Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

VfB Stuttgart

 - 

Bor. Mönchengladbach

 
VfB Stuttgart

1:0 (1:0)

Bor. Mönchengladbach
Seite versenden

VfB Stuttgart
Bor. Mönchengladbach
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.









Spielinfos

Anstoß: So. 26.11.2006 18:00, 14. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Gottlieb-Daimler Stadion, Stuttgart
VfB Stuttgart   Bor. Mönchengladbach
3 Platz 15
27 Punkte 13
1,93 Punkte/Spiel 0,93
27:19 Tore 11:19
1,93:1,36 Tore/Spiel 0,79:1,36
BILANZ
37 Siege 25
28 Unentschieden 28
25 Niederlagen 37
70
60
50
40
30
20
10
10
20
30
40
50
60
70
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfB StuttgartVfB Stuttgart - Vereinsnews

Didavi: Doppelt bitteres Wochenende
Mit seinem Namen wird jeweils die Hoffnung auf den Klassenerhalt in Verbindung gebracht. Doch an diesem Wochenende konnte Daniel Didavi gleich zweimal nicht wirklich etwas Positives für seinen Klub beisteuern. Weder in der Bundesliga, noch für den VfB II in der 3. Liga. Beide Partien endeten mit bitteren Enttäuschungen für den offensiven Mittelfeldspieler. ... [weiter]
 
Gegen die Wand
Viermal in Folge hatte der VfB Stuttgart das "Ländle-Derby" gegen den SC Freiburg gewonnen - und nicht viel deutete zur Pause darauf hin, dass die Siegesserie bei der neuerlichen Auflage am Samstag ein Ende finden würde. Die Stuttgarter lagen verdient mit 2:0 in Führung und schienen gegen den direkten Konkurrenten klar auf dem Weg zu drei wichtigen Punkten im Abstiegskampf zu sein. Was dann passierte, hatte wohl kaum jemand kommen sehen - außer Huub Stevens. ... [weiter]
 
Streich:
Der SC Freiburg spielte im Kellerduell beim VfB Stuttgart eine katastrophale erste Halbzeit. Dass sich die Gäste am Ende trotzdem wie die Sieger fühlen konnten, lag vor allem an einem Mann: Nils Petersen. Statistisch gesehen war das keine Überraschung - Trainer Christian Streich war dennoch verwirrt und sauer. In erster Linie aber auf sich selbst. ... [weiter]
 
Perfektes Comeback dank Doppelpacker Petersen
Im Kellerduell zwischen Stuttgart und Freiburg gab es keinen Sieger. Lange schien der VfB die Punkte mit nach Hause zu nehmen - die Schwaben führten zur Halbzeit durchaus verdient und dank zweier Flankenläufe schon mit 2:0. Im zweiten Durchgang aber drehte der Sportclub auf und kam durch einen Doppelpack von Petersen noch einmal zurück. ... [weiter]
 
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
 
 
 
 

Bor. MönchengladbachBor. Mönchengladbach - Vereinsnews

Kruse macht Bayern zum Meister
Borussia Mönchengladbach feierte gegen den VfL Wolfsburg einen späten 1:0-Sieg, ist damit seit zehn Spielen ungeschlagen und sprang damit auf Platz drei. Für Begeisterung dürfte das Resultat aber auch in München sorgen, denn der FC Bayern ist damit definitiv zum 25. Mal deutscher Meister. ... [weiter]
 
Heckings Erfolgsrezept gilt auch für Gladbach
Mehrere Faktoren müssen zusammenkommen, um erfolgreich sein zu können. Vor dem Duell mit Mönchengladbach am Sonntag nennt Dieter Hecking drei davon: "Qualität, Konstanz und Kompetenz. Es macht sich immer bezahlt, wenn man es schafft, das unter einen Hut zu bringen." Es wäre nicht verwunderlich, wenn der VfL-Trainer dies auf seinen VfL beziehen würde, jedoch lobt er damit den nächsten Gegner. ... [weiter]
 
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler
Jubiläen, ein Rekord und ein Standardkünstler

 
Treffen der Kronprinzen in Mönchengladbach
Der Abwehrchef muss passen im Spitzenspiel am Sonntagabend, Martin Stranzl muss sein Comeback definitiv verschieben. Dafür kann Lucien Favre gegen Wolfsburg einen anderen Schlüsselspieler aber wohl wieder aufbieten. Granit Xhaka trainierte am Freitag zwar individuell, hat seine Überdehnung im Sprunggelenk aber so weit auskuriert, dass er gegen Wolfsburg in der Startelf stehen sollte. ... [weiter]
 
Daems Zeit in Gladbach neigt sich dem Ende zu
Im Januar 2005 schloss sich Filip Daems Borussia Mönchengladbach an. Seitdem erlebte der bei Fans höchst beliebte Verteidiger vor allem Abstiegsstress. Im Herbst seiner Karriere durfte der 36-Jährige allerdings auch den jüngsten Aufschwung der Fohlen aktiv mitgestalten. Im Sommer 2015 wird das Fohlen-Kapitel dann aber zu Ende sein. ... [weiter]
 
 
 
 
 
26.04.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 14 9 29
 
2 14 18 27
 
3 14 8 27
 
4 14 6 26
 
5 14 6 24
 
6 14 5 20
 
7 14 2 19
 
8 14 -1 19
 
9 14 3 18
 
10 14 2 18
 
11 14 -2 17
 
12 14 -4 16
 
13 14 -9 16
 
14 14 -5 15
 
15 14 -8 13
 
16 14 -10 12
 
17 14 -5 11
 
18 14 -15 9
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -