Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

FC St. Pauli

 - 

Hamburger SV

 
FC St. Pauli

0:4 (0:2)

Hamburger SV
Seite versenden

FC St. Pauli
Hamburger SV
1.
15.
30.
45.









46.
60.
75.
90.











Spielinfos

Anstoß: Fr. 19.04.2002 20:00, 32. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: AOL Arena, Hamburg
FC St. Pauli   Hamburger SV
18 Platz 11
22 Punkte 40
0,69 Punkte/Spiel 1,25
33:64 Tore 45:49
1,03:2,00 Tore/Spiel 1,41:1,53
BILANZ
2 Siege 8
6 Unentschieden 6
8 Niederlagen 2
14
12
10
8
6
4
2
2
4
6
8
10
12
14
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

FC St. PauliFC St. Pauli - Vereinsnews

Union schnappt bei Daube zu
Beim FC St. Pauli ist Dennis Daube der beste Vorlagengeber (sieben Assists) und Standardschütze - eine Eigenschaft, die nicht verborgen blieb. Union Berlin hat sich den defensiven Mittelfeldspieler des Kiez-Klubs geschnappt und ihn mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. "Er ist ein Typ, der bereit ist Verantwortung zu übernehmen", freut sich Union-Trainer Norbert Düwel auf den Neuzugang. Darüber hinaus erhält U-23-Torwart Steve Kroll einen Profivertrag bis 2019. ... [weiter]
 
Himmelmann hält St. Pauli im Rennen
Wie wichtig der 1:0-Heimsieg des FC St. Pauli gegen Bundesliga-Absteiger Nürnberg war, zeigt sich mit einem Blick auf die Ergebnisse: Alle Teams aus der unteren Region punkteten. Als Matchwinner der Partie zeichnete sich dabei Torwart Robin Himmelmann aus, der die Gäste aus Franken mit zahlreichen Paraden zum Verzweifeln brachte. Am kommenden Wochenende soll dann in Heidenheim zum ersten Mal in der Saison der zweite Dreier in Serie her. ... [weiter]
 
Sobiechs
Der FC St. Pauli hat am Freitagabend einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf gefeiert und sich mit 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg durchgesetzt. Über die komplette Spieldauer war der Club zwar die aktivere Mannschaft und erarbeitete sich deutlich mehr Torchancen. Das blieb letztlich aber ohne Wert, denn Hamburgs Innenverteidiger Sobiech gelang ein "Lucky Punch" in der Schlussminute. ... [weiter]
 
Abwehrengpass? Lienen bangt noch um Sobiech, Halstenberg und Koch
Der FC St. Pauli wird wohl wieder nicht in Bestbesetzung ins kommende Zweitligaspiel gehen. Wie Trainer Ewald Lienen vor dem Heimspiel am Freitag gegen den 1. FC Nürnberg (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) äußerte, drohen mit Lasse Sobiech, Marcel Halstenberg und Julian Koch drei Akteure auszufallen. "Es ist kein Wunschkonzert. In den letzten Wochen sind immer mehr Spieler zurückgekehrt, nun fallen vielleicht welche aus", zeigte sich Lienen dennoch gelassen. ... [weiter]
 
Die Höhen und Tiefen des FC St. Pauli
Nach dem spektakulären 4:0-Sieg am Osterwochenende gegen Fortuna Düsseldorf klang alles beim FC St. Pauli nach Aufbruchsstimmung. Am vergangenen Freitag gab es direkt den Dämpfer: Das Team von Ewald Lienen verlor deutlich mit 3:0 in Karlsruhe. Der Trainer kennt die Gründe für die Niederlage und macht seinem Team Mut für die kommenden Spiele. Auch Keeper Himmelmann weiß: Entscheidend wird es erst am Schluss. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Cleber fehlt länger - Labbadias Kritik wegen Beister
Wieder kein Tor, wieder kein Punkt: Auch im ersten Spiel unter Bruno Labbadia verpasste der Hamburger SV die Wende, gleichzeitig wachsen die Personalprobleme. Auch Cleber ist verletzt. Bruno Labbadia hofft nun auf einen, der beim 0:1 in Bremen enttäuschte - und kritisierte, wie beim HSV vor seinem Amtsantritt mit Maximilian Beister umgegangen wurde. ... [weiter]
 
HSV erneut harmlos - Labbadia hadert mit Schiedsrichter
Auch unter dem neuen Trainer Bruno Labbadia bleibt der Hamburger SV in Bremen ohne Tor und ohne Punkte. Seit nunmehr 600 Minuten ist der Bundesliga-Dino nun ohne eigenen Treffer. Doch mit solchen Zahlen kann der Coach nicht viel anfangen und sieht die Niederlage vom Sonntag in der Elfmeter-Entscheidung begründet, die zudem einen Platzverweis für Valon Behrami zur Folge hatte. ... [zum Video]
 
Auf einen Blick: Das Restprogramm im Keller
Vier Punkte liegen zwischen dem Letzten HSV und dem SC Freiburg auf Rang 14. Fünf Klubs sind in diesem Bereich noch im Abstiegskampf involviert - und alle haben den Klassenerhalt noch selbst in der Hand: Es stehen zahlreiche direkte Duelle aus. Das Keller-Restprogramm auf einen Blick. ... [weiter]
 
Di Santo entscheidet kerniges Nord-Derby
Das 102. Nordderby zwischen Bremen und Hamburg wird gewiss nicht als das aufregendste in die Geschichte eingehen. Historisch war es dennoch, denn Werder Bremen feierte in einem umkämpften, aber wenig hochklassigen Spiel, einen Minimalerfolg und fuhr den 500. Heimspielsieg der Bundesliga-Geschichte ein. Zugleich beendete der SVW seine jüngste Negativserie von vier sieglosen Spielen nacheinander, während der Abstieg für den Hamburger SV, der seit nunmehr neun Partien auf einen Dreier wartet, immer näher rückt. ... [weiter]
 
Beiersdorfer: Gegen Werder in
64-mal spielte er in der Bundesliga für Werder Bremen, 174-mal für den Hamburger SV. Elfmal stand Dietmar Beiersdorfer im Derby der beiden norddeutschen Traditionsklubs auf dem Platz, neunmal für die "Rothosen" und zweimal mit dem "W" auf dem Trikot. Heute bangt der Vorstandsvorsitzende des HSV um "seinen" Klub - und nebenbei auch um sein eigenes Image. ... [weiter]
 
 
 
 
 
21.04.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 32 39 66
 
2 32 27 64
 
3 32 38 62
 
4 32 19 61
 
5 32 22 58
 
6 32 11 53
 
7 32 6 53
 
8 32 3 46
 
9 32 -2 46
 
10 32 8 43
 
11 32 -4 40
 
12 32 -10 38
 
13 32 -19 35
 
14 32 -18 33
 
15 32 -25 28
 
16 32 -26 27
 
17 32 -38 23
 
18 32 -31 22
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -