Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

1. FC Köln

 
Bayern München

1:2 (0:2)

1. FC Köln
Seite versenden

Bayern München
1. FC Köln
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.









Erster Kölner Sieg in München seit elf Jahren

Debütant Brosinski narrt die Stars

Pünktlich zum Karnevalswochenende hat der 1. FC Köln nach elf Jahren ohne Sieg wieder an der Isar gewonnen und so für noch mehr Feierstimmung in der Domstadt gesorgt. Dank einer stabilen Defensive und mutigen Vorstößen führte die Daum-Elf bereits zur Pause nicht unverdient mit 2:0, ehe den Bayern die Aufholjagd nach dem Wechsel nur noch zur Hälfte gelang. Köln hatte mit Debütant Daniel Brosinski einen entscheidenden Debütanten in seinen Reihen, pfofitierte allerdings auch von einer Fehlentscheidung des Referees.

Verkehrte Welt: Ribery (li.) und Brosinski.
Verkehrte Welt: Während Topstar Ribery ungläubig dreinblickt, lässt Debütant Brosinski seinen Gefühlen nach dem 0:2 freien Lauf.
© picture allianceZoomansicht

Bayern-Coach Jürgen Klinsmann stellte nach dem 1:2 in Berlin seine Viererkette um. Oddo (nach abgesessener Rot-Sperre) und van Buyten verdrängten Lell und Lucio auf die Bank. Im Sturm ersetzte Podolski, der erstmals seit dem elften Spieltag wieder auflief, den verletzten Toni und bekam damit den Vorzug vor Donovan.

Auf Kölns Seite wechselte Trainer Christoph Daum im Vergleich zum 0:0 gegen Karlsruhe zweimal. McKenna vertrat den Gelb-gesperrten Mohamad, Debütant Brosinski begann an Stelle von Radu.

- Anzeige -

Köln versteckte sich zunächst nicht und verbuchte nach wenigen Augenblicken die erste Chance. Novakovic verfehlte das Tor per Kopf aber genauso (2.) wie Podolski wenig später auf der Gegenseite mit einem 16-Meter-Schuss (6.). Nach knapp zehn Minuten nahmen beide Mannschaften die erwartete Grundordnung auf dem Feld ein. Aus einer kompakten Defensive empfing Köln die Angriffe der Bayern, die die Initiative übernahmen und vorwiegend über die Flügel versuchten, zum Erfolg zu kommen.

Nach 13 Minuten hatten die Münchner damit prompt Erfolg, das Gespann um Referee Rafati machte dem Rekordmeister aber einen Strich durch die Rechnung. Nach einer Oddo-Flanke, die der Kölner McKenna unglücklich verlängert hatte, köpfte Klose das vermeintliche 1:0, die Unparteiischen wollten aber eine Abseitsstellung erkannt haben und verweigerten dem Treffer die Anerkennung - eine glatte Fehlentscheidung. München bestimmte das Geschehen, wurde aber nur selten zwingend.

Anders die Daum-Elf, die sich vor dem Tor eiskalt zeigte. Vucicevic schickte Ehret auf die Reise, der Demichelis davonlief und den Ball vorbei an Rensing zum 0:1 ins Tor spitzelte (22.). Die Führung verlieh den ohnehin ordentlich mitspielenden Gästen weiteren Mut. Aus einer weitgehend sicheren Abwehr heraus starteten die Domstädter immer wieder vielversprechende Gegenangriffe. So scheiterte zunächst Brecko an Rensing (27.), ehe der FC nachlegte. Bundesliganeuling Brosinski spielte nach rechts zum agilen Vucicevic, der Lahm ganz alt aussehen ließ und dann nach innen passte. Brosinski war mittlerweile in Position gelaufen und schob das Spielgerät aus sechs Metern über die Linie - 0:2 (34.).

Klose wäre auf der Gegenseite beinahe die schnelle Antwort gelungen, alleine vor Mondragon schoss der ehemalige Bremer aber links vorbei (35.). Dennoch, Köln strotzte nun vor Selbstvertrauen und hatte sogar die Chance, auf 3:0 zu erhöhen. Nach einem weiten Lauf über die linke Seite drang Novakovic bis in den Strafraum ein, sein Schuss wurde aber zur Ecke abgefälscht.

Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs schafften es die Bayern, wieder Druck auf das von Mondragon gehütete Tor aufzubauen, das Kölner Bollwerk hielt den Angriffen aber stand.

Klinsmann reagierte zur Pause und brachte Altintop und Donovan für Schweinsteiger und Podolski. Die erste dicke Chance des zweiten Durchgangs gehörte aber erst einmal den Gästen. Pezzoni verlängerte eine Ehret-Ecke zu Novakovic, dessen Kopfball Donovan von der Linie kratzte (50.). Die Bayern waren nun aber bemüht, die Zügel anzuziehen, vielversprechende Gelegenheiten produzierte der Rekordmeister vorerst aber nicht. Köln agierte da zielstrebiger; Brosinski prüfte Rensing aus halbrechter Position allerdings erfolglos (55.).

Je länger die Partie dauerte, desto intensiver und wütender wurden die Versuche des Rekordmeisters, der den Strafraum der Gäste nun pausenlos belagerte. Einzig die Qualität der Möglichkeiten ließ zu wünschen übrig. Bis zur ersten richtig dicken Münchner Chance dauerte es bis zur 70. Minute, als Klose nach einer Oddo-Flanke platziert aufs Tor köpfte, im glänzend reagierenden Mondragon aber seinen Meister fand. Immer wieder brachte die Daum-Elf bei den zahllosen Schüssen der Hausherren einen Fuß dazwischen, wenn doch einmal ein Ball durchrutschte, fehlte die Präzision.

Christoph Daum
Freude pur: Christoph Daum schreit seine Freude nach dem Abpfiff heraus.
© picture alliance

Bis in die Schlussphase hinein hielt Köln hinten dicht, ehe die Münchner doch trafen. Altintops weite Flanke aus dem Halbfeld landete bei van Buyten, der von Petit nicht gestört wurde und per Kopf zum Anschluss traf (84.). Die Bayern warfen natürlich alles nach vorne, es sollte aber alles nichts helfen. Mit etwas Glück und dank unbändiger Kampfkraft rettete Köln den Sieg über die Zeit.

Die Bayern haben am Mittwoch bei Sporting Lissabon zunächst internationale Aufgaben zu erfüllen, ehe es am Sonntag in Bremen wieder um Bundesligapunkte geht. Köln empfängt bereits am Freitag Arminia Bielefeld.

21.02.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Rensing (3,5) - 
Oddo (4)    
Demichelis (5) , 
van Buyten (4,5)        
Lahm (4,5) - 
van Bommel (5,5) , 
Zé Roberto (5,5)    
Schweinsteiger (5)    
Ribery (4,5) - 
Klose (4) , 
Podolski (5)    

Einwechslungen:
46. Hamit Altintop (4,5) für Schweinsteiger
46. Donovan (5,5) für Podolski
65. Borowski für Zé Roberto

Reservebank:
Butt (Tor)
,
Lell
,
Lucio
,
Ottl

Trainer:
Klinsmann
1. FC Köln
Aufstellung:
Mondragon (2) - 
Brecko (2,5)    
Geromel (2) , 
McKenna (3) , 
Matip (2,5) - 
Petit (3) , 
Pezzoni (4)    
Brosinski (2,5)        
Ehret (2,5)        
Vucicevic (1,5)    

Einwechslungen:
76. W. Sanou für Brosinski
85. Broich für Ehret
90. D. Boateng für Vucicevic

Trainer:
Daum

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Ehret (22., Linksschuss, Vucicevic)
0:2
Brosinski (34., Rechtsschuss, Vucicevic)
1:2
van Buyten (84., Kopfball, Hamit Altintop)
Gelbe Karten
Bayern:
van Buyten
(1. Gelbe Karte)
,
Oddo
(3.)
Köln:
Pezzoni
(3. Gelbe Karte)
,
Brecko
(6.)

Spielinfo

Anstoß:
21.02.2009 15:30 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
69000 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
das Spiel lebte von der Dramatik, fußballerisch war es dürftig.
Chancenverhältnis:
5:6
Eckenverhältnis:
9:4
Schiedsrichter:
Babak Rafati (Hannover)   Note 5
griff entscheidend ins Spiel ein, als er Klose bei dessen Treffer (13.) zu Unrecht im Abseits sah, insgesamt sehr kleinlich.
Spieler des Spiels:
Nemanja Vucicevic
Gestalter in der Offensive, viel unterwegs, hielt den Ball gut. Inszenierte beide Tore mit klugem Zuspiel und feiner Einzelleistung.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -