Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

4
:
3

Halbzeitstand
1:1
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern


VFB STUTTGART
1. FC KAISERSLAUTERN
15.
30.
45.







60.
75.
90.











34. Spieltag, VfB Stuttgart - 1. FC Kaiserslautern 4:3 (1:1)

Ganea zerstört Pfälzer UEFA-Cup-Träume

Personal: Stuttgart mit zwei Änderungen im Vergleich zum 3:3 bei 1860 München. Für Bordon (Adduktorenzerrung) und Balakov (Fettgeschwulst am Hals entfernt) spielten Gerber und Adhemar. Kaiserslautern trat mit der Mannschaft vom 4:0-Sieg über Energie Cottbus an.


Das Spiel im Live-Ticker Der 34. Spieltag im Überblick


Taktik: Felix Magath ging weg vom üblichen 4-2-3-1. Der VfB-Trainer setzte auf eine Viererabwehrreihe, in der Wenzel in der Innenverteidigung Bordon vertrat und Gerber links antrat. Davor standen zwei defensive Blocker mit Meißner und Soldo. In der Offensive blieb das Zentrum unbesetzt, Hleb übernahm Balakovs Rolle als Spielmacher, allerdings von rechts kommend. Den Angriff bildete diesmal eine Doppelspitze mit Dundee und Adhemar. Der FCK trat mit zwei Deckern (Ramzy und Knavs) hinter Abwehrchef Hengen an. Davor bildete Hristov (zentral) eine defensive Dreierreihe mit Riedl und Malz, die die VfB-Außen Seitz und Hleb an die Kette legen sollten. Die Spielmacherrolle übernahm Lincoln, den Basler offensiv über rechts unterstützte. Den Sturm bildeten Klose und Lokvenc.

Spielverlauf: Der VfB war über weite Strecken das läuferisch und kämpferisch engagiertere, vom größeren Siegeswillen beseelte Team. Angetrieben von Hleb, den Malz und später Grammozis nie ausschalten konnten, wurde nach vorne gespielt. Meißner und Soldo nahmen abwechselnd Lincoln und damit die Kreativität aus dem Lauterer Spiel. Basler mühte sich, dieses Manko zu kompensieren, allerdings fehlte ihm die Unterstützung. So konnten Klose und Lokvenc meist nur von langen Bällen und Standards profitieren. Und von Patzern der VfB-Abwehr um Keeper Hildebrand, die - wie auch die FCK-Kollegen - reihenweise Abstimmungs- und Abspielfehler produzierte.

Fazit: Ein verdienter Sieg des VfB, dessen Siegeswille größer und Fehlerquote kleiner war.

Von Uli Gerke und George Moissidis

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfB Stuttgart
Aufstellung:
Hildebrand (5) - 
Hinkel (4) , 
Fernando Meira (4)    
Wenzel (4,5) , 
Gerber (4,5) - 
Soldo (3)    
Meißner (2)            
Hleb (2,5) , 
Seitz (3)    
Dundee (2,5)    
Adhemar (4)    

Einwechslungen:
46. Todt (4) für Soldo
62. Ganea     für Adhemar
74. Tiffert für Seitz

Trainer:
Magath
1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
G. Koch (5) - 
Ramzy (4,5) , 
Knavs (4,5) - 
Hengen (3,5) - 
Riedl (4,5)    
Hristov (3,5)        
Malz (5)        
Basler (3) , 
Lincoln (5)        
Klose (2)    

Einwechslungen:
46. Grammozis (4,5) für Malz
74. J. Pettersson für Lincoln

Trainer:
Brehme

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Meißner (42., Kopfball, Adhemar)
1:1
Lincoln (44., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Klose)
2:1
Dundee (46., Linksschuss, Hleb)
2:2
Hristov (60., Kopfball, Lokvenc)
3:2
Meißner (65., Rechtsschuss, Hleb)
3:3
Klose (71., Kopfball, Basler)
4:3
Ganea (73., Rechtsschuss, Dundee)
Gelbe Karten
Stuttgart:
Meißner
(7. Gelbe Karte)
,
Fernando Meira
(2.)
K'lautern:
Malz
(7. Gelbe Karte)
,
Riedl
(7.)
,
Hristov
(8.)

Spielinfo

Anstoß:
04.05.2002 15:30 Uhr
Stadion:
Gottlieb-Daimler Stadion, Stuttgart
Zuschauer:
34000
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
4:3
Eckenverhältnis:
7:2
Schiedsrichter:
Hellmut Krug (Gelsenkirchen)   Note 4,5
gab einen zweifelhaften Elfmeter und hätte Malz Gelb-Rot (45./+1) zeigen müssen
Spieler des Spiels:
Silvio Meißner
Bot kämpferisch und läuferisch aus seiner Defensivposition heraus eine starke Leistung und erzielte obendrein zwei Treffer.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine