Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Eintracht Frankfurt

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 
Eintracht Frankfurt

0:2 (0:1)

Bayer 04 Leverkusen
Seite versenden

Eintracht Frankfurt
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.











Frankfurt kann auch im siebten Saisonspiel nicht gewinnen

Helmes bringt Bayer auf Kurs

Ein Blitzstart durch einen Elfmetertreffer von Helmes ebnete Bayer Leverkusen den Weg zum 2:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt. Die Funkel-Elf enttäuschte zwar nicht, entwickelte aber trotz der Rückkehr von Amanatidis nur sehr wenig Torgefahr. Die Hessen warten somit weiterhin auf den ersten Saisonsieg, während Bayer sich in der Spitzengruppe festsetzt.

Steinhöfer hängt sich rein
Stets bemüht: Der Einsatzwille der Frankfurter war vorhanden, der Lohn blieb aus.
© dpaZoomansicht

Eintracht-Coach Friedhelm Funkel konnte entgegen dem 1:2 in Hoffenheim wieder auf Kapitän und Torjäger Amanatidis zurückgreifen. Zudem rückte Fink in die erste Elf. Inamoto und Toski mussten zunächst auf die Bank. Dort saß erstmals auch Neuzugang Korkmaz, der sich in der Vorbereitung einen Fußbruch zugezogen hatte.

Bruno Labbadia beließ es gegenüber der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Berlin bei einer erzwungenen personellen Änderung im Bayer-Mittelfeld: Barnetta fiel mit einer Schleimbeutelentzündung im Knie aus, sein Schweizer Landsmann Schwegler rückte in die Startelf.

Bayer 04 erwischte einen Blitzstart: Schüsse von Vidal und Renato Augusto führten noch nicht zum Erfolg (2.), doch schon kurz darauf gingen die Gäste in Führung. Kießling schlug im Strafraum einen Haken und wurde von den hereingrätschenden Bellaid und Russ plump zu Fall gebracht. Den folgenden Strafstoß verwandelte Helmes sicher (6.).

Das frühe Tor beflügelte aber eher die Eintracht, die häufig versuchte, die Abwehr der Rheinländer über die Außen zu knacken. Doch zu einem gefährlichen Abschluss kam die Funkel-Elf bei allem Bemühen lange nicht. Erst ein Kopfball von Köhler und nach Adler-Abwehr der Nachschuss durch Fenin sorgte für Aufregung (37.).

Die starke Bayer-Offensive konnte sich gegen die zwei defensiven Dreierketten der Frankfurter allerdings auch nur selten in Szene setzten. Renato Augusto verzog nach Bellaid-Fehler aus zwölf Metern (35.), Rolfes traf zwar ins Netz, das Tor fand aber wegen einer angeblichen Abseitsstellung keine Anerkennung.

Helmes trifft per Elfmeter
Verladen: Patrick Helmes schickt Nikolov in die falsche Ecke und trifft per Elfmeter.
© dpa

Zur Pause gab Funkel mit der Hereinnahme von Korkmaz zwar das Zeichen für mehr Angriffslust. Doch auf dem Platz fand sich davon nicht viel wieder. Leverkusen kontrollierte das Geschehen, ohne selber zu glänzen. Erst ein indirekter Freistoß von Kadlec in der 61. Minute brachte Torgefahr - und prompt die Entscheidung! Nikolov konnte den Gewaltschuss des Tschechen nur nach vorne abklatschen, Vidal köpfte freistehend zum 2:0 ein.

- Anzeige -

Damit war der Eintracht der Zahn gezogen. Zwar rackerten die Hessen weiter und hatten durch einen Köhler-Freistoß (76., Adler pariert), einen Liberopoulos-Schuss (84.) und eine Fenin-Direktabnahme (90.+1) noch Möglichkeiten, doch ein Treffer wollte nicht gelingen.

Da auch die Gäste ihre Kontermöglichkeiten nicht entschieden genug suchten, blieb es letztlich beim leistungsgerechten Sieg der Labbadia-Elf.

Für Eintracht Frankfurt gilt es nun am Mittwoch im Nachholspiel gegen Karlsruhe, endlich den ersten "Dreier" einzufahren. Am Samstag steht die Reise nach Cottbus auf dem Programm. Am Freitagabend steigt in Leverkusen das rheinische Derby gegen den 1. FC Köln.

18.10.08
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Frankfurt
Aufstellung:
Nikolov (4) - 
Galindo (5) , 
Russ (4,5) , 
Bellaid (5)    
Ochs (4) , 
M. Fink (5)    
Spycher (4) - 
Köhler (5) , 
Steinhöfer (5) - 
Fenin (5) , 
Amanatidis (5)    

Einwechslungen:
46. Korkmaz (5) für Bellaid
74. Liberopoulos     für Amanatidis

Trainer:
Funkel
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Adler (2,5) - 
Castro (3,5)    
Henrique (3,5)    
Kadlec (3,5) - 
Rolfes (3) - 
Renato Augusto (3)    
Vidal (3)            
Schwegler (3)    
Helmes (3)        
Kießling (2,5)

Einwechslungen:
69. Dum     für Vidal
85. Gekas für Helmes
90. + 1 Djakpa für Renato Augusto

Trainer:
Labbadia

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Helmes (6., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Kießling)
0:2
Vidal (61., Kopfball, Kadlec)
Gelbe Karten
Frankfurt:
M. Fink
(2. Gelbe Karte)
,
Liberopoulos
(2.)
Leverkusen:
Castro
(2. Gelbe Karte)
,
Henrique
(2.)
,
Schwegler
(1.)
,
Vidal
(2.)
,
Dum
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
18.10.2008 15:30 Uhr
Stadion:
Commerzbank-Arena, Frankfurt
Zuschauer:
48000
Spielnote:  4,5
fußballerische Magerkost, viele Fehler, kaum gelungene Kombinationen.
Chancenverhältnis:
4:5
Eckenverhältnis:
6:3
Schiedsrichter:
Peter Gagelmann (Bremen)   Note 5
entschied beim Tor von Rolfes nach Freistoß von Renato Augusto (45.) zu Unrecht auf Abseits, sorgte durch theatralische Spielleitung für unnötige Hektik.
Spieler des Spiels:
René Adler
Sorgte dafür, dass die verlorenen Zweikämpfe in der Innenverteidigung ohne Auswirkung blieben, strahlte Sicherheit aus.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -