Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Borussia Dortmund

 - 

FC Schalke 04

 

1:1 (0:1)

Seite versenden

Borussia Dortmund
FC Schalke 04
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.









23. Spieltag, Bor. Dortmund - FC Schalke 04 1:1(0:1)

Traumtor durch Oude Kamphuis

- Anzeige -

Personal: Für Kohler und Heinrich (Oberschenkelverhärtung) kamen bei der Borussia Metzelder und Evanilson. Bei Schalke kehrten van Hoogdalem (nach Gelbsperre) und Nemec (war gegen St. Pauli geschont worden) in die Mannschaft zurück; sie nahmen die Plätze von Kmetsch und Mpenza (Oberschenkelverletzung) ein.


Das Spiel im Live-Ticker Der 23. Spieltag im Überblick


Taktik: Offensive Außenverteidiger (Evanilson, Dede) flankierten die Abteilung "Innere Sicherheit", in der Wörns und Metzelder wie gehabt auf sich allein gestellt waren. Vor diesem Manndecker-Duo besetzten Reuter und Kehl im defensiven Mittelfeld die Räume (gegen Möller und Wilmots). Rosickys Grundposition lag diesmal wieder hinter dem Angriffstrio, das Ricken über rechts kommend vervollständigte. Schalke stellte dieser Formation eine Viererkette entgegen, vor der Nemec als Ein-Mann-Empfangskomitee für Rosicky beschäftigt wurde. Während die linke Schwinge mit van Kerckhoven und Böhme doppelt bestückt war, hatte Oude Kamphuis eine ganze Seite (rechts) zu beaufsichtigen. An Asamoah erging deshalb der Auftrag, seinen Tätigkeitsbereich bei Dortmunder Ballbesitz dorthin zu verlagern.

Spielverlauf: Mit kluger Raumaufteilung und disziplinierter Defensivarbeit gestattete Schalke der Borussia anfänglich kein Durchkommen. Oude Kamphuis' Kunstschuss hätte den konterstarken Gästen sogar perfekt in die Karten spielen können, verführte sie stattdessen jedoch zu einer abwartenden Haltung, die Dortmund besser in die Partie kommen ließ. Fortan stellte der BVB das klar tonangebende, starken Druck ausübende Team, für das Rosicky, Dede, Kehl und später auch Amoroso an den Schwungrädern drehten. Die Partie gewann merklich an Format und erlebte in der Schlussphase (Koller, Amoroso) sogar noch dramatische Momente.

Fazit: Der FC Schalke kann mit dem einen Punkt besser leben als die aktivere, torgefährlichere und zielstrebigere Dortmunder Mannschaft.

Von Thomas Hennecke und Stephan von Nocks

17.02.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (3) - 
Wörns (3) , 
Metzelder (3) - 
Evanilson (5) , 
Dede (2,5)    
S. Reuter (4) , 
Kehl (3) - 
Rosicky (2)    
Ricken (4) , 
Ewerthon (4)        
Koller (3,5)

Einwechslungen:
69. Amoroso für Ewerthon

Trainer:
Sammer
FC Schalke 04
Aufstellung:
Reck (2,5) - 
Oude Kamphuis (3,5)    
Waldoch (3) , 
Nemec (3,5)    
Wilmots (4,5) , 
Böhme (3) - 
Möller (3,5)        
Asamoah (5)    
Sand (4)    

Einwechslungen:
62. Agali für Asamoah
86. Vermant für Möller

Trainer:
Stevens

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Oude Kamphuis (17., Rechtsschuss, Wilmots)
1:1
Ewerthon (50., Rechtsschuss, Koller)
Gelbe Karten
Dortmund:
Rosicky
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Dede
(4.)
Schalke:
Sand
(3. Gelbe Karte)
,
Möller
(4.)
,
Nemec
(6.)

Spielinfo

Anstoß:
16.02.2002 15:30 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
68600 (ausverkauft)
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
7:5
Eckenverhältnis:
6:0
Schiedsrichter:
Dr. Franz-Xaver Wack (Biberbach)   Note 5
verweigerte Dortmund einen Handelfmeter (van Hoogdalem, 37.), legte unterschiedliche Maßstäbe bei der Bewertung von Zweikämpfen an, unglücklich in der Vorteilsauslegung
Spieler des Spiels:
Tomas Rosicky
Leichtfüßig, sprühte vor Spielwitz, dribbel- und laufstark, stand auch in der Rückwärtsbewegung seinen Mann.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -