Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Energie Cottbus

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 
Energie Cottbus

2:3 (1:2)

Bayer 04 Leverkusen
Seite versenden

Energie Cottbus
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.







46.
60.
75.
90.













9. Spieltag, Energie Cottbus - Bayer Leverkusen 2:3 (1:2)

Leverkusen siegt mit zehn Mann

- Anzeige -

Personal: Energie-Trainer Geyer änderte sein Team im Vergleich zum 0:2 in Schalke auf zwei Positionen. Für Matyus und Topic (beide Bank) kamen Labak und Hujdurovic von Beginn an zum Einsatz. Leverkusen gegenüber dem 2:1 gegen Fenerbahce Istanbul mit drei Veränderungen. Zé Roberto (Innenbanddehnung), Bastürk (Knöchelprellung) und Nowotny (Innenbanddehnung, zunächst Reserve) wurden durch Zivkovic, Sebescen und Vranjes ersetzt.


Das Spiel im Live-Ticker Der 9. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Cottbus mit gewohntem 3-5-2-System mit Sebök als Libero. Akrapovic und Scherbe kümmerten sich im defensiven Mittelfeld um die Leverkusener Ballack und Schneider. Miriuta sollte hinter den beiden Spitzen die Offensive ankurbeln. Die Gäste setzten wie gewohnt auf die Viererkette mit den vorgeschobenen Sebescen und Placente. Ramelow agierte vor den Innenverteidigern und kümmerte sich zusätzlich um die Bewachung Miriutas. Vranjes orientierte sich im Mittelfeld eher defensiv, Ballack offensiv. Schneider spielte praktisch als freier Mann zwischen Mittelfeld und Angriff.

Analyse: Gleich die jeweils ersten Torchancen beider Mannschaften führten zu einem Treffer. Nach dem schnellen Platzverweis Sebescens übernahm Schneider die Position von Vranjes, der wiederum auf die rechte Seite rückte. Es entwi- ckelte sich eine interessante und chancenreiche Partie, in der sich Leverkusen vor dem gegnerischen Tor allerdings entschlossener zeigte. Über den fleißigen Schneider liefen viele gefährliche Angriffe der Leverkusener. Nach dem Gäste-Treffer zum 3:2 drängte Cottbus zwar auf den erneuten Ausgleich, blieb aber letztlich ohne die nötige Durchschlagskraft.

Fazit: Ein unterhaltsames Spiel mit einem in Unterzahl sehr konzentriert spielendem Sieger. Cottbus verpasste einen Punktgewinn aufgrund seiner schwachen Chancenverwertung.

Von Oliver Bitter und Sebastian Karkos

14.10.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Energie Cottbus
Aufstellung:
Piplica (3,5) - 
Sebök (3,5)    
Hujdurovic (4)    
da Silva (4)    
Reghecampf (4,5)    
Scherbe (4,5) , 
Akrapovic (4)    
Kobylanski (3,5)    
Miriuta (3) - 
Labak (4,5)        
Helbig (2,5)    

Einwechslungen:
60. Brasilia (3,5) für Akrapovic
60. Topic (4,5) für Labak
74. Vincze für Kobylanski

Trainer:
Geyer
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (3) - 
Lucio (3,5) , 
Zivkovic (4) - 
Sebescen    
Ramelow (3,5)    
Placente (3,5) - 
Vranjes (3,5) - 
Ballack (3)    
B. Schneider (2)    
Neuville (4)    
Kirsten (2)                

Einwechslungen:
60. Nowotny (3) für Neuville
70. Brdaric für Kirsten
90. + 1 Ojigwe für B. Schneider

Trainer:
Toppmöller

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kirsten (4., Kopfball, B. Schneider)
1:1
Helbig (12., Rechtsschuss, Reghecampf)
1:2
Ballack (43., Kopfball, B. Schneider)
2:2
Sebök (52., Kopfball, Miriuta)
2:3
Kirsten (57., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Placente)
Gelb-Rote Karten
Cottbus:
-
Leverkusen:
Sebescen
(18.)

Gelbe Karten
Cottbus:
Labak
(2. Gelbe Karte)
,
da Silva
(2.)
,
Reghecampf
(2.)
,
Hujdurovic
(4.)
Leverkusen:
Kirsten
(2. Gelbe Karte)
,
Ramelow
(5., gesperrt)

Spielinfo

Anstoß:
13.10.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Stadion der Freundschaft, Cottbus
Zuschauer:
16460
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
8:6
Eckenverhältnis:
13:2
Schiedsrichter:
Herbert Fandel (Kyllburg)   Note 4,5
ohne klare Linie beim Strafmaß, zudem in der ersten Halbzeit mit Problemen bei der Auslegung der Vorteilsregel. Lag beim Elfmeter und Platzverweis Sebescens jedoch richtig.
Spieler des Spiels:
Bernd Schneider
Ständige Anspielstation und ein Ruhepol im Leverkusener Mittelfeld, bereitete zudem zwei der drei Bayer-Treffer vor.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -