Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hertha BSC

Hertha BSC

2
:
0

Halbzeitstand
2:0
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg


HERTHA BSC
1. FC NÜRNBERG
15.
30.
45.






60.
75.
90.








28. Spieltag, Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 2:0 (2:0)

Hertha genügt Durchschnittsleistung

Personal: Hertha-Coach Götz nahm gegenüber dem 3:0-Erfolg in Bremen einen Wechsel vor: Hartmann gab drei Wochen nach dem Bruch des rechten Oberkiefers sein Comeback. Marx musste für ihn weichen. Bei Nürnberg drei Veränderungen im Vergleich zur 0:1-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach: Statt Schäfer hütete Kampa das Tor. Wolf und Michalke ersetzten Nikl (Gelb-Sperre) und Paßlack (Bandscheibenvorfall).


Das Spiel im Live-Ticker Der 28. Spieltag im Überblick


Taktik: Hartmanns Rückkehr führte bei Hertha zur System-Umstellung: Nicht wie zuletzt im 3-4-3, sondern im 4-3-3 traten die Berliner an. Die Außenposten der Viererabwehrkette sollten bei Ballbesitz den Vorwärtsgang einlegen. Dardai beschattete Nürnbergs Spielmacher Jarolim. Gäste-Trainer Augenthaler zog Cacau auf die rechte Bahn und nominierte Michalke als zweite Spitze (neben Rink). Larsen kümmerte sich um Marcelinho.

Spielverlauf: Hertha schaltete nach früher Führung (schöne Kombination über Goor, Preetz und Alves) zwei Gänge zurück. Nürnberg zog sein gefälliges Spiel auf, Jarolim (immer anspielbar, viel unterwegs) spielte sein kreatives Talent aus. Auf den Flügeln hatten die Berliner Lapaczinski (gegen Krzynowek) und Hartmann (Cacau) mehrfach das Nachsehen. Die beiden Hauptversäumnisse der aggressiv zu Werke gehenden Nürnberger: In der Defensive patzten sie in den entscheidenden Momenten (Stehle, Müller, Wolf), im Abschluss waren sie nicht konsequent genug (Rink, Jarolim, Stehle, Krzynowek). Auch Augenthalers Umstellung nach knapp einer Stunde (Cacau in die Spitze, Junior auf die rechte Bahn) fruchtete nicht.

Hertha ließ die Präzision der Vorwochen vermissen. Marcelinho fand nicht ganz so ins Spiel wie gewohnt. Immerhin: Die abgezockten Berliner brachten den Vorsprung nach Hause, ohne ernsthaft in Gefahr zu geraten.

Fazit: Hertha ökonomisch und effektiv. Nürnberg schlug sich mit seiner Abschluss-Schwäche selbst.

Von Christian Biechele, Jürgen Nöldner und Steffen Rohr

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hertha BSC
Aufstellung:
Kiraly (2,5) - 
Lapaczinski (4,5) , 
van Burik (3,5) , 
Simunic (3) , 
M. Hartmann (4) - 
Dardai (4)    
Beinlich (3,5)    
Marcelinho (4)    
Alex Alves (2)            
Preetz (3,5) , 
Goor (3,5)

Einwechslungen:
53. Marx (4) für Alex Alves
77. Deisler für Marcelinho
84. An. Schmidt für Dardai

Trainer:
Götz
1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Kampa (3) - 
Stehle (4,5)    
A. Wolf (4,5) , 
Sanneh (3,5) , 
L. Müller (4,5) - 
Svindal Larsen (3,5) - 
Cacau (4)    
Jarolim (3)    
Krzynowek (4)    
Michalke (5,5)    
Rink (4)    

Einwechslungen:
58. Jesus Junior (4,5) für Michalke
89. Stoilov für Stehle

Trainer:
Augenthaler

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Alex Alves (3., Rechtsschuss, Preetz)
2:0
Alex Alves (32., Linksschuss, Goor)
Gelbe Karten
Hertha:
Beinlich
(3. Gelbe Karte)
Nürnberg:
Jarolim
(7. Gelbe Karte)
,
Rink
(3.)
,
Cacau
(6.)
,
Krzynowek
(2.)

Besondere Vorkommnisse
Marcelinho schießt Handelfmeter neben das Tor (39.)
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
23.03.2002 15:30 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, Berlin
Zuschauer:
37163
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
7:10
Eckenverhältnis:
4:6
Schiedsrichter:
Michael Weiner (Hasede)   Note 4
verdarb sich eine bessere Note durch den ungerechtfertigten Strafstoßpfiff (39., Wolf zog seinen Arm weg) und fehlerhafte Abseitsentscheidungen
Spieler des Spiels:
Alex Alves
War zwei Mal zur Stelle und setzte somit seinen Aufwärtstrend fort, bevor ihn ein Muskelfaserriss im Oberschenkel stoppte.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine