Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Eintracht Frankfurt

 - 

Hertha BSC

 
Eintracht Frankfurt

1:1 (0:1)

Hertha BSC
Seite versenden

Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.











Hertha schwächelt weiter

Nach starkem Beginn baute die Hertha immer mehr ab. Jones brachte die Eintracht nach zwischenzeitlichem Rückstand zurück ins Spiel und bei besserer Chancenauswertung wäre auch mehr möglich gewesen. Die Berliner schwächten sich durch die Gelb-Rote Karte für Madlung selbst und verpassten erneut einen Befreiungsschlag.

- Anzeige -

Eintracht-Coach Friedhelm Funkel musste nach der 1:2-Auswärtsniederlage in Leverkusen eine verletzungsbedingte Änderung vornehmen: Reinhard ersetzte Spycher (Bänderriss) auf der linken Abwehrseite. Auf Seiten der Gäste aus Berlin wirbelte Trainer Falko Götz seine Startelf gegenüber dem 1:1-Remis zu Hause gegen Hannover kräftig durcheinander. Zwischen den Pfosten stand Tremmel für Fiedler (Muskelfaserriss). Für Schröder und den angeschlagenen Gilberto rückten Madlung und Boateng in die Mannschaft. Schließlich stürmte Neuzugang Sverkos für Pantelic.


Der 19. Spieltag im Überblick

Die Partie begann ohne großes taktisches Geplänkel mit guten Einschusschancen auf beiden Seiten. Zunächst verpasste Neuzugang Sverkos knapp eine Hereingabe von Marcelinho (3.), dann verhinderte Keeper Tremmel mit einer glänzenden Parade gegen einen Kopfball des Ex-Herthaners Rehmer die Frankfurter Führung (6.). In der Folge erspielte sich die Hertha, die deutlich spielfreudiger als zuletzt auftrat, ein leichtes Übergewicht. Dass die Hertha den Führungstreffer erzielte, war aber auch das Ergebnis eines Blackouts von Schlussmann Nikolov. Er ließ zunächst einen nicht besonders hart und platziert geschossenen Schuss von Boateng durchrutschen und konnte auch im Nachfassen das Leder nicht aus der Gefahrenzone befördern (20.).

Nach gut einer halben Stunde schaltete die Eintracht einen Gang höher und erarbeitete sich einige gute Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben: Zunächst scheiterte Amanatidis nach einer Flanke des bis dahin blassen Copado am starken Hertha-Keeper Tremmel. Dann bugsierte Meier das Leder alleine vor Tremmel links vorbei. Auch ein sehenswerter Drehschuss von Amanatidis verfehlte sein Ziel nur knapp.

Die Frankfurter hatten sich offensichtlich etwas vorgenommen für den zweiten Durchgang. Engagiert versuchten sie, das Spiel in die Berliner Hälfte zu verlagern. Doch die Hertha konnte sich nach der ersten Drangphase wieder befreien und schien die Kontrolle über das Spiel wieder übernehmen zu können.

Just in dieser Phase gelang den Hessen der Ausgleich: Ausgangspunkt war ein Freistoß, den die Berliner Hintermannschaft nicht aus der Gefahrenzone bekam. Schließlich landete das Leder bei Jones, dessen abgefälschter Schuss zum 1:1 einschlug (58.). Die Partie wurde nun hektischer — mit gravierenden Konsequenzen für Berlin: Madlung sah binnen zehn Minuten zweimal Gelb und musste den Platz verlassen (69.). Hertha brach nun zusehends ein. Angriff auf Angriff rollte auf das Berliner Tor. Aber selbst beste Chancen ließ der Aufsteiger ungenutzt. Die größte vergab der Ex-Herthaner Rehmer, als er den Ball aus kurzer Distanz lediglich an den Pfosten setzte (81.).

Ein abwechslungsreiches Spiel fand keinen Sieger. Hertha begann zwar stark, verlor aber zusehends die Linie und verpasste damit den ersehnten "Dreier". Für die Frankfurter wäre bei besserer Chancenauswertung am Ende sogar mehr möglich gewesen.

04.02.06
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Frankfurt
Aufstellung:
Nikolov (5) - 
Rehmer (4) , 
Chris (3,5)    
Vasoski (3)    
Reinhard (4) - 
J. Jones (2,5)        
Preuß (3,5) , 
Köhler (4,5)    
Meier (4) - 
Copado (3,5) , 

Einwechslungen:
75. Weissenberger für Köhler

Trainer:
Funkel
Hertha BSC
Aufstellung:
Tremmel (1,5) - 
Madlung (4)    
van Burik (4) , 
Fathi (4,5) - 
N. Kovac (4,5) - 
Cairo (4)    
Bastürk (5) , 
K.-P. Boateng (4)    
Marcelinho (4,5)    
Sverkos (5)        

Einwechslungen:
66. Pantelic für Sverkos
71. Schröder für Cairo
90. Dardai für Marcelinho

Trainer:
Götz

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
K.-P. Boateng (20., Rechtsschuss, Marcelinho)
1:1
J. Jones (58., Rechtsschuss)
Gelb-Rote Karten
Frankfurt:
-
Hertha:
Madlung
(69.)

Gelbe Karten
Frankfurt:
J. Jones
(6. Gelbe Karte)
,
Chris
(5., gesperrt)
,
Vasoski
(3.)
Hertha:
Sverkos
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
04.02.2006 15:30 Uhr
Stadion:
Commerzbank-Arena, Frankfurt
Zuschauer:
30000
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
10:1
Eckenverhältnis:
12:4
Schiedsrichter:
Michael Weiner (Giesen)   Note 3
solide Leistung, manchmal jedoch etwas kleinlich
Spieler des Spiels:
Gerhard Tremmel
Sensationelles Spiel des Ersatzkeepers. Allein ihm hatte es Hertha zu verdanken, nicht mit leeren Händen heimzukehren
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -