Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
VfL Wolfsburg
5
:
1

Halbzeitstand
3:1
Werder Bremen
 

VfL Wolfsburg

Werder Bremen

 

Spielinfos

Anstoß: Sa. 23.05.2009 15:30, 34. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Volkswagen-Arena, Wolfsburg
VfL Wolfsburg   Werder Bremen
1 Platz 10
69 Punkte 45
2,03 Punkte/Spiel 1,32
80:41 Tore 64:50
2,35:1,21 Tore/Spiel 1,88:1,47
BILANZ
17 Siege 13
7 Unentschieden 7
13 Niederlagen 17
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfL WolfsburgVfL Wolfsburg - Vereinsnews

Kruse und die Krise
Straftraining, ein gestrichener freier Tag, lautstarke Konflikte im Training - die Folgen der Krise beim VfL Wolfsburg sind offensichtlich. Max Kruse spricht über die komplizierte Phase, die ihn auch ganz persönlich betrifft. Muss der Neuzugang um seinen Stammplatz fürchten? ... [weiter]
 
Allofs:
"Im Fußball müssen wir uns auch Geduld leisten können", appellierte Klaus Allofs am Montag und war bestrebt, die Richtung vorzugeben, die der kriselnde VfL Wolfsburg einschlagen soll. Der Manager des Vize-Meisters nahm bei einer Veranstaltung in Hannover Stellung zu "der unangenehmen sportlichen Situation" des Klubs nach sieben Spielen ohne Sieg. Dabei korrigierte Allofs die am Wochenende verbreitete Version, wie er vorzugehen gedenke: "Ich habe nicht mit Spielerverkäufen gedroht." ... [weiter]
 
Knoche: Mehr als eine Chance?
So hatte er sich seinen ersten Saisoneinsatz sicher nicht vorgestellt. Robin Knoche verteidigte für den VfL Wolfsburg auf Schalke an der Seite von Abwehrchef Naldo, konnte die 0:3-Niederlage jedoch nicht verhindern. Im Gegenteil: Die fehlende Spielpraxis war dem Eigengewächs anzumerken. Dennoch oder gerade deswegen hofft der 23-Jährige nun auf weitere Bewährungschancen. ... [weiter]
 
Auch das noch: Sorgen um Guilavogui
Beim 0:3 auf Schalke war Josuha Guilavogui der letzte verbliebene defensive Mittelfeldspieler im Kader des VfL Wolfsburg. Luiz Gustavo war gesperrt, Maximilian Arnold verletzt, Christian Träsch erkrankt. In Gelsenkirchen erwischte es nun auch den Franzosen. ... [weiter]
 
Huntelaar fordert Respekt, Heldt hat kein Mitleid
Pfiffe, Schmährufe, zum Teil amüsant, zum Teil unter der Gürtellinie. Unterm Strich aber, so resümierte es Julian Draxler nach dem Abpfiff selbst, "war es im Rahmen". In der Tat reagierten die Fans des FC Schalke 04 insgesamt weniger feindselig als befürchtet auf die Arena-Rückkehr ihres verlorenen Sohnes. Draxlers frühere Teamkollegen bezogen später eindeutig Position und Schalkes Sportvorstand Horst Heldt erklärte, warum er "kein Mitleid" mit dem Abgewanderten habe. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Skripnik:
Mit einem 3:1 bei Bayer Leverkusen überraschte Werder Bremen im Viertelfinale des DFB-Pokals. "Heute hat alles gepasst" freute sich Coach Viktor Skripnik über den Coup. Der Einzug in das Halbfinale sei eine "gute Sache", der zudem für Selbstvertrauen im Abstiegskampf sorgen soll. "Wir haben gesehen, dass wir was erreichen können", sagte Skripnik. Erreichen wollte das Halbfinale auch die Werkself, bei der die Enttäuschung über das Aus riesengroß ist. "Wir sind nicht glücklich" so Trainer Roger Schmidt, dem besonders die Leistung in der ersten Hälfte absolut nocht gefallen hat. "Da waren wir viel zu fahrlässig, deshalb haben wir das Spiel verloren". ... [zum Video]
 
Bleibt Öztunali? Eichin meldet Wunsch an
Eigentlich steht er bei Bayer Leverkusen unter Vertrag, mit "Leihverein" Werder Bremen zog er aber dank des 3:1 bei Bayer 04 ins Pokal-Halbfinale ein: Für Levin Öztunali war die Begegnung in Leverkusen eine besondere. Und wenn es nach Werder-Manager Thomas Eichin geht, dürfen gerne noch einige Partien im Bremer Trikot hinzukommen. Eichin hat eine Verlängerung der bis zum Saisonende vereinbarten Leihe ins Auge gefasst. "Ich habe den Wunsch bei Rudi Völler angemeldet, dass wir mal darüber im April reden", erklärte er am Dienstag. "Vielleicht hat er nichts dagegen, wenn er noch mal ein Jahr Bundesliga-Erfahrung bei uns sammelt." Bayer-Trainer Roger Schmidt, der Özunali eine "gute Entwicklung in Bremen" bescheinigte, gab sich zurückhaltend: "Levi ist noch bis Sommer ausgeliehen. Da haben wir noch die Zeit, zu beobachten, was das Beste für ihn ist." ... [Alle Transfermeldungen]
 
Bilder: Dortmund und Werder jubeln in der Fremde
... [weiter]
 
Wendells Platzverweis ist der Knackpunkt
In einer intensiven Partie setzte sich Bremen auch im sechsten Pokalduell gegen Leverkusen durch und steht nach einem verdienten 3:1 im Halbfinale. In der BayArena belohnte sich die Werkself für ihren Aufwand mit der Führung, Werder aber spielte stark auf und drehte den Spieß noch im ersten Durchgang um. Die kurz vor der Pause dezimierte Schmidt-Elf versuchte nach dem Wechsel alles, der defensiv kompakte SVW aber ließ überhaupt nichts mehr anbrennen und entschied das Spiel durch ein irreguläres Tor. ... [weiter]
 
Skripnik will Geschichte schreiben - Junuzovic fällt aus
Raus aus dem Abstiegskampf in der Meisterschaft, rein ins Vergnügen des DFB-Pokals. So sehen sie bei Werder Bremen das Viertelfinale im Cupwettbewerb bei Bayer Leverkusen. "Wir können Geschichte schreiben", meint Viktor Skripnik im Vorfeld. Erstmals seit 2010 könnte der Nord-Klub, der seiner großen Pokal-Tradition hinterher trauert, wieder ins Halbfinale einziehen. Am Montag gab es indes eine Hiobsbotschaft: Zlatko Junuzovic wird wegen Problemen an der lädierten Schulter nicht mitwirken können - im Gegensatz zu Anthony Ujah. ... [weiter]
 
 
 
 
 
10.02.16
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 34 39 69
 
2 34 29 67
 
3 34 20 64
 
4 34 7 63
 
5 34 2 61
 
6 34 23 59
 
7 34 14 55
 
8 34 12 50
 
9 34 13 49
 
10 34 14 45
 
11 34 -20 40
 
12 34 -15 39
 
13 34 -21 33
 
14 34 -16 32
 
15 34 -23 31
 
16 34 -27 30
 
17 34 -24 29
 
18 34 -27 28
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -