Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

Werder Bremen

 
Bayern München

2:2 (1:1)

Werder Bremen
Seite versenden

Bayern München
Werder Bremen
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.










30. Spieltag. Bayern München - Werder Bremen 2:2 (1:1)

Kristajic rettet Last-Minute-Punkt

- Anzeige -

Personal: Hitzfeld baute seine Anfangself im Vergleich zum 2:1 über Real Madrid auf fünf Positionen um: Für Kuffour (Rotsperre), Hargreaves (Gelbsperre), Lizarazu, Jeremies und Sergio (alle auf der Bank) kamen Linke, Niko Kovac, Tarnat, Fink und Pizarro. Bei Werder begannen im Gegensatz zum 4:3 über Rostock Bode (wieder fit) sowie Stalteri für Wehlage und Klasnic.


Das Spiel im Live-Ticker Der 30. Spieltag im Überblick


Taktik: Vor der Münchner Viererkette räumte Fink im defensiven Mittelfeld ab, Niko Kovac agierte rechts etwas offensiver. Die drei Spitzen rotierten permanent, wobei sich Elber und Pizarro als vorderster Stürmer abwechselten, während Santa Cruz auf den Flügeln blieb oder aus dem Mittelfeld kam. Auch Werder verteidigte mit einer Viererkette. Wie beim 3:2-Erfolg in der Vorsaison beorderte Thomas Schaaf seinen Kapitän Baumann ins für ihn ungewohnte defensive Mittelfeld, wo er Effenberg beschattete. Ailton war die einzige Spitze, die von Bode und Frings zaghaft unterstützt wurde.

Spielverlauf: Zwei emotionslose Mannschaften boten grausigen Fußball und langweiliges Gebolze. Die Bayern spielten wie so oft in diesem Jahr: ohne Tempo im Aufbau, ohne Direktspiel, ohne Dynamik über die Außen. Meist droschen die Verteidiger die Bälle lang nach vorne, wo ihnen die kopfballstärkeren Bremer (allen voran Krstajic mit 78 Prozent gewonnenen Zweikämpfen) überlegen waren. Werder nutzte des Gegners Mängel (offene Abwehr, Laufschwäche) nicht aus: Ailton vergab drei gute Konter, doch insgesamt rückte das Mittelfeld nicht nach, es fehlten Mut und Ideen in der Offensive, auf beiden Seiten wurde die Menge der Fehlpässe und technischen Fehler schon peinlich. So schlecht das Spiel war, so überraschend fielen die Tore. Immerhin waren sie am Ende gerecht verteilt.

Fazit: Dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient, deshalb geht der späte Ausgleich in Ordnung.

Von Bernd Salamon und Karlheinz Wild

07.04.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3) - 
Sagnol (5)    
T. Linke (4,5) , 
R. Kovac (4) , 
Tarnat (4)    
Fink (4,5)    
N. Kovac (5) - 
Effenberg (4,5) - 
R. Santa Cruz (3)    
Pizarro (4)    
Elber (5)    

Einwechslungen:
65. Lizarazu für Tarnat
65. Salihamidzic für Elber

Trainer:
Hitzfeld
Werder Bremen
Aufstellung:
Rost (3) - 
Stalteri (4,5) , 
Verlaat (4,5) , 
Krstajic (3)    
Skripnik (4,5) - 
Baumann (5)    
F. Ernst (5) - 
Lisztes (5)        
Frings (4) - 
Bode (4,5)    
Ailton (3)    

Einwechslungen:
61. Banovic für Lisztes
66. Klasnic     für Bode
72. Wehlage für Baumann

Trainer:
Schaaf

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Pizarro (21., Linksschuss, Effenberg)
1:1
Ailton (24., Foulelfmeter, Linksschuss, Frings)
2:1
R. Santa Cruz (55., Rechtsschuss, Sagnol)
2:2
Krstajic (90. + 1, Kopfball, Banovic)
Gelbe Karten
Bayern:
Fink
(7. Gelbe Karte)
,
Sagnol
(1.)
Bremen:
Lisztes
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Klasnic
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
06.04.2002 15:30 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
52000
Spielnote:  5
Chancenverhältnis:
4:5
Eckenverhältnis:
6:2
Schiedsrichter:
Jürgen Aust (Köln)   Note 4,5
mit Fehlern bei Abseits, Schwalben und Foulentscheidungen, übersah ein Handspiel Robert Kovacs im Strafraum
Spieler des Spiels:
Mladen Krstajic
Der zweikampfstärkste Mann auf dem Platz, der Torschütze zum Bremer Punktgewinn, einer der wenigen Spieler in Normalform.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -