Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hamburger SV

 - 

FC Schalke 04

 

1:2 (0:0)

Seite versenden

Hamburger SV
FC Schalke 04
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.












12. Spieltag, Hamburger SV - FC Schalke 04 1:2 (0:0)

Lincoln schockt den HSV

- Anzeige -

HSV-Trainer Thomas Doll vertraute seinem zuletzt erfolgreichen Personal und schickte die Elf auf das Feld, die beim Nord-Derby in Bremen ein 1:1 erreichte. Nur eine Änderung nahm Schalke-Coach Ralf Rangnick nach dem 1:0 -Erfolg im UEFA-Cup bei den Hearts of Midlothian vor: Kobiashvili ersetzte den angeschlagenen Pander. Krstajic stand auf Grund seiner Adduktorenprobleme nicht im Kader.


Der 12. Spieltag im Überblick


Der Hamburger SV war von Beginn an die aktivere Mannschaft und erspielte sich leichte Feldvorteile. Schalke stand dichtgestaffelt in der eigenen Hälfte und versuchte zunächst über Konter zum Erfolg zu kommen. Die Hanseaten spielten in der Anfangsphase bis zum Strafraum sehr gefällig, der finale Pass kam aber nicht an. Die Partie plätscherte in der Folge ohne große Aufreger vor sich hin. Beide Teams bauten ihre Angriffe behutsam auf, fanden die Lücke im Abwehrverbund des Gegners aber nicht und hatten auch zu viele Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung. Nach einer halben Stunde dann der erste Aufreger, als Mpenza nach einer Aktion von Kobiashvili im Strafraum zu Fall kam, die Pfeife von Schiedsrichter Trautmann aber stumm blieb. Im Gegenzug kam dann Schalke erstmals gefährlich vor das Tor, doch Asamoah kam nach einem Rückpass von Sand von der Torauslinie einen Schritt zu spät. Eine Schusschance von Lincoln nach einem zu kurz abgewehrten Ball von Boulahrouz war in der 32. Minute schon die letzte nennenswerte Aktion in Hälfte eins, in der sich beide Teams weitestgehend neutralisierten und die kompakten Abwehrreihen dominierten.

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag! Der eingewechselte Mahdavikia bediente Schlicke auf der rechten Außenbahn, der passte in die Mitte auf Jarolim. Der Tscheche spielte den links im Strafraum besser postierten Beinlich an, der Rost mit einem Schuss ins lange Eck keine Chance ließ. Schalke in der Folge um den Ausgleich bemüht, doch die Angriffe der "Königsblauen" blieben ohne zündende Ideen. Oft wurde Asamoah gesucht, doch der deutsche Nationalspieler wurde von Klingbeil hartnäckig bekämpft und kam nicht zur Entfaltung. Die Offensivaktionen der Schalker verpufften wirkungslos, gefährlicher war weiter der HSV. Erst köpfte Mpenza nach Vorlage von Barbarez über Rost, aber auch am Schalker Gehäuse vorbei (64.), dann setzte Boulahrouz einen Kopfball knapp über die Latte (66.). 20 Minuten vor dem Ende verhinderte S04-Keeper Rost mit einem tollen Reflex eine Vorentscheidung, als er einen Barbarez-Kopfball nach Mpenza-Flanke entschärfte. Das Auslassen der Chancen sollte sich rächen. Mit einem Doppelschlag drehte Schalke die Partie. Erst traf der eingewechselte Hanke nach Vorarbeit von Lincoln (79.), dann schloss der Brasilianer einen Lauf über das halbe Feld nach einem Fehlpass von Schlicke mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck ab (81.).

Die Serie von Ralf Rangnick stand auf der Kippe, doch eine Doppelschlag in der Schlussphase sorgte für den sechsten Sieg in Folge des neuen Schalker Trainers. Die "Königsblauen" bleiben nach diesem Erfolg auf Rang zwei, sind aber jetzt punktgleich mit Tabellenführer Wolfsburg. Für HSV-Coach Thomas Doll bedeutet das 1:2 die erste Niederlage im vierten Spiel unter seiner Regie, die Hanseaten sind damit wieder im Abstiegskampf angekommen.

05.11.04
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hamburger SV
Aufstellung:
Pieckenhagen (3) - 
Schlicke (4,5) , 
Boulahrouz (2,5) , 
van Buyten (3) , 
Klingbeil (4)    
Wicky (4) - 
Jarolim (3,5)    
Beinlich (3)            
Barbarez (3,5) - 
Takahara (4,5)    
Mpenza (3)

Einwechslungen:
46. Mahdavikia (4) für Takahara
82. Romeo für Beinlich
84. V. Hleb für Jarolim

Trainer:
Doll
FC Schalke 04
Aufstellung:
Rost (3) - 
Oude Kamphuis (4)    
Waldoch (3) , 
Bordon (2,5) , 
Kobiashvili (3,5) - 
C. Poulsen (3,5) , 
Hamit Altintop (4)    
Lincoln (1,5)    
Asamoah (3,5) , 
Ailton (5)    
Sand (2,5)

Einwechslungen:
56. Varela (3) für Hamit Altintop
66. Hanke     für Ailton

Trainer:
Rangnick

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Beinlich (47., Linksschuss, Jarolim)
1:1
Hanke (79., Linksschuss, Lincoln)
1:2
Lincoln (81., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
HSV:
Klingbeil
(1. Gelbe Karte)
,
Beinlich
(4.)
Schalke:
Oude Kamphuis
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
07.11.2004 17:30 Uhr
Stadion:
AOL Arena, Hamburg
Zuschauer:
53487
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
4:4
Eckenverhältnis:
1:5
Schiedsrichter:
Stefan Trautmann (Bodenwerder)   Note 4
übersah Kobiashvilis Foul an Mpenza, das allerdings Zentimeter vor der Strafraumgrenze geschah (29.) und entschied fälschlicherweise auf Abseits beim Konter über Mpenza und van Buyten (60.)
Spieler des Spiels:
Lincoln
Zwei Geniestreiche von ihm drehten das Spiel: seine Vorlage zu Hankes Ausgleichstor und sein sehenswertes Solo zum 1:2.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -