Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Nürnberg

 - 

1. FC Köln

 

2:0 (1:0)

Seite versenden

1. FC Nürnberg
1. FC Köln
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.











24. Spieltag, 1. FC Nürnberg - 1. FC Köln 2:0 (1:0)

Dritter Doppelpack von Cacau

- Anzeige -

Personal: Nürnberg präsentierte sich gegenüber dem 1:2 in Kaiserslautern zweifach verändert: Cacau rückte nach abgesessener Gelbsperre für Michalke ins Team, Tavcar (zuletzt mit Slowenien auf Länderspielreise) für Müller. Der Kölner Trainer Funkel stellte im Vergleich zum 0:0 gegen Bremen seine Mannschaft zwei Mal um: Song (zuletzt mit Kamerun beim Afrika-Cup) und Scherz spielten für Timm (Leistenbeschwerden) sowie Donkov.


Das Spiel im Live-Ticker Der 24. Spieltag im Überblick


Taktik: Die Nürnberger vertrauten ihrer bewährten 4-4-2-Taktik mit der üblichen Aufgabenverteilung. Um deren Abwehrkette auseinanderzuziehen, bot Kölns Trainer Funkel drei Spitzen auf. In der Abwehr rückte der zunächst auf einer Linie mit den Deckern agierende Cichon mit zunehmender Spieldauer ins Mittelfeld vor.

Spielverlauf: Nach der frühen Führung, bei der Kölns Zellweger freundlich Pate stand, dominierte der Club zunächst klar, erarbeitete sich Chance um Chance. Nach gut einer Viertelstunde war es um den Nürnberger Elan aber geschehen. Köln kam auf, war fortan in puncto Spielanteilen überlegen, ohne dabei zwingend zu agieren. Je näher das Schlusslicht dem gegnerischen Strafraum kam, desto höher wurde die Fehlpassquote. Weiteres Manko: Kein Kölner war in der Lage, einen entscheidenden Offensiv-Zweikampf zu gewinnen. Gegen solch biedere Kölner konnte es sich die Augenthaler- Elf leisten, die spielerisch schlechteste Vorstellung seit mehreren Wochen hinzulegen. Ein kontrollierter Spielaufbau von hinten heraus fand kaum statt, die Mannschaft zeigte sich angesichts der Führung unverständlich nervös. Selbst Larsen, sonst am Ball die Ruhe selbst, machte da keine Ausnahme. Und so war es die Nürnberger Offensivabteilung um Cacau, Rink und mit Abstrichen um Krzynowek, die für die Farbtupfer in einer sonst enttäuschenden Partie sorgte. Und für drei Punkte.

Fazit: Weil der Club einen Sturm besaß, der diesem Namen alle Ehre machte, siegte er verdient.

Von Christian Biechele und Axel Heiber

24.02.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Kampa (3) - 
Sanneh (4,5) , 
Kos (4)    
Nikl (3) , 
Tavcar (4)    
Larsen (4,5) - 
Paßlack (5) , 
Krzynowek (3,5) - 
Jarolim (4)    
Cacau (2)            
Rink (2,5)    

Einwechslungen:
84. Michalke für Rink
90. Villa für Cacau
90. Stehle für Jarolim

Trainer:
Augenthaler
1. FC Köln
Aufstellung:
Pröll (2,5) - 
Zellweger (5,5)    
Cichon (5) , 
R. Song (4) - 
Cullmann (5) - 
Balitsch (4,5) , 
Voigt (4)        
Kreuz (5) - 
Scherz (5)    
Springer (4,5) - 
Kurth (4,5)    

Einwechslungen:
63. Reich für Scherz
63. Baranek für Voigt

Trainer:
Funkel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Cacau (2., Linksschuss, Rink)
2:0
Cacau (71., Rechtsschuss, Rink)
Gelbe Karten
Nürnberg:
Kos
(7. Gelbe Karte)
,
Tavcar
(2.)
Köln:
Voigt
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Zellweger
(3.)
,
Kurth
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
23.02.2002 15:30 Uhr
Stadion:
Frankenstadion, Nürnberg
Zuschauer:
25100
Spielnote:  4,5
Chancenverhältnis:
7:3
Eckenverhältnis:
7:6
Schiedsrichter:
Alfons Berg (Konz)   Note 4,5
hatte die Partie zwar im Griff, litt aber unter falschen Abseitsentscheidungen seiner Assistenten, versagte Nürnberg zudem zwei klare Foulelfmeter: Song an Cacau (11.) und Zellweger an Rink (21.)
Spieler des Spiels:
Cacau
So unorthodox der trickreiche, schnelle 20-Jährige spielt, so gefährlich ist er. Im Abschluss ist er bereits überraschend abgebrüht.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -