Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bor. Mönchengladbach

 - 

Arminia Bielefeld

 
Bor. Mönchengladbach

3:0 (2:0)

Arminia Bielefeld
Seite versenden

Bor. Mönchengladbach
Arminia Bielefeld
1.
15.
30.
45.






46.
60.
75.
90.








8. Spieltag, Bor. M'gladbach - Arminia Bielefeld 3:0 (2:0)

Gladbach meldet sich eindrucksvoll zurück

- Anzeige -

Nach der knappen 0:1-Auswärtsniederlage beim amtierenden Meister Dortmund nahm Borussen-Coach Hans Meyer lediglich eine Änderung vor. Eberl wirkte nach seiner Rotsperre wieder für den erkrankten Hausweiler mit. Auf Seiten der Arminia ließ Trainer Benno Möhlmann mit drei Ausnahmen die Elf auflaufen, die vor einer Woche Schalke mit 2:1 niederrang. Neben dem Gelb-Rot-gesperrten Wichniarek erschienen auch Diabang und Cha nicht in der Startformation. Dafür erhielten Brinkmann, Lense und Bogdanovic ihre Chance.


Das Spiel im Live-Ticker Der 8. Spieltag im Überblick


Von Beginn an war den Borussen anzumerken, dass nach zwei Niederlagen in Folge endlich ein Sieg folgen sollte. Man agierte mit viel Druck und schnellem Spiel nach vorne. Vor allem über die Flügel sorgte die Borussia immer wieder für Gefahr und hatte eine Reihe guter Torgelegenheiten: Ulich (7.), Strasser per Kopf (10.) und van Houdt (22.) scheiterten aber zunächst. Der bisher überraschend gut in die Saison gestartete Gast aus Bielefeld versuchte dagegenzuhalten, ließ sich aber weit in die eigene Hälfte zurückfallen. Die einzige Großchance für die Arminia entstand bezeichnenderweise nach einem dicken Patzer des Borussen Aidoo, doch Brinkmann traf den Ball nicht richtig (9.). In der 32. Minute konnte Gladbach dann seine optische Überlegenheit auch in Zählbares umsetzen: Kluges Schuss landet in den Beinen von Aidoo, der dieses unfreiwillige Zuspiel nach einer schönen Drehung zum 1:0 verwerten kann. Gladbach spielte auch in der Folge weiter nach vorne und wurde dafür kurz vor dem Pausenpfiff belohnt. Aidoo passte fast von der Grundlinie scharf nach innen und findet am zweiten Pfosten van Houdt, der den Ball nur noch über die Linie schieben muss. Bielefeld wollte in der zweiten Halbzeit noch etwas bewegen: Trainer Benno Möhlmann versuchte mit der Einwechslung von Diabang und Cha das Angriffsspiel anzukurbeln. Tatsächlich hatten die Bielefelder nun mehr vom Spiel ohne sich aber größere Chancen herausspielen zu können. Gladbach tat sich nun schwerer. In der 60. Minute dann aber doch die Vorentscheidung: Van Houdt flankte von links auf Aidoo, der Lense im Liegen austanzte und dann aus spitzem Winkel den Ball ins Tor droscht. Der Widerstand der Gäste war damit endgültig gebrochen. Die Borussen ruhten sich aber nicht auf ihrem komfortablen Vorsprung aus, sondern spielten weiter nach vorne. An Einschussmöglichkeiten mangelte es zwar nicht, doch Stassin (75.) und Münch (79.) scheiterten, so dass es beim 3:0 blieb. Gladbach meldete sich eindrucksvoll zurück. Die Borussen waren in allen Belangen überlegen gegen eine Arminia, die sich zu keinem Zeitpunkt entscheidend durchsetzen konnte.

04.10.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Stiel (3) - 
Eberl (3) , 
Witeczek (3) , 
Strasser (2,5) , 
Münch (2,5) - 
Korell (3)    
Kluge (1,5)    
Ulich    
Aidoo (1,5)            
van Houdt (3)    

Einwechslungen:
13. Demo (3,5)     für Ulich
66. Stassin für Kluge
72. Ketelaer für Aidoo

Trainer:
Meyer
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
M. Hain (3) - 
Lense (5,5)    
Reinhardt (4,5) , 
Albayrak (4,5)    
Kauf (4,5) , 
Murawski (5,5)    
Dabrowski (5) , 
Dammeier (4,5) - 
Brinkmann (4,5) , 
Vata (5) - 
Bogdanovic (5)    

Einwechslungen:
46. Diabang (4,5) für Murawski
46. D.-R. Cha (4,5)     für Bogdanovic
70. Hansén für Lense

Trainer:
Möhlmann

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Aidoo (32., Linksschuss, Kluge)
2:0
van Houdt (45., Rechtsschuss, Aidoo)
3:0
Aidoo (60., Rechtsschuss, van Houdt)
Gelbe Karten
Gladbach:
Korell
(3. Gelbe Karte)
,
Demo
(1.)
Bielefeld:
Albayrak
(2. Gelbe Karte)
,
D.-R. Cha
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
05.10.2002 15:30 Uhr
Stadion:
Bökelbergstadion, Mönchengladbach
Zuschauer:
26600
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
11:1
Eckenverhältnis:
7:6
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 2,5
ohne entscheidende Fehler, hätte alledings Eberl nach Foul an Vata verwarnen müssen (30.).
Spieler des Spiels:
Peer Kluge
Bestach durch Spielintelligenz, Übersicht und glänzende Pässe. Bereitete das 1:0 vor, leitete das 2:0 sehenswert ein.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -