Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hannover 96

 - 

Eintracht Frankfurt

 
Hannover 96

2:0 (1:0)

Eintracht Frankfurt
Seite versenden

Hannover 96
Eintracht Frankfurt
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










4. Spieltag, Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)

Stajner sichert Sieg für Hannover

- Anzeige -

Hannovers Trainer Ewald Lienen hatte aufgrund der anhaltenden Verletzten-Misere wenig Auswahl in seinem Kader. Im Vergleich zum 1:1 in Hamburg am dritten Spieltag musste er nun Balitsch durch den wieder genesenen Cherundolo ersetzen. Friedhelm Funkel auf Seiten der Frankfurter Eintracht vertraute den selben elf Spielern, die am vergangenen Spieltag den 1. FC Nürnberg mit 1:0 geschlagen hatte.


Der 4. Spieltag im Überblick


Wer geglaubt hatte, Eintracht Frankfurt würde in Hannover auf Halten spielen, sah sich getäuscht. Die Hessen mischten von Beginn an munter mit und brachten Hannovers Torhüter Enke und seine Abwehr in Bedrängnis. So hatte Cha bereits in der fünften Minute eine erste Chance, als er mit einem Pass von Amanatidis durchgebrochen war. Schiedsrichter Dr. Markus Merk pfiff die Chance allerdings wegen Abseits ab. Kurze Zeit später wehrte Zuraw eine Flanke von Meier vor die Füße von Cha ab, der aber gerade noch von Mertesacker abgeblockt werden konnte (10.). Erst nach zehn Minuten kamen die Hausherren in Tritt und zu ersten kleinen Chancen. Zunächst köpfte Stajner eine Brdaric-Flanke in die Arme von Nikolov (12.), dann tanzte Hashemian Ochs aus und steuerte alleine auf das Frankfurter Tor zu. Doch Nikolov stürzte aus seinem Kasten und konnte dem Iraner den Ball vom Fuß angeln (22.). Frankfurt blieb aber weiterhin gefährlich, doch Distanzschüsse von Meier verfehlten in der Folgezeit ihr Ziel. Als das Spiel allmählich zu verflachen drohte, gelang Hannover 96 der Führungstreffer. Hashemian erkämpfte sich auf der rechten Seite den Ball und hob ihn Richtung Elfmeterpunkt. Stajner sprintete in die Flanke und versenkte den Ball mit dem rechten Außenrist unhaltbar für Nikolov im Frankfurter Tor (32.). Der Führungstreffer der 96er zeigte auf Seiten der Eintracht Wirkung. Die Aktionen der Hessen wirkten fortan unsicherer und Torchancen für die Eintracht gab es vor der Pause keine mehr. Da auch Hannover 96 mit der 1:0-Führung vor der Pause zufrieden schien schleppte sich das Spiel ereignislos in die Pause. Mit unverändertem Personal begannen beide Teams die zweite Hälfte und auch am Spiel änderte sich wenig. Frankfurt hatte jetzt zwar mehr Ballbesitz und spielte entschlossener nach vorne, doch gegen die gut gestaffelte Defensive von Hannover konnten die Hessen keine Torchance herausspielen. Hannover 96 verlegte sich zunächst auf Konter, war dabei im Zuspiel aber zu ungenau, so dass beide Torhüter beschäftigungslos blieben. Wie aus dem Nichts erhöhte Hannover auf 2:0. Brdaric erkämpfte sich gegen zwei Frankfurter den Ball und setzte Stajner ein. Der steuerte auf den Frankfurter Strafraum zu und legte quer auf Yankov ab. Der Bulgare zog aus 15 Metern beherzt ab und versenkte den Ball im rechten oberen Toreck (64.). Keine zwei Minuten später verpasste Brdaric die endgültige Entscheidung, als er einen Abpraller freistehend neben das Tor beförderte. Danach nahm Hannover 96 deutlich das Tempo aus dem Spiel, was zu mehreren Chancen der Eintracht führte. Doch Meier mit einem Kopfball nach einer Ecke (66.) und der eingewechselte Weissenberger alleine vor Enke (75.) vergaben gute Gelegenheiten. Routiniert brachten die Niedersachsen die Führung über die Zeit, wobei Vinicius sogar noch die Chance zum 3:0 vergab (86.). Nach drei Unentschieden in Folge bedeutet der Sieg für Hannover 96 einen gelungenen Saisonstart, während Eintracht Frankfurt sich nach dem Sieg am vergangenen Spieltag nun wieder in den Niederungen der Tabelle wieder findet.

09.09.05
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hannover 96
Aufstellung:
Enke (2,5) - 
Cherundolo (4) , 
Mertesacker (3) , 
Zuraw (4)    
Tarnat (4) - 
Lala (4)    
Dabrowski (3,5) - 
Yankov (3)        
Stajner (2)        
Hashemian (4) , 
Brdaric (4,5)    

Einwechslungen:
77. Hahne für Brdaric
85. Vinicius für Yankov
88. Halfar für Stajner

Trainer:
Lienen
Eintracht Frankfurt
Aufstellung:
Nikolov (3) - 
Ochs (4,5)    
Rehmer (4)    
Vasoski (4) , 
Spycher (4,5) - 
Huggel (5) , 
J. Jones (5)    
Meier (4,5) - 
D.-R. Cha (5)    
Köhler (3) - 

Einwechslungen:
61. Chris für Rehmer
63. Lexa für D.-R. Cha
69. Weissenberger für J. Jones

Trainer:
Funkel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Stajner (32., Rechtsschuss, Hashemian)
2:0
Yankov (63., Rechtsschuss, Stajner)
Gelbe Karten
Hannover:
Zuraw
(1. Gelbe Karte)
,
Lala
(1.)
Frankfurt:
Ochs
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
10.09.2005 15:30 Uhr
Stadion:
AWD-Arena, Hannover
Zuschauer:
35166
Spielnote:  4,5
Chancenverhältnis:
8:5
Eckenverhältnis:
1:6
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 2
souverän und ohne Probleme in einem Spiel ohne knifflige Situationen
Spieler des Spiels:
Jiri Stajner
Hannovers Matchwinner, an fast allen gefährlichen Aktionen beteiligt, läuferisch stark auch in der Rückwärtsbewegung
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -