Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Bayern München

Bayern München


BORUSSIA DORTMUND
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.
60.
75.
90.










29. Spieltag, Borussia Dortmund - Bayern München 1:0 (0:0)

Amoroso beendet schwarze BVB-Serie

Dortmunds Trainer Sammer brachte im ausverkauften Westfalenstadion im Vergleich zum jüngsten 1:1 beim Hamburger SV Reuter für Frings und Ricken für Amoroso. Bei Bayern München kam es nach dem 0:1 gegen Werder Bremen zu folgenden personellen Änderungen: Kuffour ersetzte Robert Kovac, der Gelb-gesperrt fehlte. Hargreaves kam für Feulner, Jeremies stand an Stelle von Schweinsteiger in der Startelf.


Das Spiel im Live-Ticker Der 29. Spieltag im Überblick


Beide Teams gingen hellwach in die emotionsgeladene Partie. Die Zweikämpfe wurden von Anbeginn resolut geführt, zahlreiche Freistöße waren die Folge, echter Spielfluss wollte nicht aufkommen. Die Bayern standen etwas defensiver, ließen die heimische Borussia ein bisschen kommen, um dann selbst auf Konter zu setzen. Nach neun Minuten brachte ein solcher Tempogegenstoß den Münchnern die erste Chance: Hargreaves tunnelt Kehl und lässt Reuter stehen, zieht dann mit links aus 17 Metern ab, der Ball fliegt aber knapp über den linken Torwinkel. Die leicht feldüberlegenen Borussen suchten immer wieder Koller, den sie mit hohen Bällen im Strafraum anzuspielen versuchten, doch Kuffour und Linke waren im Deckungszentrum stets gut positioniert. Der FC Bayern seinerseits glänzte im Spielaufbau mit schnellem Passspiel, am gegnerischen Strafraum wurden die Räume aber sehr eng, verzettelten sich die Münchner ein ums andere Mal, Chancen blieben aus. Nach 21 Minuten hatte Koller die bis dato beste Chance, seine Farben in Führung zu schießen: Rosicky bringt einen Freistoß von der linken Seite herein, Koller nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor artistisch volley, verfehlt das Gehäuse aus sechs Metern um Zentimeter. Insgesamt stand die mit großem Tempo geführte Partie auf hohem taktischen und häufig auch technischen Niveau. Der Unterhaltungswert war klasse, wenn auch Chancen nur sehr selten zugelassen wurden. Diese waren dann aber hochkarätig, wie in der 28. Minute: Sagnol wirft von der rechten Seite weit ein, Niko Kovac legt ab zu Zé Roberto, doch der Brasilianer schießt unbedrängt aus acht Metern mit links ganz knapp übers Gehäuse. Mit zunehmender Spieldauer wirkten beide Seiten ein wenig einfallslos, wie man die sicheren Defensivreihen knacken könnte. Bei Dortmund lief fast alles über die linke Seite, worauf sich die Bayern gut einstellen konnten. Die Münchner schafften es nicht, in den Rücken der BVB-Abwehr zu gelangen. Außerdem rückten nicht genügend Mitspieler nach, so dass die Borussen in der Abwehr stets in einer komfortablen Überzahl waren. Die Partie knüpfte nach Wiederanpfiff nahtlos an die erste Hälfte an. Taktische Konsequenz prägte das Geschehen, und wieder hatte der FCB die erste Chance: Sagnol schießt aus 16 Metern, Wörns blockt ab, bringt den Ball aber nicht richtig weg, Sagnol kommt nochmal zum Schuss, trifft aus acht Metern halbrechter Position aber nur das Außennetz (49.). In Führung ging aber die Borussia: Rosicky bringt eine Ecke von rechts herein, Niko Kovac springt höher als Kehl, berührt den Ball aber mit der Hand, Schiedsrichter Dr. Merk entscheidet auf Elfmeter. Der eben eingewechselte Amoroso schießt hoch ins von ihm aus gesehene linke Eck (62.). Die taktischen Fesseln lösten sich nun etwas, Bayern verstärkte den Druck, Dortmund stand tiefer gestaffelt und kam zum Kontern. Die Münchner vernachlässigten jedoch das Flügelspiel, rannten zu oft durch die Mitte an, wo es kein Durchkommen gab. Es fehlte dem FCB auch die ordnende Hand eines dominanten Spielgestalters. Elber und Pizarro waren so gut wie abgemeldet. Dortmund agierte in der Defensive geschickt und zweikampfstark, eigene Offensivbemühungen waren selten. Im Vordergrund stand das Halten des Vorsprungs. Am Ende waren die Borussen aber sogar dem 2:0 näher als die Bayern dem Ausgleich. Die größte Chance zur Vorentscheidung vergab Koller nach Flanke von Evanilson, als er völlig freistehend aus sechs Metern links vorbeiköpfte (85.). Die Bayern sind nun bereits seit drei Spielen ohne Sieg, Dortmund gewann nicht unverdient drei wichtige Punkte im Kampf um Platz zwei. Es war der erste Sieg der Borussen gegen den FCB seit dem 1. Oktober 1995.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Weidenfeller (2,5) - 
Wörns (3)    
Madouni (2,5) - 
Evanilson (3,5) , 
Dede (2,5) - 
S. Reuter (4)    
Kehl (3,5) - 
Rosicky (3,5)    
Ricken (4,5) - 
Ewerthon (5)    
Koller (4)

Einwechslungen:
59. Amoroso (3)     für Ewerthon
75. Demel für S. Reuter
87. Leandro für Rosicky

Trainer:
Sammer
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3) - 
Sagnol (2,5) , 
Kuffour (2,5) , 
T. Linke (3) , 
Lizarazu (4)    
Jeremies (3,5)    
N. Kovac (5)        
Hargreaves (3) , 
Zé Roberto (5) - 
Pizarro (4) - 
Elber (5)

Einwechslungen:
72. Feulner für Jeremies
79. Tarnat für Lizarazu
82. Trochowski für N. Kovac

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Amoroso (61., Handelfmeter, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Dortmund:
Wörns
(2. Gelbe Karte)
Bayern:
N. Kovac
(5. Gelbe Karte, gesperrt)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
19.04.2003 15:30 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
68600 (ausverkauft)
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
3:2
Eckenverhältnis:
2:2
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 1
der mit Abstand beste Mann auf dem Platz, immer auf Ballhöhe, unaufgeregt, entscheidungssicher auch beim Elfmeter.
Spieler des Spiels:
Dede
Beackerte sein Terrain mit großer Leidenschaft. Hatte die meisten Ballkontakte (73), im Zweikampf kaum zu bezwingen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine