Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Köln

 - 

FC Schalke 04

 
1. FC Köln

1:1 (0:1)

FC Schalke 04
Seite versenden

1. FC Köln
FC Schalke 04
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.








29. Spieltag, 1. FC Köln - FC Schalke 04 1:1 (0:1)

Reck rettet Schalke das Remis

- Anzeige -

Personal: Köln mit einer Veränderung gegenüber dem 0:3 bei Bayern München: Für Cullmann (Gelb-Sperre) spielte Keller. Schalke begann im Vergleich zum 3:0 gegen Kaiserslautern mit Nemec für Hajto.


Das Spiel im Live-Ticker Der 29. Spieltag im Überblick


Taktik: Kölns Verteidiger Song und Sichone übergaben die Schalker Spitzen. Voigt wirkte quasi als dritter Decker gegen den als hängenden Rechtsaußen agierenden Asamoah. Keller sollte auf der rechten Seite Böhme abfangen. Der FC begann im Mittelfeld mit klarer Zuordnung: Springer kümmerte sich um Wilmots, Balitsch um Möller. Die Gastgeber zogen sich bis zur Mittellinie zurück, um Schalkes Offensivkräften keinen Entfaltungsspielraum zu geben, und setzten auf Konter.n Schalke verteidigte mit einer Dreierkette im Raum und agierte im Mittelfeld ballorientierter als die Gastgeber. Nemec agiert als Abfangjäger vor der Abwehr, Wilmots sollte als Verbindungsmann zwischen Defensive und Offensive für Überraschungsmomente sorgen.

Spielverlauf: Schalke bemühte sich zwar, das Spiel zu machen, erzielte aber so gut wie keine Durchschlagskraft im Angriff. Einzig Asamoah, der Voigt wiederholt düpierte, sorgte für Unruhe. Der Nationalspieler war es schließlich auch, der die Gästeführung einleitete. Nach dem Seitenwechsel weckte der Ausgleich durch Lottner, den Möller im Mittelfeld laufen ließ, die Gastgeber. FC-Trainer Funkel erhöhte das Risiko: Kreuz gesellte sich zu Lottner ins offensive Mittelfeld, Springer rückte auf den linken Flügel, Cichon rückte öfter vor die Abwehr, um Möller abzufangen. Schalke, das emotionslos und pomadig agierte, schaffte es nicht, wieder Kontrolle über das Spiel zu gewinnen, besaß durch Agali und Böhme aber dennoch zwei große, durch Möller glänzend vorbereitete Konterchancen. Doch die Kölner, bei denen Reich für zusätzliche Impulse sorgte, waren dominant und dem Sieg näher.

Fazit: Glücklicher Punktgewinn der Schalker, die in der stürmischen Kölner Schlussphase nur glücklich einer Niederlage entkamen.

Von Jean-Julien Beer und Stephan von Nocks

01.04.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Köln
Aufstellung:
Pröll (3) - 
Cichon (3) - 
R. Song (3) , 
Sichone (4) - 
J. Keller (4) , 
Balitsch (4)    
Voigt (5)        
Springer (4)    
Lottner (4)    
Scherz (4,5) , 
Kurth (4,5)

Einwechslungen:
67. Kreuz für Balitsch
75. Reich für Voigt
82. Baranek für Springer

Trainer:
Funkel
FC Schalke 04
Aufstellung:
Reck (2) - 
Oude Kamphuis (3,5) , 
Waldoch (4)    
Nemec (4,5) - 
Wilmots (4,5)    
Möller (4) , 
Böhme (5) - 
Asamoah (3,5)    
Sand (4)    
Agali (5,5)        

Einwechslungen:
71. Hajto für Agali
84. Djordjevic für Wilmots
86. Vermant für Asamoah

Trainer:
Stevens

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Sand (40., Rechtsschuss, Oude Kamphuis)
1:1
Lottner (60., Linksschuss, Kurth)
Gelbe Karten
Köln:
Voigt
(6. Gelbe Karte)
Schalke:
Agali
(4. Gelbe Karte)
,
Waldoch
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
31.03.2002 17:30 Uhr
Stadion:
Müngersdorfer Stadion, Köln
Zuschauer:
30000 (ausverkauft)
Spielnote:  4,5
Chancenverhältnis:
6:3
Eckenverhältnis:
8:2
Schiedsrichter:
Hartmut Strampe (Handorf)   Note 4
mit vielen kleinen, aber keinen spielentscheidenden Fehlern
Spieler des Spiels:
Oliver Reck
Sicherer Rückhalt. Souverän in der Strafraumbeherrschung. Glänzend seine Parade gegen den frei auftauchenden Kreuz.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -