Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SC Freiburg

 - 

1. FC Nürnberg

 
SC Freiburg

2:1 (1:0)

1. FC Nürnberg
Seite versenden

SC Freiburg
1. FC Nürnberg
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.











Spielinfos

Anstoß: Sa. 17.04.2010 15:30, 31. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Badenova-Stadion, Freiburg
SC Freiburg   1. FC Nürnberg
16 Platz 14
28 Punkte 28
0,90 Punkte/Spiel 0,90
29:56 Tore 29:51
0,94:1,81 Tore/Spiel 0,94:1,65
BILANZ
10 Siege 3
5 Unentschieden 5
3 Niederlagen 10
14
12
10
8
6
4
2
2
4
6
8
10
12
14
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

SC FreiburgSC Freiburg - Vereinsnews

Sechs Debütanten - zwei aus Frankfurt
Die Elf des Tages am 12. Bundesliga-Spieltag... ... [weiter]
 
Verflixte Schlussphase kostet SCF sechs Punkte
Nach dem 2:2 gegen Hertha BSC und dem 3:3 in Hoffenheim verspielte der SC Freiburg in Mainz (2:2) schon zum dritten Mal in dieser Saison in den Schlussminuten einen Sieg. Statt mit sechs Punkten mehr um die Europapokal-Plätze mitzumischen, beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz lediglich einen Zähler. Fehlt am Ende die Kraft? ... [weiter]
 
Klaus drängt in die erste Elf
Never change a winning team? Trotz der jüngsten Siege im Pokal bei 1860 (5:2), in Köln (1:0) und gegen Schalke (2:0) muss Christian Streich seine Elf für das Spiel in Mainz umbauen. Der verletzte Sascha Riether dürfte durch Oliver Sorg ersetzt werden, Auch hinter Sebastian Kerk steht ein Fragezeichen. Verantwortlich dafür ist in erster Linie Felix Klaus. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

1. FC Nürnberg1. FC Nürnberg - Vereinsnews

Nur Pinolas Rote Karte trübt den Traumeinstand
Gelungenes Debüt für René Weiler: Am Sonntag brachte der 1. FC Nürnberg unter der Regie seines neuen Cheftrainers Spitzenreiter FC Ingolstadt die erste Saisonpleite in der 2. Bundesliga bei: Das 2:1 gegen die "Schanzer" nährte die Hoffnungen auf einen Aufschwung und bessere Zeiten am Valznerweiher. Einziger Wermutstropfen für den Club: die Rote Karte für Abwehrmann Javier Pinola. ... [weiter]
 
Pinola: Unter Weiler ein heißer Startelf-Kandidat
Die Vorfreude ist groß. "Es wird ein tolles Spiel vor tollem Publikum in einem tollen Stadion", sagt René Weiler und seine Augen glänzen. "Einen guten Auftritt und ein positives Ergebnis" wünscht sich der neue Trainer des 1. FC Nürnberg in seinem Premierenspiel am Sonntag vor rund 35.000 Zuschauern und seiner erstmals aus der Schweiz anreisenden Familie gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer FC Ingolstadt (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de). "Aber dazu werden wir eine Topleistung brauchen." ... [weiter]
 
Schäfer glaubt nicht mehr an weitere Einsätze
Das Aus kam über Nacht. Von einem Tag zum anderen musste Raphael Schäfer nach der 0:3-Niederlage in Heidenheim am siebten Spieltag seinen Platz im Tor des 1. FC Nürnberg räumen - den Platz, den der 35-Jährige zuvor in stolzen 250 Bundesliga- und 72 Zweitligaspielen eingenommen hatte. Gegen Spitzenreiter Ingolstadt erwartet den 35-Jährigen eine Beförderung, doch an weitere Einsätze will er vorerst nicht mehr glauben. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
24.11.14
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 31 37 63
 
2 31 23 61
 
3 31 28 54
 
4 31 24 54
 
5 31 13 53
 
6 31 8 50
 
7 31 15 48
 
8 31 5 46
 
9 31 -4 45
 
10 31 -6 44
 
11 31 -7 37
 
12 31 -12 37
 
13 31 -3 35
 
14 31 -22 28
 
15 31 -24 28
 
16 31 -27 28
 
17 31 -29 27
 
18 31 -19 23
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -