Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bor. Mönchengladbach

 - 

Bayern München

 

1:1 (0:0)

Seite versenden

Bor. Mönchengladbach
Bayern München
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.














Demichelis und van Buyten verletzt - Bobadilla gesperrt

Klose rettet den Bayern die Tabellenführung

Der FC Bayern hat einen kleinen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft hinnehmen müssen, immerhin aber die Tabellenführung behauptet. Der Rekordmeister stellte über 90 Minuten in Gladbach das tonangebende Team, hatte es aber mit einer sehr kompakt auftretenden Borussia zu tun, die wiederholt gefährlich konterte. Nach dem Rückstand musste ein Bankdrücker herhalten, um dem FCB die Tabellenführung zu retten.

Daems gegen Robben
Ausgebremst: Daems und Co. knöpften Robbens Bayern einen Zähler ab.
© picture allianceZoomansicht

Gladbachs Coach Michael Frontzeck wechselte nach der 1:3-Pleite auf Schalke einmal. Der junge Herrmann begann anstelle des gelbgesperrten Matmour.

Auf Münchner Seite nahm Bayern-Trainer Louis van Gaal im Vergleich zum 1:0-Sieg in der Champions League gegen Lyon ebenfalls eine Änderung vor. Badstuber, der in der Königsklasse gesperrt gefehlt hatte, verdrängte Contento aus der Startelf. Van Bommel musste wegen seiner zehnten Verwarnung wie am Mittwoch erneut zuschauen.

- Anzeige -

Die Bayern begannen selbstbewusst, machten da weiter, wo sie gegen Lyon aufgehört hatten und drängten Gladbach hinten rein. Den Hausherren blieb zunächst nicht viel mehr, als den kombinationssicheren Münchnern hinterherzulaufen. Allerdings vermochte es der Rekordmeister nicht, echte Torchancen zu produzieren. Schweinsteigers Schuss aus der zweiten Reihe blieb vorerst der einzige Annäherungsversuch an Baillys Tor (7.).

Anders Gladbach, das in der Anfangsphase ausschließlich verteidigte, dann aber blitzsauber konterte. Nach einem Stellungsfehler von Demichelis drang Reus aussichtsreich in den Sechzehner ein, setzte das Leder aber knapp links vorbei (9.). Die Borussia wurde in der Folge mutiger und hätte nach Riberys Rückpass zu Butt indirekten Freistoß im Strafraum bekommen müssen, Referee Michael Weiner sah das allerdings nicht so, sondern sprach den Münchnern den Ball zu (16.).

Die Partie war nun offen, weil der FCB klar mehr Ballbesitz hatte, der VfL aber die besseren Chancen besaß. Bobadilla kam bei einem schnellen Gegenangriff an Demichelis und Butt vorbei, erreichte das Leder aber nicht mehr vor der Grundlinie (18.). Die Bayern fanden auch weiterhin kaum Zugang zum Gladbacher Strafraum, sondern versuchten sich immer wieder aus der zweiten Reihe. Ribery bereitete Bailly dabei die größten Probleme, im Nachfassen machte der Schlussmann die Chance aber zunichte (26.).

Ansonsten tat sich im ersten Abschnitt nicht viel. Beide Teams zogen ihr Spiel konsequent durch. München etwas offensiver, Gladbach etwas weiter zurückgezogen. Neben weiteren Distanzschüssen sorgte lediglich Robben für Aufregung, als er nach schöner Einzelleistung vor Bailly auftauchte, aber schon zu nah am Keeper dran war, um den Ball vorbeizulegen (38.).

Van Gaal musste zur Pause den an der Wade verletzten Demichelis austauschen und ersetzte den Argentinier durch Contento. Badstuber ging nach innen. München war auch zu Beginn des zweiten Abschnitts um eine funktionierende Offensive bemüht, rannte sich in der engmaschigen Gladbacher Defensive aber weiter fest. Olics Versuch parierte Bailly problemlos (49.).

So witterten die Gastgeber langsam, aber sicher die Chance, dass hier mehr drin war als "nur" ein Punkt. Zumal der angeschlagene van Buyten - er wurde später durch Tymoshchuk ersetzt - sich nur noch humpelnd fortbewegen konnte. Herrmann zielte nach Badstubers Fehler noch drüber (60.), Sekunden später klingelte es aber. Über Bradley und Bobadilla bekam Reus den Ball in den Lauf gespielt. Der Ex-Ahlener war schneller als Contento und verwandelte aus 15 Metern sehenswert vorbei an Butt ins rechte Eck (60.).

Der FCB reagierte mit wütenden Angriffen, van Gaal mit Klose für Müller. Zunächst kratzten Arango (63.) und Bobadilla (70.) jeweils per Freistoß aber erst einmal am 2:0. München schien kräftemäßig abzubauen, um dann plötzlich doch zurückzuschlagen. Lahm hatte viel Zeit zum Flanken und hob die Kugel hoch vors Tor, wo sich Klose hochschraubte und gekonnt per Kopf zum 1:1 traf (73.).

Auf des Messers Schneide bog die Partie auf die Schlussgerade ein. Sowohl die Bayern als auch die Borussia wollten mehr. Frontzeck brachte mit Friend und Colautti für Bobadilla und Herrmann frisches Offensivpersonal. Letztlich war es jedoch der Spitzenreiter, der gegen Ende dem Siegtreffer ein bisschen näher war, allerdings auch keine wirkliche Großchance mehr zustande brachte.

Mönchengladbach gastiert am Samstag ohne den gelbgesperrten Bobadilla bei Hannover 96, die Bayern treten zum Champions-League-Rückspiel am Dienstag in Lyon an. In der Liga bekommt der Rekordmeister nächsten Samstag Besuch vom VfL Bochum.

24.04.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Bailly (3) - 
Levels (3)    
Brouwers (4) , 
Dante (2) , 
Daems (4)    
Marx (4) , 
Bradley (4) - 
Herrmann (4)    
Arango (4) - 
Reus (2)        
Bobadilla (3)        

Einwechslungen:
81. Friend für Bobadilla
81. Colautti für Herrmann
90. + 1 Meeuwis für Reus

Trainer:
Frontzeck
Bayern München
Aufstellung:
Butt (3) - 
Lahm (2)    
van Buyten (4)        
Demichelis (4)    
Badstuber (4)    
Pranjic (4) - 
Robben (3) , 
Ribery (4) - 
T. Müller (4,5)    
Olic (4)

Einwechslungen:
46. Contento (3) für Demichelis
64. Tymoshchuk für van Buyten
66. Klose         für T. Müller

Trainer:
van Gaal

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Reus (60., Rechtsschuss, Bobadilla)
1:1
Klose (73., Kopfball, Lahm)
Gelbe Karten
Gladbach:
Bobadilla
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Levels
(8.)
Bayern:
van Buyten
(2. Gelbe Karte)
,
Badstuber
(3.)
,
Klose
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
24.04.2010 15:30 Uhr
Stadion:
Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach
Zuschauer:
54057 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
kein hochklassiges Spiel, aber gerade im zweiten Durchgang spannend und unterhaltsam.
Chancenverhältnis:
5:3
Eckenverhältnis:
4:8
Schiedsrichter:
Michael Weiner (Giesen)   Note 3
lag ganz daneben, als er Riberys Rückpass auf Butt nicht ahndete und stattdessen auf Freistoß für Bayern entschied (15.), anschließend keine gravierenden Fehler mehr. Gelb für Bobadilla war überzogen.
Spieler des Spiels:
Marco Reus
Zeigte beim Tor seine Vollstreckerqualitäten. Mit viel Tempo in den Offensivaktionen und Engagement in der Rückwärtsbewegung.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -