Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Werder Bremen

 - 

1. FC Köln

 

1:1 (0:1)

Seite versenden

Werder Bremen
1. FC Köln
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










6. Spieltag, Werder Bremen - 1. FC Köln 1:1 (0:1)

Ailton sicherte einen Punkt

- Anzeige -

Personal: Werder-Trainer Schaaf setzte auf exakt die gleiche Elf, die auch beim 1:2 in Kaiserslautern begonnen hatte. Zwei Wechsel dagegen beim 1. FC Köln nach dem 2:1 über den HSV: Für Donkov und Voigt rückten die bereits gegen Hamburg eingewechselten Lottner und Keller in die Anfangsformation.


Das Spiel im Live-Ticker Der 6. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Werder Bremen mit dem gewohnten 3-5-2-System, wobei meist Tjikuzu auf der rechten Außenbahn Kölns Kreuz verfolgte, so dass Baumann dann ohne Gegenspieler blieb und sich ins Bremer Aufbauspiel einschalten sollte. Auf der gegenüberliegenden Seite wurde Scherz, rechter Flügel im Gäste-Angriff, in der Regel von Skripnik direkt in der Bremer Abwehrkette übernommen. Der 1. FC Köln begann ebenfalls mit drei Verteidigern auf einer Linie, wobei sich die Manndecker Keller (gegen Ailton) und Cullmann (Bode) in fester Zuordnung um die Gegner kümmerten. Im Mittelfeld ergaben sich zunächst die Pärchen Frings- Lottner, Borowski-Springer und Banovic- Balitsch.

Analyse: Nach Lottners frühem 0:1 standen die Kölner zunächst extrem tief, verspielten dabei mehrere viel versprechende Konter-Ansätze. Nach gut 20 Minuten rückte Dziwior aus der zentralen Abwehrposition ins Mittelfeld, um dem Bremer Aufbau wirksamer zu begegnen. Kölns Manndecker blieben fortan ohne Absicherung. Doch Werder präsentierte sich ohnehin mit schlechter Raumaufteilung und ohne Handschrift: Die "Spielgestaltung" beschränkte sich auf hohe, lange Bälle und Fernschüsse.

Das änderte sich erst im zweiten Abschnitt mit der Einwechslung von Herzog, der als klassischer Regisseur Akzente setzte und Rhythmus in die Aktionen brachte. Bremen entfaltete deutliche Überlegenheit, die jetzt viel zu passiven Gäste kamen erst in der Schlussphase wieder zu gezielten Kontern.

Fazit: Auf Grund der verteilten 90 Minuten ein gerechtes Remis. Allerdings hätte Köln, namentlich Donkov, seine Großchancen in der Schlussphase zum entscheidenden Treffer nutzen müssen.

Von Thiemo Müller und Stephan von Nocks

16.09.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen
Aufstellung:
Rost (2) - 
Baumann (4) , 
Verlaat (3,5) , 
Skripnik (3,5) - 
Tjikuzu (4) , 
Frings (4) - 
Borowski (4)    
Stalteri (4,5)    
Banovic (5)    
Ailton (3)    
Bode (5)    

Einwechslungen:
46. Herzog (2)     für Banovic
66. Klasnic für Stalteri

Trainer:
Schaaf
1. FC Köln
Aufstellung:
Bade (2) - 
Cullmann (2,5) , 
Dziwior (4)    
J. Keller (2,5) - 
Balitsch (4) - 
Reeb (4,5)    
Springer (4) - 
Lottner (3)    
Scherz (4,5)    
Kreuz (4,5) - 
Baranek (5)        

Einwechslungen:
46. Sichone (4,5) für Reeb
68. Donkov für Baranek
90. Cichon für Scherz

Trainer:
Lienen

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Lottner (16., direkter Freistoß, Linksschuss)
1:1
Ailton (68., Rechtsschuss, Tjikuzu)
Gelbe Karten
Bremen:
Herzog
(3. Gelbe Karte)
,
Bode
(1.)
,
Borowski
(1.)
Köln:
Dziwior
(1. Gelbe Karte)
,
Baranek
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
15.09.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Weser-Stadion, Bremen
Zuschauer:
26718
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
7:7
Eckenverhältnis:
4:3
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 2
souveräner Gesamtauftritt, nahezu fehlerfrei, bemerkenswert sicher bei der Verteilung Gelber Karten
Spieler des Spiels:
Andreas Herzog
Nahm als "Joker" nach der Pause das Heft in die Hand. Seine Impulse retteten Werder vor der Niederlage.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -