Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayer 04 Leverkusen

 - 

Hannover 96

 
Bayer 04 Leverkusen

0:1 (0:1)

Hannover 96
Seite versenden

Bayer 04 Leverkusen
Hannover 96
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.









Leverkusen enttäuschte in jeglicher Hinsicht

Frühe Entscheidung durch Rosenthal

Dank einer konzentrierten Leistung gewann Hannover in Leverkusen. Bereits in der siebten Minute war die Partie durch das Tor von Rosenthal zu Gunsten der Niedersachsen entschieden. Leverkusen fand überhaupt nicht ins Spiel und hatte gegen die starke Defensive der Gäste kaum Tormöglichkeiten. Hannover zieht nach dem Erfolg in der Tabelle zudem an Leverkusen vorbei.

Rosenthal und Callsen-Bracker
Frühe Führung: Rosenthal lässt Callsen-Bracker stehen und besorgte das 1:0 für Hannover.
© dpaZoomansicht

Michael Skibbe musste im Vergleich zum 3:2 gegen Blackburn im UEFA-Cup auf Butt und Freier verzichten, die beide auf Grund einer Rot-Sperre nicht zur Verfügung standen. So war Fernandez erstmals von Beginn an auf dem Feld. Außerdem kam für Voronin Barnetta in die Startformation.

Hannovers Coach Dieter Hecking stellte sein Team nach dem 2:2 gegen Wolfsburg lediglich auf einer Position um: für Bruggink begann Yankov.

- Anzeige -

Hannover gehörte die Anfangsphase in der BayArena. Einen ersten Schuss gab Balitsch in der vierten Minute ab, der das Tor noch verfehlte. Wenig später dann schon die frühe Führung. Yankov setzte sich über die rechte Seite durch und bediente Rosenthal. Der Stürmer gewann den Zweikampf gegen Callsen-Bracker und konnte aus fünf Metern in die lange Ecke einschießen (7.). In der Folge war die Verunsicherung der Skibbe-Elf spürbar. Den Hausherren gelang es kaum, sich zu befreien. Leverkusen spielte zu langsam, nicht direkt genug und gab den Niedersachsen damit Zeit, sich in der Defensive zu formieren.

Während Bayer weiter nicht ins Spiel fand, agierte Hannover zunehmend souverän und blieb die gefährlichere Mannschaft. So setzte sich Huszti mit einem Sprint auf der rechten Außenbahn durch. Seine Flanke köpfte Rosenthal aufs Tor, doch den Kopfball konnte Fernandez locker parieren (22.). Das uninspirierte Auftreten der Leverkusener bis zu diesem Zeitpunkt wurde vom Publikum bereits mit ersten Unmutsbekundungen bestraft. Erst nach einer Standardsituation dann eine gute Möglichkeit. Eine Freistoßflanke von Schneider köpfte Kießling aufs Tor, wo Enke aufgepasst hatte (29.).

Die erste Chance für Leverkusen aus dem Spiel heraus sahen die Zuschauer erst in der 38. Minute. Kießling suchte den Abschluss, wurde allerdings abgedrängt und legte dann zurück auf Babic. Dessen Flachschuss wurde zur sicheren Beute von Enke. Im Gegenzug vergab Balitsch die große Möglichkeit zu erhöhen. Aus zehn Metern traf er völlig freistehend nur das Außennetz.

Michael Skibbe musste nach der schwachen Vorstellung etwas verändern. So kamen zur zweiten Hälfte Athirson und Voronin für Ramelow und Barbarez. Am Spiel sollte sich zunächst nichts ändern. Minutenlang fand Leverkusen kaum den Weg über die Mittellinie. Auf der anderen Seite sorgten die gelegentlichen Offensivaktionen der Hecking-Elf immer wieder für Gefahr. Die beste Möglichkeit vergab Fahrenhorst, als ihm nach einer Ecke plötzlich der Ball vor die Füße sprang. Aus zwei Metern traf der Abwehrspieler jedoch nur die Latte (59.).

Haggui und Hashemian im Nahkampf
Kopfballduell: Haggui und Hashemian im Nahkampf.

Bei der Heimelf wurden zu viele Fehlpässe gespielt, kaum ein Ball kam bei den Spitzen an. Erst in der 85. Minute war es soweit: Voronin legte für Rolfes ab, der aus kurzer Distanz Enke anschoss. Und in der letzten Minute verpasste Voronin mit seinem Schuss nur um Zentimeter den Ausgleich. Eindeutig zu wenig, so dass Hannover als verdienter Sieger den Platz verlassen konnte.

Bayer steht nun eine schwere Woche bevor. Am Donnerstag muss man (19 Uhr) in Blackburn zum Rückspiel der UEFA-Cup-Zwischenrunde antreten, danach geht es am Sonntag auf Schalke gegen den Tabellenführer. Hannover trifft am Samstag auf Borussia Dortmund.

17.02.07
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Fernandez (3,5) - 
Castro (4) , 
Haggui (3,5)    
Babic (4,5) - 
Ramelow (5)    
Rolfes (4,5) - 
Barbarez (5)    
Barnetta (4)    

Einwechslungen:
46. Athirson (4,5) für Ramelow
46. Voronin (5)     für Barbarez
72. Papadopulos für Barnetta

Trainer:
Skibbe
Hannover 96
Aufstellung:
Enke (3) - 
Cherundolo (3,5) , 
Vinicius (3) , 
Fahrenhorst (3)    
Tarnat (4) - 
Lala (3) , 
Balitsch (2,5) - 
Rosenthal (2)    
Yankov (3,5)    
Huszti (3)    
Hashemian (5)    

Einwechslungen:
64. Stajner für Hashemian
75. Bruggink für Yankov
79. Schröter für Huszti

Trainer:
Hecking

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Rosenthal (7., Rechtsschuss, Yankov)
Gelbe Karten
Leverkusen:
Haggui
(8. Gelbe Karte)
,
Voronin
(2.)
Hannover:
Fahrenhorst
(5. Gelbe Karte, gesperrt)

Spielinfo

Anstoß:
17.02.2007 15:30 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
21000
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
3:7
Eckenverhältnis:
5:4
Schiedsrichter:
Peter Gagelmann (Bremen)   Note 2
fehlerlose Leitung eines allerdings leicht zu leitenden Spiels, angenehm zurückhaltend in der Gestik.
Spieler des Spiels:
Jan Rosenthal
Der Youngster überzeugte rechts offensiv wie defensiv, lief viel und spielte effektiv, belohnte sich selbst mit dem Siegtor.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -