Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SC Freiburg

 - 

Bor. Mönchengladbach

 

1:1 (1:0)

Seite versenden

SC Freiburg
Bor. Mönchengladbach
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










3. Spieltag, SC Freiburg - Bor. M'gladbach 1-1 (1:0)

Kein Sieger an der Dreisam

- Anzeige -

Nach dem 1:0-Auswärtsieg in Wolfsburg sah Trainer Volker Finke wenig Anlass zu personellen Veränderungen. Dennoch musste er verletzungsbedingt auf Bajramovic verzichten, außerdem musste Tanko zunächst auf der Bank Platz nehmen. Dafür erschienen der zuletzt verletzte Antar und Sanou neu in der Startformation. Mönchengladbachs Coach Holger Fach stellte sein Team gegenüber der 2:3-Heimpleite gegen Dortmund gleich auf mehreren Positionen um. Mit Pletsch, Korzynietz, Broich und Marek Heinz, der von Banik Ostrau losgeeist wurde, standen vier Neue in der Anfangself. Draußen blieben dafür van Kerckhoven, Fukal, Schlaudraff und Sverkos.


Der 3. Spieltag im Überblick


Das Spiel im ausverkauften Dreisam-Stadion begann forsch. Schnell und schnörkellos überwanden die Freiburger das Mittelfeld und fuhren Angriff auf Angriff auf das Gladbacher Tor. Antar vergab die erste Großchance, als er nach einer Vorlage von Olajangbesi aus aussichtsreicher Position direkt in die Arme von Keeper Kampa köpfte (8.). Auch Willis Versuch, das Leder von der Strafraumgrenze ins Tor zu schlenzen, endete erfolglos (20.). Insgesamt sprangen trotz einer klaren Feldüberlegenheit zu wenige zwingende Chancen heraus. Den Gästen aus Gladbach gelang in dieser Phase wenig. Vor allem dem Spiel nach vorne fehlte es an Struktur. Zu viele Fehlpässe und das engagierte Zweikampfverhalten der Breisgauer machten aus dem Gladbacher Sturm eine Flaute. Gegen Mitte der ersten Hälfte schafften es die Breisgauer zunehmend, sich klarere Möglichkeiten herauszuarbeiten. Zunächst scheiterte Antar nach einer Flanke von Riether noch knapp (26.), doch kurz später war er nach einer Hereingabe von Iashvili (Willi fälschte noch ab) hellwach und bugsierte das Leder aus kurzer Distanz zur verdienten Führung ins Netz (28.). Die Freiburger schalteten nun einen Gang zurück, so dass sich Räume für die „Fohlen“ ergaben. Nutzen konnten sie diese aber kaum, dennoch wäre mit dem Pausenpfiff fast der Ausgleich gefallen. Neuville kam völlig frei zum Kopfball, doch das Leder klatschte lediglich an den Außenpfosten. Die „Fohlen“ hatten sich in der Kabine offensichtlich etwas vorgenommen. Nun waren es die Borussen, die das Spiel klar beherrschten. Auch Einschusschancen blieben nicht aus. Letztlich war es dann der Freiburger Mohamad, der fast für den Ausgleich gesorgt hätte: Er hämmerte eine Flanke von Korzynietz an die Latte (51). Bei den Freiburgern war der Faden nach einer guten ersten Hälfte gerissen. Es schlichen sich zu viele Ungenauigkeiten – vor allem im Spiel nach vorne – ein. Zu selten nutzten sie die Räume, die sich aus dem offensiveren Spiel der Borussia ergaben. Die Strafe folgte auf den Fuß. Bei einem weiten Pass von Pletsch auf Neuville war Golz eigentlich zur Stelle. Doch er blieb stehen, so dass Neuville den Ball noch an ihn vorbei spitzeln konnte und aus sehr spitzem Winkel vollenden konnte (78.). In der Schlussphase hatten beide Teams noch Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Letztlich blieb es aber beim leistungsgerechten Unentschieden. Freiburg gab nach einer starken ersten Hälfte den Sieg noch aus der Hand. Damit bleibt Freiburg unbesiegt, Gladbach dagegen weiter ohne Sieg.

26.08.04
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SC Freiburg
Aufstellung:
Golz (5) - 
Olajengbesi (2,5)    
B. Diarra (4) , 
Mohamad (3,5) - 
Willi (3,5) , 
Riether (4) , 
Tskitishvili (3,5) - 
Coulibaly (4) , 
Antar (3,5)        
W. Sanou (5)    

Einwechslungen:
41. Müller (4) für Olajengbesi
56. Berner (4) für W. Sanou
75. Tanko für Antar

Trainer:
Finke
Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Kampa (3) - 
Korzynietz (4) , 
Pletsch (3) , 
Strasser (4) , 
Ziege (4)    
Hausweiler (3,5)    
Gaede (4,5)    
Ulich (5)    
Broich (4,5)    
Heinz (4) , 
Neuville (3,5)    

Einwechslungen:
46. Carnell (2,5)     für Gaede
65. van Hout für Ulich
79. Kluge für Broich

Trainer:
Fach

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Antar (28., Rechtsschuss, Willi)
1:1
Neuville (78., Rechtsschuss, Korzynietz)
Gelbe Karten
Freiburg:
-
Gladbach:
Hausweiler
(2. Gelbe Karte)
,
Ziege
(2.)
,
Carnell
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
28.08.2004 15:30 Uhr
Stadion:
Badenova-Stadion, Freiburg
Zuschauer:
25000 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
Chancenverhältnis:
4:6
Eckenverhältnis:
3:3
Schiedsrichter:
Wolfgang Stark (Ergolding)   Note 2
souveräner Auftritt in einer insgesamt leicht zu leitenden Partie
Spieler des Spiels:
Bradley Carnell
Der Südafrikaner war mitverantwortlich für die deutliche Steigerung der Borussen. Sehr engagiert und spielfreudig.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -