Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Nürnberg

 - 

FC Augsburg

 
1. FC Nürnberg

1:0 (0:0)

FC Augsburg
Seite versenden

1. FC Nürnberg
FC Augsburg
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.











Augsburg weiter ohne Sieg

Esswein macht den Unterschied

Der 1. FC Nürnberg entwickelt sich in dieser Spielzeit immer mehr zu einem minimalistischen Team. Die Franken gewannen zum zweiten Mal in dieser Spielzeit knapp mit 1:0, diesmal vor eigenem Publikum gegen den FC Augsburg. Die Fuggerstädter lieferten über weite Strecken eine harmlose Vorstellung ab und unterlagen letztlich nicht unverdient. Die Luhukay-Elf wartet so weiterhin auf den ersten Saison-Sieg.

Nürnbergs Wießmeier und Augsburgs Hosogai begegnen sich im heftig umkämpften Mittelfeld.
Nürnbergs Wießmeier und Augsburgs Hosogai begegnen sich im heftig umkämpften Mittelfeld.
© picture-allianceZoomansicht

Nürnbergs Trainer Dieter Hecking nahm nach der 0:2- Auswärtsniederlage bei Borussia Dortmund einen Wechsel vor. Feulner musste kurz vor Spielbeginn mit Problemen an den Adduktoren passen. Wießmeier kam ins Spiel. Augsburgs Coach Jos Luhukay musste im Vergleich zur 0:2- Heimniederlage gegen 1899 Hoffenheim auf Verhaegh (Knieprobleme) und de Jong (Außenbandverletzung am Knie) verzichten, setzte Gogia zudem auf die Bank. Neu dabei waren so Callsen-Bracker, Davids und Ndjeng.

Es war eine erste Halbzeit ohne große Höhepunkte. Vom Start weg igelte sich Augsburg taktisch sehr diszipliniert in der eigenen Hälfte ein, suchte vereinzelt den Vorwärtsgang, das aber zumeist mit langen Bällen, die von der Nürnberger Innenverteidigung um Wollscheid und Klose einfach kontrolliert wurden. Die einsame Spitze Mölders wirkte über weite Strecken sehr verloren. Einziger Eintrag im Arbeitszeugnis der Fuggerstädter nach 45 glanzlosen Minuten blieb ein Distanzversuch von Hosogai (7.), der den jungen Rakovsky im Nürnberger Tor nicht wirklich forderte.

- Anzeige -

Recht viel besser machte es derweil auch der fränkische Gastgeber nicht. Die Hecking-Elf zeigte sich zwar lauffreudig und übernahm auch immer mehr die Initiative, versuchte den Augsburger Riegel zumeist über die rechte Seite zu knacken, wo Chandler immer wieder den Weg an die Grundlinie suchte. Große Möglichkeiten blieben dabei aber Mangelware. Ein tückischer Kopfball von Hegeler nach einem Standard (18.), ein strammer Rechtsschuss des ehemaligen Augsburgers (26.) und ein harmloser Schuss von Wießmeier (33.) - näher kamen die Nürnberger nicht vor das Gästetor.

Und auch der Referee war nicht besonders gefordert. Thorsten Kinhöfer belegte den 18jährigen Rakovsky nach dessen unbeholfenen Ausflug ins Feld inklusive Foul an Mölders mit Gelb. Als Pekhart im Strafraum-Duell mit de Roeck zu Boden ging (40.), blieb die Pfeife zurecht stumm, der Halbzeitpfiff erfolgte dann fast auf die Sekunde pünktlich.

Nach dem Seitenwechsel verharrten beide Teams weiterhin in ihren taktischen Schemata. Augsburg fiel lange Zeit nicht auf, lediglich Mölders stellte Rakovsky mal auf die Probe (52.). Auf der Gegenseite mühte sich der FCN weiter, kam aber nur zu Halbchancen durch die Verteidiger Wollscheid (58.) und Klose (63.).

Den Torbann brach dann ein Joker. Esswein, für Eigler mittlerweile im Spiel, suchte den Doppelpass mit Pekhart, narrte Sankoh im Strafraum und setzte den Ball sehenswert an Jentzsch vorbei in die Maschen (76.). Jos Luhukay reagierte, brachte nun Reinhardt und Kapllani ins Spiel und stellte offensiver auf (81.). Doch an der Niederlage konnte er so nichts mehr ändern. Die FCN-Defensive wehrte in der Schlussphase die freilich bescheidenen Versuche der Gäste auf den Ausgleich erfolgreich ab und sicherte so den zweiten Sieg in dieser Spielzeit.

Nach der Länderspielpause ist der 1. FC Nürnberg am Sonntag den 11. September zu Gast beim 1. FC Köln. Bereits am Freitag zuvor empfängt der FC Augsburg Bayer Leverkusen.

27.08.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Rakovsky (3,5)    
Chandler (3) , 
Wollscheid (3) , 
Klose (3) , 
Pinola (3,5) - 
Simons (4)    
Cohen (4,5)    
Wießmeier (4)        
Hegeler (3,5)    
Eigler (5)    
Pekhart (3)    

Einwechslungen:
60. Esswein (2)     für Eigler
73. Mendler für Hegeler
84. Maroh für Wießmeier

Trainer:
Hecking
FC Augsburg
Aufstellung:
Jentzsch (3) - 
Callsen-Bracker (3,5)        
Sankoh (4,5) , 
de Roeck (4) , 
Davids (4) - 
Hosogai (3,5)        
Sinkala (3,5) - 
M. Ndjeng (4,5)    
Baier (5)    
Bellinghausen (4,5) - 

Einwechslungen:
61. Gogia für M. Ndjeng
81. Kapllani für Baier
81. Reinhardt für Hosogai

Trainer:
Luhukay

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Esswein (76., Linksschuss, Pekhart)
Gelbe Karten
Nürnberg:
Pekhart
(1. Gelbe Karte)
,
Rakovsky
(1.)
,
Wießmeier
(1.)
,
Cohen
(2.)
Augsburg:
Hosogai
(1. Gelbe Karte)
,
Callsen-Bracker
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
27.08.2011 15:30 Uhr
Stadion:
Easy-Credit-Stadion, Nürnberg
Zuschauer:
43071
Spielnote:  5
defensiv erfüllten beide Teams ihre Aufgaben weitgehend, offensiv leisteten beide zumeist einen Offenbarungseid, Bundesliga-Niveau sieht anders aus.
Chancenverhältnis:
5:2
Eckenverhältnis:
4:3
Schiedsrichter:
Thorsten Kinhöfer (Herne)   Note 2
etwas kleinlich, darin aber konsequent. Ansonsten so souverän wie unauffällig in der Spielleitung.
Spieler des Spiels:
Alexander Esswein
Mit ihm wechselte Trainer Hecking Schwung und den Sieg ein. Hatte trotz der knappen Zeit die meisten Torschüsse (3).
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -