittieren das mit einem Pfeifkonzert. Das geht wohl in Richtung Fink.


 
16:43
56.

Nicht die feine englische Art: Frantz rauscht unglücklich mit Skjelbred zusammen und bleibt liegen. Aogo sieht das, spielt aber weiter und leitet eine Halbchance ein - Jansens Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.


 
16:41
54.

Freistoß für den FCN aus 22 Metern zentraler Position. Pinola, Esswein & Co diskutieren, tüfteln etwas aus - dann drischt Esswein den Ball in die Mauer.


 
16:38
51.

Bezeichnend: Salas Flanke von rechts wird zu lang, Aogo rennt hinterher und schnappt sich die Kugel. Dann flankt der Linksverteidiger aber ins Toraus.


 
16:34
47.

Kläglich von Frantz! Kiyotake setzt sich gekonnt durch und passt dann auch noch mit viel Übersicht in den Lauf von Frantz, der nur noch Adler vor sich hat, diesen aus sieben Metern zentraler Position aber nicht bezwingen kann.


 
16:32
46.

Keine Wechsel zu Pause.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
16:19

Der HSV hatte zwei Gelegenheiten, vergab diese aber und darf sich am Ende bei Adler bedanken, der in der Nachspielzeit den Rückstand verhinderte.


 
16:19

Wenig los in Hamburg. Beide Mannschaften trauten sich wenig zu, weshalb sich ein zähes und chancenarmes Duell entwickelte.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
16:17
45.+1

Doppelchance der Franken! Nach einer Ecke scheiterte zuerst Klose per Kopf an Adler, der dann auch noch stark gegen den Nachschuss von Esswein pariert.


 
16:14
42.

Langer Ball auf Son, der im Eins-gegen-eins auf der linken Seite des Strafraums gegen Schäfer nicht besteht.


 
16:12
41.

Glück für den FCN: Aogo marschiert nach vorne und probiert es per Schlenzer aus 17 Metern. Klose fälscht den Ball noch entscheidend zur Ecke ab - der hätte wohl genau gepasst. Der Eckstoß bringt dann nichts ein.


 
16:11
40.

Es bleibt dabei. Sowohl der Club als auch der HSV trauen sich nicht viel zu - harmlos!


 
16:08
36.

Polter taucht im Sechzehner auf, kann dann Adler mit seinem Schrägschuss aus 14 Metern aber nicht bezwingen.


 
16:07
35.

Polter verliert den Ball an Jansen. Westermann übernimmt und will in die Gasse auf Berg passen. Der Schwede startet zu spät, und der Ball ist weg. Danach wechseln Westermann und Berg ein paar "freundliche" Worte.


 
16:05
34.

Die Partie bleibt eine zähe Angelegenheit. Zu viele Fehler auf beide Seiten unterbinden jedweden Spielfluss.


 
16:01
30.
Gelbe Karte: Westermann (Hamburger SV)

 
15:59
28.

Ein verunglückter Ball der Gastgeber landet bei Kiyotake, der aus 19 Metern zentraler Position direkt abzieht. Adler packt sicher zu.


 
15:55
24.

Jetzt wird's endlich mal aufregend! Aogo zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld lang ins Zentrum. Dort tauchen Berg und Westermann sträflich frei vor Schäfer auf - Westermann köpft aus sechs Metern, Schäfer pariert.


 
15:54
23.

Die Nürnberger machen nach vorne den gefälligeren Eindruck und strahlen mehr Torgefahr aus, wenngleich der Club sich noch keine klaren Chancen erspielen konnte.


 
15:49
18.

Kiyotake probiert es mit einem Distanzversuch, kein Problem für Adler.


 
15:48
17.

Fehler im Spielaufbau der Hamburger. Kiyotake nimmt Frantz auf rechts mit, der aus 18 Metern direkt abzieht. Mancienne wirft sich in den Schuss und blockt.


 
15:47
16.

Defensiv zeigen sich beide Teams aufmerksam, offensiv geht indes gar nichts. Fehlpässe, Unsicherheiten und keine Ideen prägen das Bild auf dem Rasen. Viel Leerlauf in Hamburg.


 
15:44
13.

Erste Ecke für den HSV: Aogo schlägt den Ball von rechts an den kurzen Pfosten. Dort geht Jansen hoch und verlängert per Kopf zum langen Eck, wo allerdings kein Hamburger mehr ans Leder kommt.


 
15:43
12.

Kiyotake braucht einen Tick zu lange, um sich bei einer Drei-gegen-zwei-Situation einen Überblick zu verschaffen. Der Japaner passt nach rechts raus zu Chandler, der aus 16 Metern Adler erstmals auf die Probe stellt.


 
15:39
8.

Im Ansatz eine gute Idee. Der Doppelpass von Kiyotake und Esswein misslingt und mündet in einem Konter der Hanseaten. Salas Steilpass misslingt jedoch vollkommen - Chance vertan.


 
15:36
5.

Beide Mannschaften tasten sich noch an. Der Club ist allerdings darum bemüht, die Hamburger früh unter Druck zu setzen und zu Ballverlusten zu zwingen.


 
15:33
2.

Chandler klärt eine halbwegs heikle Situation und passt nach hinten zu Schäfer. Dieser leistet sich dann aber einen schweren Fehler und spielt den im Weg stehenden Son an. Der HSV kommt dann aber nicht zum Abschluss.


 
15:32
1.

Der Ball rollt.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
15:09

Schiedsrichter Marco Fritz leitet die Partie.


 
15:03

Den Franken könnte Historisches gelingen: Vor exakt 20 Jahren gewann der Club zuletzt einen Vergleich beim HSV - am 25. 8. 1992 mit 1:0.


 
15:01

Beide Trainer wechseln im Vergleich zu den Pokalspielen jeweils zweimal: Beim HSV spielen Diekmeier und Sala für Lam und Beister, beim Club ersetzen Nilsson und Kiyotake Marcos Antonio sowie Gebhart.


 
14:50

Als Stammspieler haben Hegeler und vor allem Wollscheid und Didavi die Nürnberger verlassen, dafür kamen mit Gebhart, Polter und Kiyotake Spieler mit Bundesliga-Erfahrung bzw. Perspektive.


 
14:49

Nürnberg verlor im Pokal bei Regionalligist Havelse, doch die Grundstimmung bei den Franken ist nach wie vor positiv. Trainer Dieter Hecking könnte mit einer kompletten Spielzeit am Valznerweiher zum Rekordtrainer beim Club werden.


 
14:49

So präsentiert sich der von Thorsten Fink trainierte Klub, der händeringend nach Verstärkungen sucht. "Wir dürfen uns nicht kaputtsparen", hatte Sportdirektor Frank Arnesen nach dem Spiel beim KSC sorgenvoll Richtung Vorstand gesagt.


 
14:48

Spieler mit Qualität verloren (Guerrero, Jarolim, Petric), Spieler mit bisher noch nicht gezeigtem Potenzial verpflichtet - und den 15. Tabellenplatz aus der Vorsaison noch längst nicht aus den Kleidern geschüttelt.


 
14:46

HSV gegen FCN - auch bei diesem Duell hallt das vergangene Pokal-Wochenende nach. Der Hamburger SV, Bundesliga-Dino mit der Erfahrung von 1662 Erstliga-Partien seit 1963 in den Knochen, gilt neuerdings als Abstiegskandidat Nummer 1.


 
14:44

Die Saison hat noch nicht einmal begonnen, da brennen bei manch einem Bundesligisten bereits die Alarmlampen. So auch in Hamburg.


 
1 / 13

17:16, Imtech-Arena
Spielerwechsel (90. Min)
Mak
für Esswein
1. FC Nürnberg
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   1 3 3
2   1 2 3
3   1 1 3
  1 1 3
  1 1 3
6   1 1 3
  1 1 3
8   1 0 1
  1 0 1
10   1 0 1
  1 0 1
12   1 -1 0
  1 -1 0
  1 -1 0
15   1 -1 0
  1 -1 0
17   1 -2 0
18   1 -3 0
MANNSCHAFTSDATEN
Hamburger SV
Aufstellung:
Adler (1,5) - 
Diekmeier (4) , 
Bruma (4) , 
Mancienne (6) , 
Aogo (4) - 
Skjelbred (6)    
Westermann (4)        
Sala (5,5)    
Jansen (3,5)    
Son (5)    
Berg (6)

Einwechslungen:
58. Tesche (5)     für Sala
70. Rudnevs für Son
70. Beister     für Skjelbred
Trainer:
1. FC Nürnberg
Aufstellung:
R. Schäfer (1,5)    
Chandler (3,5) , 
Nilsson (3) , 
Klose (3) , 
Pinola (4)    
Balitsch (2,5)        
Simons (4) - 
Frantz (3,5)    
Kiyotake (2,5) , 
Esswein (4,5)    
Polter (5)    

Einwechslungen:
64. Pekhart für Polter
76. Gebhart für Frantz
90. Mak für Esswein
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
25.08.2012 15:30 Uhr
Stadion:
Imtech-Arena, Hamburg
Zuschauer:
50123
Spielnote:  5
anfangs zerfahren, später mit etwas mehr Tempo und Spannungsmomenten.
Chancenverhältnis:
4:9
Eckenverhältnis:
9:5
Schiedsrichter:
 Marco Fritz (Korb)   Note 2,5
solide und unauffällig, zückte allerdings in dem weitgehend fairen Spiel etwas zu schnell Gelb.

Spieler des Spiels:
 René Adler
Allein er hielt den HSV lange im Spiel, herausragend gegen Klose und Esswein (45.) sowie Frantz (47.).