Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Schalke 04

 - 

Bor. Mönchengladbach

 
FC Schalke 04

1:0 (0:0)

Bor. Mönchengladbach
Seite versenden

FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.











S04 schiebt sich auf Platz 2 - Erste Pleite für die Favre-Elf

Raul macht's im dritten Anlauf

In einer abwechslungsreichen und technisch ansehnlichen Partie sicherte sich Schalke gegen Gladbach verdient drei Punkte. Die Königsblauen hatten im ersten Abschnitt etwas mehr Spielkontrolle, die Borussia gefiel durch schnelles Umschalten. Nach dem Wechsel wurde die Rangnick-Elf immer überlegener und erzielte Mitte des zweiten Durchgangs das Tor des Tages. Die Rheinländer stemmten sich danach vergeblich gegen die erste Niederlage.

Holtby und Bobadilla haben den Ball nicht im Blick
Ja, wo isser denn? Raul Bobadilla und Lewis Holtby haben den Ball nicht im Blick.
© Getty ImagesZoomansicht

Schalke-Coach Ralf Rangnick entschied sich nach dem 6:1-Kantersieg in der Europa-League-Qualifikation gegen HJK Helsinki mit Uchida für Höger für einen neuen Akteur.

Auch auf Seiten der Borussia stellte Trainer Lucien Favre im Vergleich zum 4:1-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg auf einer Position um und brachte Innenverteidiger Brouwers nach abgelaufener Sperre für Marx - Nordtveit rückte aus dem Abwehrzentrum ins Mittelfeld vor.

Gladbach startete nach den letzten Erfolgen mit breiter Brust und war in der Anfangsphase das aktivere Team. Eine schnelle Kombination mündete in eine gute Chance für Arango, der an Fährmann scheiterte (8.). Schalke meldete sich erstmals nach elf Minuten zu Wort: Reus bewahrte seine Elf nach Matips Kopfball kurz vor der Linie vor einem Rückstand. Die Königsblauen kamen nun besser ins Spiel - Huntelaar hatte sein Visier noch nicht richtig eingestellt (15.) -, mussten aber vor dem schnellen Umschalten der Borussia auf der Hut sein.

- Anzeige -

Bemerkenswert, wie die Gäste mit wenigen Ballkontakten das Mittelfeld überbrückten und somit Chancen kreierten - Hanke scheiterte an Fährmann (20.). Kurz zuvor hatte Papadopoulos ter Stegens Fehlgriff bei einer Ecke von Farfan nicht ausnutzen können (18.).

Verteilt die Chancen, verteilt bis dorthin die Spielanteile. In der Folge erarbeiteten sich die Rangnick-Schützlinge in einem technisch ansehnlichen Duell aber ein optisches Übergewicht. Raul verpasste eine Gelegenheit per Volleyabnahme (26.), und vor allem bei Farfans Ecken geriet die ansonsten souveräne Deckung der Gäste ins Schwitzen: Nachdem Höwedes die Lufthoheit hatte, nahm Bobadilla ter Stegen per Kopfballabwehr vor der Linie die Arbeit ab (37.).

Gladbachs Offensivaktionen waren in dieser Phase meist etwas überhastet. Einen aber hatte die Favre-Elf noch im Köcher: Hanke knallte aus 18 Metern knapp über den Winkel (43.).

Ohne Personalwechsel ging es nach Wiederanpfiff weiter. S04 kam mit Elan aus der Kabine und drängte auf den Führungstreffer. Die Rheinländer staffelten sich um den eigenen Strafraum herum und hatten Glück, dass Jantschke Rauls Schuss aus elf Metern abblocken konnte (51.).

Die Rangnick-Elf blieb tonangebend, die Borussia lauerte auf Konter. Bobadilla leitete einen solchen ein, Reus umkurvte halblinks im Strafraum den klug den Winkel verkürzenden S04-Keeper Fährmann, hatte aber zu viel Tempo drauf und lief ins Toraus (60.).

Wenig später gingen die Königsblauen verdient in Führung: Nach Farfans Flanke verlängerte Papadopoulos per Kopf an den Fünfmeterraum. Huntelaar war ebenfalls per Kopf dran, und Raul vollstreckte nach zweimaligem Scheitern an ter Stegen aus kürzester Distanz (64.).

Favre reagierte sofort, brachte mit de Camargo für Bobadilla einen frischen Angreifer (67.), wenig später Leckie für Hanke (73.), der kurz zuvor bei der bis dorthin besten Gladbacher Chance im zweiten Durchgang an Fährmann gescheitert war.

Die Borussia gab sich nicht geschlagen, intensivierte in der Schlussphase ihre Angriffsbemühungen. Uchida rettete vor Reus (77.), Nordtveit platzierte aus 20 Metern genau auf Fährmann (79.). Kompakt verteidigende Schalker verhinderten in den Schlussminuten weitere Chancen des Gegners und brachten den Dreier über die Zeit.

Nach der Länderspielpause ist der FC Schalke 04 am Sonntag (17.30 Uhr) zu Gast beim VfL Wolfsburg. Bereits am Samstag (15.30 Uhr) empfängt Borussia M'gladbach den 1. FC Kaiserslautern.

28.08.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Fährmann (3) - 
Uchida (3,5) , 
Höwedes (3)        
Matip (3) , 
Fuchs (3)    
Holtby (3,5)    
Farfan (2,5)    
Draxler (3)    
Raul (3)    

Einwechslungen:
82. Höger für Holtby
86. Marica für Draxler
90. Baumjohann für Farfan

Trainer:
Rangnick
Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
ter Stegen (3) - 
Jantschke (4)    
Brouwers (3) , 
Dante (3)    
Daems (4)    
Nordtveit (3,5)    
Neustädter (3,5) - 
Reus (2,5) , 
Arango (4,5) - 
Bobadilla (4,5)        
Hanke (4)    

Einwechslungen:
67. de Camargo für Bobadilla
73. Leckie für Hanke
81. Rupp für Nordtveit

Trainer:
Favre

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Raul (64., Linksschuss, Huntelaar)
Gelbe Karten
Schalke:
Fuchs
(1. Gelbe Karte)
,
Höwedes
(1.)
Gladbach:
Jantschke
(2. Gelbe Karte)
,
Bobadilla
(2.)
,
Dante
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
28.08.2011 17:30 Uhr
Stadion:
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer:
61673 (ausverkauft)
Spielnote:  3
nach sehr unterhaltsamer Startphase verlor die Partie an Attraktivität.
Chancenverhältnis:
6:4
Eckenverhältnis:
8:6
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)   Note 2,5
hatte die Partie gut im Griff. Allerdings keine klare Linie bei den persönlichen Strafen, so hätte er Nordtveit für sein taktisches Foul an Farfan verwarnen müssen (31.).
Spieler des Spiels:
Jefferson Farfan
Aktivposten im Schalker Spiel, sorgte für Wirbel auf dem rechten Flügel, schlug gefährliche Ecken.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -