Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Schalke 04

FC Schalke 04

2
:
1

Halbzeitstand
2:0
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld


FC SCHALKE 04
ARMINIA BIELEFELD
15.
30.
45.


60.
75.
90.







Schalke verpasst achte Meisterschaft

Treffer von Lincoln und Halil reichen nicht

Der FC Schalke 04 hat den achten Meistertitel knapp verpasst. Trotz einer beherzten Leistung gegen die über weite Strecken überforderte Arminia aus Bielefeld und einem hoch verdienten 2:1-Erfolg reichte es am Ende für die "Königsblauen" nicht. Rang zwei konnte die Slomka-Elf zwar verteidigen, der tröstet aber wenig über die vergebene Chance auf den Titel hinweg.

Lincoln (li.) und Hain.
Lincoln feiert, Bielefelds Torwart Hain muss sich geschlagen geben.
© dpaZoomansicht

Mit zwei Änderungen im Vergleich zum bitteren 0:2 in Dortmund ging Schalke-Trainer Mirko Slomka das Saisonfinale an: Kobiashvili ersetzte den verletzten Pander (Rückenbeschwerden), Halil Altintop sollte die Offensive für Özil beleben. Stammtorwart Neuer konnte trotz Anriss des Syndesmosebandes mit einem Tape-Verband spielen. Auch bei der Arminia gab es zwei Umstellungen. DSC-Coach Ernst Middendorp schickte gegenüber dem 3:1-Sieg gegen Hannover Gabriel und Zuma für Vata und Wichniarek aufs Feld.

Mit viel Wut im Bauch agierte Schalke von Beginn an, hatte aber nach zwei Minuten Glück. Nach einem Fehler von Krstajic tauchte Zuma von Eigler bedient alleine vor Neuer auf, Rafinha warf sich aber in den Schuss des DSC-Stürmers und rettete im letzten Moment zur Ecke. Nach diesem Warnschuss diktierten die "Königsblauen" das Geschehen, zeigten sich aggressiv im Zweikampf und drängten die Gäste in die eigene Hälfte.

Nach elf Minuten wurden die Anfangsbemühungen der Slomka-Elf mit dem 1:0 belohnt. Lincoln umspielte 18 Meter vor dem Tor Gabriel, machte noch zwei Schritte und schob den Ball überlegt an Hain vorbei ins Tor. Schalke machte weiter gehörigen Druck, Bielefeld konnte sich aus der Umklammerung nicht befreien und kassierte prompt den zweiten Gegentreffer. Asamoah setzte sich im Strafraum kampfstark durch und spitzelte den Ball weiter zum völlig freistehenden Halil Altintop. Der fackelte nicht lang und schoss unhaltbar ein.

Schalke ließ nicht locker, suchte immer wieder den Pass in die Tiefe und kam zwangsläufig zu Chancen. Halil Altintop (27.) und Kuranyi (28.) hatten die besten, brachten den Ball aber nicht im Tor unter. Vom Team von Ernst Middendorp indes war wenig zu sehen. Der ganz große Druck der "Königsblauen" ließ zwar etwas nach, dennoch ergaben sich für Bielefeld gegen eine kaum geforderte, aber konzentriert agierende S04-Defensive keine nennenswerten Möglichkeiten.

Ernst Middendorp brachte mit Marx und Kamper zwei frische Kräfte in seine Mannschaft, die 45 Minuten auf der ganzen Linie enttäuschte. Am Spiel der Bielefelder änderte sich wenig. Schalke dominierte weiter die Partie, zeigte sich aber im Gegensatz zum ersten Durchgang nicht zwingend genug gegen weit in der eigenen Hälfte stehende Arminen.

Die igelten sich phasenweise im Strafraum ein, Schalke fand aber kein propates Mittel und verpasste auch immer wieder rechtzeitig den Abschluss. Die Slomka-Elf musste dem hohen Tempo Tribut zollen, zudem schien der Zwischenstand aus Stuttgart den Aktionen der Slomka-Elf den Nerv gezogen zu haben. Die "Königsblauen" zeigten sich zwar bemüht, im entscheidenden Moment waren die Abspiele zu ungenau. Am Ende ließen die Kräfte immer mehr nach, Bielefeld kam so sogar noch zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß von Kamper nahm Kucera den Ball im Strafraum an und traf per Drehschuss.

Der Traum von Schalke 04 ist geplatzt, die "Königsblauen" sind erneut nur Vizemeister. Bielefeld schließt die Saison auf Rang zwölf ab.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Neuer (2,5) - 
Rafinha (2,5) , 
Bordon (1,5) , 
Krstajic (3) , 
Kobiashvili (3) - 
Hamit Altintop (2,5) , 
F. Ernst (2,5) - 
Lincoln (2)    
Asamoah (2,5)    
Kuranyi (2,5)    
Halil Altintop (2,5)        

Einwechslungen:
46. Özil (4) für Asamoah
78. Lövenkrands für Halil Altintop
84. Larsen für Kuranyi

Trainer:
Slomka
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
M. Hain (3) - 
Bollmann (5) , 
Kucera (3)    
Gabriel (4,5) , 
Westermann (4,5) - 
Kauf (5) - 
Tesche (4,5)    
Rau (4) - 
Böhme (4,5)    
Zuma (5)    
Eigler (5)

Einwechslungen:
46. Kamper (4) für Tesche
46. Marx (4) für Zuma
70. Wichniarek für Böhme

Trainer:
Middendorp

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Lincoln (11., Linksschuss, Rafinha)
2:0
Halil Altintop (16., Rechtsschuss, Asamoah)
2:1
Kucera (90., Rechtsschuss, Kamper)

Spielinfo

Anstoß:
19.05.2007 15:30 Uhr
Stadion:
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer:
61482 (ausverkauft)
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
9:3
Eckenverhältnis:
12:5
Schiedsrichter:
Dr. Felix Brych (München)   Note 3,5
die gute Schiedsrichterleistung litt unter einem schwachen Assistenten Schalk, der anstürmende Schalker mehrfach benachteiligte.
Spieler des Spiels:
Marcelo José Bordon
Unüberwindlich im Abwehrzentrum und dynamischer Antreiber, riss die Kollegen zu immer neuen Angriffswellen mit.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine