Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

3
:
0

Halbzeitstand
1:0
Hansa Rostock

Hansa Rostock


BAYER 04 LEVERKUSEN
HANSA ROSTOCK
15.
30.
45.


60.
75.
90.










Bundesligadebüt für Rostocks Hahnel - Adler mit Assist

Bayers Superserie hält

Leverkusen unterstreicht seine Ambitionen und fährt gegen den harmlosen Aufsteiger aus Rostock den fünften Ligasieg in Folge ein. Nach der frühen Führung hatten die Rheinländer mit der harmlosen Pagelsdorf-Elf leichtes Spiel. Dies änderte sich auch im zweiten Abschnitt nicht. Der Sieg der Leverkusener geriet zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Im Vergleich zum 1:0 gegen Sparta Prag musste Bayer auf Kießling (5. Gelbe Karte) verzichten, Rotsünder Ramelow saß auf der Bank. Sinkewicz und Gresko begannen bei den Rheinländern. Rostock unterlag zuletzt mit 0:3 gegen Hannover. Drei Änderungen nahm Trainer Frank Pagelsdorf vor: Torhüter Stefan Wächter musste wegen Magen-Darm-Problemen passen. So feierte Jörg Hahnel sein Bundesligadebüt. Torwart-Oldie Perry Bräutigam (44) saß auf der Reservebank. Zudem liefen Cetkovic und Pearce für Dorn und Rahn auf.

Rolfes trifft zum 1:0
Zugeschlagen! Rolfes trifft zum 1:0, Hahnel muss machtlos zusehen.
© dpaZoomansicht

Es dauerte nur ganze vier Minuten, bis Jörg Hahnel zum ersten Mal das Leder aus dem Tor holen musste. Bayer nutzte die erste Ecke zur Führung: Mit dem Kopf verlängerte Haggui auf Rolfes, der einsam und verlassen das Leder annahm und in aller Ruhe zum 1:0 aus vier Metern einschob. Der Rostocker Keeper war schuldlos - im Gegensatz zu seinen Vorderleuten, die den Nationalspieler unbeachtet ließen.

Leverkusen blieb tonangebend - und das fast wider Willen. Denn die Skibbe-Elf gab ihre Zurückhaltung nach dem Führungstreffer erst auf, als sie merkte, dass von den Gästen überhaupt nichts kam. Die Hanseaten wirkten pomadig und "verteidigten" eher das 0:1, als selbst die Initiative zu übernehmen. Bis zur nächsten Gelegenheit mussten die Zuschauer in der BayArena aufgrund der hohen Fehlpassquote und vieler Unterbrechungen lange warten. Doch auch diese endstand aus keinem spielerischen Moment. Adler verließ sein Tor, um für Haggui zu klären. Das misslang. Allerdings konnte Agali keinen Nutzen aus dem Fehler ziehen, da der Bayer-Keeper den Nigerianer noch erfolgreich am Abschluss störte (29.).

Das war's dann aber auch mit den Rostocker Angriffsbemühungen. Leverkusen, das jederzeit Herr der Lage war, legte wieder zu. Doch nur selten wirklich beherzt: Greskos Distanzschuss aus 30 Metern flog knapp am Torgiebel vorbei (34.). Drei Minuten später die gelungenste Kombination der ersten Hälfte: Castros öffenden Pass erlief Barnetta, der für Gekas querlegte. Der Grieche rutschte jedoch knapp am Leder vorbei. Kurz vor dem Pausenpfiff durfte Hahnel sein Können beweisen. Castro kam aus 16 Metern zum Abschluss, der 25-Jährige tauchte rechtzeitig ab und klärte mit Bravour zur Ecke.

Frank Pagelsdorf reagierte zur Pause, brachte Hähnge für den glücklosen, aber bemühten Agali. Allein, es half nichts. Die Hanseaten blieben unsichtbar in der Offensive, während Bayer immer wieder gute Ansätze, meist über die starke rechte Seite, zeigte. Stein konnte in der 54. Minute gerade noch gegen Gekas klären. Weniger geschickt stellte sich jedoch nur eine Zeigerumdrehung später Rathgeb an, der Castro im Strafraum regelwidrig am Schussversuch hinderte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Freier, auch wenn Hahnel das richtige Eck gewählt hatte.

Gekas und Freier
Torschützen unter sich: Bayer-Feier mit Gekas und Freier.
© dpa

Rostock fügte sich ohne große Gegenwehr seinem Schicksal und quittierte schon früh die zehnte Saisonniederlage. Von Aufbäumen keine Spur. Vielmehr drängte Bayer auf die Entscheidung, die dann - wenn auch etwas glücklich - in der 72. Minute fiel. Ein missglückter Befreiungsschlag von Adler landete im Lauf von Gekas. Hahnel wollte den Ball abfangen, stand dann aber im Niemandsland. Gekas war's recht: Der Grieche umkurvte ihn mühelos und schob locker zum achten Saisontreffer ein.

Rostock war in der Schlussviertelstunde nur noch um Schadensbegrenzung bemüht. Doch beinahe hätte der starke Freier kurz vor Abpfiff nochmal nachgelegt. Allein vor dem Tor traf er aber nur den Außenpfosten (87.).

Leverkusen muss am kommenden Samstag in Bremen antreten. Rostock empfängt am Sonntag den VfL Bochum.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Adler (3) - 
Sarpei (2,5) , 
M. Friedrich (2,5) , 
Haggui (2,5) , 
Gresko (3) - 
Sinkiewicz (3) - 
Castro (2)    
Rolfes (1)    
Freier (2)    
Barnetta (2,5)    
Gekas (3,5)        

Einwechslungen:
74. Bulykin für Gekas
80. Dum für Barnetta
84. Faty für Castro

Trainer:
Skibbe
Hansa Rostock
Aufstellung:
Hahnel (3,5) - 
Langen (4,5)    
Sebastian (4,5) , 
Orestes (4,5) , 
Stein (5) - 
Rathgeb (5) , 
Beinlich (5) - 
E. Kern (4,5)    
Pearce (4,5) - 
Cetkovic (5)    
Agali (5)        

Einwechslungen:
46. Hähnge (5) für Agali
76. Bülow für Langen
83. Bartels für Cetkovic

Trainer:
Pagelsdorf

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Rolfes (4., Linksschuss, Haggui)
2:0
Freier (55., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Castro)
3:0
Gekas (72., Linksschuss, Adler)
Gelbe Karten
Leverkusen:
-
Rostock:
Agali
(4. Gelbe Karte)
,
E. Kern
(5., gesperrt)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 14. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
14
7x
 
2.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
13
5x
 
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
13
5x
 
4.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
14
5x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
12
4x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
09.12.2007 17:00 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
22500 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
Leverkusen ließ die Rostocker laufen und sorgte für einen hohen Unterhaltungswert.
Chancenverhältnis:
7:0
Eckenverhältnis:
8:3
Schiedsrichter:
Markus Schmidt (Stuttgart)   Note 2
lag in einem Spiel ohne haarige Szenen in allen Entscheidungen richtig.
Spieler des Spiels:
Simon Rolfes
Überzeugender Denker und Lenker, stark in der Balleroberung wie auch als Ballverteiler, sorgte mit seinem frühen Tor für Sicherheit.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine