Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Schalke 04

 - 

Hannover 96

 
FC Schalke 04

2:2 (0:1)

Hannover 96
Seite versenden

FC Schalke 04
Hannover 96
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.















25. Spieltag, FC Schalke 04 - Hannover 96 2:2 (0:1)

Der doppelte Brdaric schockt Schalke

- Anzeige -

Nachdem in der Vorwoche beim 0:3 in Frankfurt die Schalker Serie von zehn ungeschlagenen Spielen in Folge riss, stellte Trainer Heynckes sein Team auf einer Position um. Für Hajto rückte Pinto in die erste Elf. Auf Hannoveraner Seite konnten nach der 0:1-Niederlage gegen Kaiserslautern die fraglichen Ziegler (Magen- und Darmgrippe) und Mertesacker (Nasenbeinbruch) auflaufen. Ewald Lienen brachte lediglich an Stelle von de Guzman den Spanier Jaime an dessen 31. Geburtstag.


Der 25. Spieltag im Überblick


Beide Teams benötigten zehn Minuten Anlaufzeit, in denen sie kaum in Sichtweite des gegnerischen Tores kamen. Mittelfeldgeplänkel prägte das Bild. Erst eine gute Chance durch Sand, der eine Hereingabe mit vollem Einsatz zwar noch erreichte, aber nicht auf das Tor der Gäste bringen konnte, brachte etwas Fahrt ins Spiel (11.). In der 14. Minute dann die kalte Dusche für die Hausherren. Mathis bediente Brdaric freistehend am linken Strafraumeck. Der 96-Stürmer hatte reichlich Zeit, um sich eine Ecke auszusuchen und den Ball letztendlich unhaltbar für Ünlü rechts unten im Netz zu versenken. Schalke war in der Folge geschockt und konnte Hannover kaum unter Druck setzen. Erst in der 31. Minute kam es zur ersten guten Möglichkeit. Pinto hatte den Ausgleich auf dem Fuß, nach schönem Direktspiel über Altintop und Glieder traf er aus etwa 12 Metern aber nur den linken Pfosten. Fünf Minuten später wurde es noch einmal eng für die Niedersachsen. Pinto schlug den Ball von rechts vor das Tor. Schuler hätte klären müssen, ließ den Ball aber durchrutschen. So kam Sand kurz vor Ziegler an das Leder. Der Hannoveraner Keeper konnte aber abblocken und so die Führung für sein Team in die Pause retten, da Schalke in der Folge keine Gefahr mehr entwickelte. Der zweite Durchgang startete mit Vorteilen für die Gäste. Immer wieder wurden schnelle Konter initiiert. Bereits in der 47. Minute musste Hamit Altintop nach schönem Pass von Brdaric in höchster Not vor dem einschussbereiten Mathis retten. Vier Minuten später gestattete Rodriguez mit einer verunglückten Abwehr Idrissou eine Schusschance aus 16 Metern, doch der Hannoveraner verzog deutlich. Schalker Chancen hingegen blieben auch jetzt Mangelware. Typisch eine Szene in der 56. Minute: Ein vielversprechender Überzahlangriff landete bei Böhme, der jedoch eine Flanke schlug, die an Freund und Feind vorbei ins Toraus segelte. So musste schon ein Hannoveraner helfen, damit Schalke zum Ausgleich kommen konnte. Eine Ecke von Schalke wehrte 96 noch erfolgreich ab, eine erneute Hereingabe von Böhme konnte Mertesacker, der gegen Schalkes Goalgetter Sand retten wollte, aber nur ins eigene Tor befördern. Die „Königsblauen“ schienen das Spiel anschließend besser in den Griff zu kriegen, doch der Gegenschlag der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Gegen aufrückende Schalker setzte sich Kapitän Lala im Mittelfeld durch und schickte Brdaric direkt steil, der allein vor Ünlü keine Schwierigkeiten hatte, seinen zweiten Treffer zu erzielen (71.). Doch noch einmal konnte Schalke zurückschlagen. Ein Schuss des eingewechselten Hanke wurde von der 96-Abwehr abgefälscht. Sand bewies seinen wiedergewonnen Torriecher und verwandelte frei vor Ziegler, während die Hannoveraner noch eine Abseitsstellung reklamierten (84.). Damit war der Endstand hergestellt, auch die Gelb-Rote Karte von Idrissou, die er sich durch ein Foul an der Eckfahne einhandelte, half Schalke nicht mehr, den erhofften Heimsieg einzufahren. Hannover vergab die große Chance, durch einen Sieg die Abstiegsränge zu verlassen.

19.03.04
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Ünlü (3,5) - 
Lamotte (5) , 
Kläsener (4) , 
Rodriguez (5)        
da Silva Pinto (5)    
Vermant (5) , 
Böhme (4)    
Glieder (4)    
Sand (3,5)        

Einwechslungen:
65. Seitz für Rodriguez
65. Agali für Glieder
79. Hanke für Böhme

Trainer:
Heynckes
Hannover 96
Aufstellung:
Ziegler (2) - 
Cherundolo (3,5) , 
Mertesacker (4) , 
Zuraw (4)    
Schuler (5) - 
Lala (3,5)    
Dabrowski (3,5) - 
Mathis (3) , 
Jaime (4)    
Idrissou (4)    
Brdaric (2)                

Einwechslungen:
75. de Guzman für Jaime
86. Kleber für Lala
86. Christiansen für Brdaric

Trainer:
Lienen

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Brdaric (14., Linksschuss, Mathis)
1:1
Mertesacker (63., Eigentor, Rechtsschuss, Böhme)
1:2
Brdaric (71., Linksschuss, Lala)
2:2
Sand (84., Linksschuss, Hanke)
Gelb-Rote Karten
Schalke:
-
Hannover:
Idrissou
(88.)

Gelbe Karten
Schalke:
Rodriguez
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
da Silva Pinto
(2.)
,
Sand
(3.)
Hannover:
Zuraw
(3. Gelbe Karte)
,
Brdaric
(6.)

Spielinfo

Anstoß:
20.03.2004 15:30 Uhr
Stadion:
Arena AufSchalke, Gelsenkirchen
Zuschauer:
61266 (ausverkauft)
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
5:6
Eckenverhältnis:
7:7
Schiedsrichter:
Herbert Fandel (Kyllburg)   Note 1,5
Christiansen kurz vor Schluss keinen Elfmeter zu geben, ist vertretbar; eine starke Leistung, bei Sands Treffer zu erkennen, dass kein Abseits vorliegt; souveräne Spielleitung, hätte aber unterbinden müssen, das Ersatzspieler Trojan taktische Anweisungen an seine Mitspieler erteilt.
Spieler des Spiels:
Thomas Brdaric
Viel unterwegs, zu schnell für seine Gegenspieler, eiskalt im Abschluss: Der Stürmer brachte Hannover zwei Mal in Führung.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -