Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hamburger SV

 - 

1. FC Köln

 

4:0 (1:0)

Seite versenden

Hamburger SV
1. FC Köln
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.













22. Spieltag, Hamburger SV - 1. FC Köln 4:0 (1:0)

"Geißböcke" mit Auflösungserscheinungen

- Anzeige -

Personal: HSV-Trainer Jara änderte seine Mannschaft nach dem 2:2 von Kaiserslautern auf zwei Positionen: Für Antar und Töfting kamen Cardoso und der zuletzt gelb-gesperrte Präger. Das 0:4 von Mönchengladbach hatte bei Köln gravierende personelle Konsequenzen. Interimscoach John brachte Sichone, Scherz, Kreuz, Springer, Cichon und Baranek für Lottner, Keller (beide Gelb-Sperre), Timm (verletzt), Kurth, Voigt und Cullmann.


Das Spiel im Live-Ticker Der 22. Spieltag im Überblick


Taktik: Der HSV mit einer Viererkette und im Mittelfeld mit Wicky als defensivem und Carsdoso als offensivem Mann. Präger und Hollerbach waren auf den Außenbahnen klar nach vorne orientiert. Dies band Springer und Scherz, der allerdings in der etwas linkslastigen Kölner Grundordnung auf rechts auch in Sachen Angriff tätig werden sollte. Balitsch kümmerte sich um Wicky oder einen über seine Seite nach vorne stoßenden Abwehrspieler. Die rochierenden Romeo und Barbarez wurden im Raum von Sichone und Zellweger attackiert.

Spielverlauf: Die Kölner Abwehr brach relativ schnell auseinander, hatte besonders bei langen Bällen und Standards Probleme. Sichone war ein permanenter Schwachpunkt. Kreuz und Baranek gelang es zu selten, die Bälle zu halten, geschweige denn sie gefährlich zu verarbeiten. So war Laslandes in der Spitze praktisch von der Versorgung abgeschnitten. Der HSV entwickelte über die Außenpositionen, auf denen Fukal und Ujfalusi den besonders aggressiven Präger und Hollerbach effektiv unterstützten, sehr viel Druck. Reeb konnte Cardoso noch weitgehend in Schach halten, doch dahinter stieß Wicky häufig gefährlich nach vorne. Nach der Pause wurden die Kölner vorübergehend etwas agiler, der HSV musste phasenweise bangen. Die Unzulänglichkeiten in der Abwehr des FC führten aber wieder zu dem gewohnten Bild.

Fazit: Köln wie ein Absteiger, der HSV hätte höher gewinnen können.

Von Hans-Günter Klemm, Stephan von Nocks und Michael Richter

10.02.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hamburger SV
Aufstellung:
Pieckenhagen (3) - 
Fukal (2)        
Hertzsch (3) , 
Hoogma (3) , 
Ujfalusi (3,5) - 
Wicky (2,5)    
Präger (3)        
Hollerbach (4)    
Cardoso (4)    
Romeo (3)    
Barbarez (3)    

Einwechslungen:
62. Antar für Cardoso
72. Mahdavikia für Präger
84. Heinz für Fukal

Trainer:
Jara
1. FC Köln
Aufstellung:
Pröll (2,5) - 
Zellweger (4,5) , 
Cichon (4) , 
Sichone (6) - 
Reeb (3,5)        
Balitsch (4) - 
Scherz (5)        
Springer (5) - 
Baranek (4,5)    
Kreuz (5)    
Laslandes (5)    

Einwechslungen:
60. Nessos (4) für Scherz
74. Reich für Reeb
74. Voigt für Kreuz

Trainer:
John

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Fukal (34., Kopfball, Hollerbach)
2:0
Sichone (63., Eigentor, Barbarez)
3:0
Barbarez (67., Kopfball, Fukal)
4:0
Romeo (83., Rechtsschuss, Mahdavikia)
Rote Karten
HSV:
-
Köln:
Laslandes
(87., grobes Foulspiel, Barbarez)

Gelbe Karten
HSV:
Hollerbach
(7. Gelbe Karte)
,
Präger
(6.)
,
Wicky
(3.)
Köln:
Baranek
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Scherz
(5., gesperrt)
,
Reeb
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
10.02.2002 17:30 Uhr
Stadion:
AOL Arena, Hamburg
Zuschauer:
38719
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
13:2
Eckenverhältnis:
5:4
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 4
viele Ungenauigkeiten, fragwürdige Ecke vor dem 1:0
Spieler des Spiels:
Milan Fukal
Stand defensiv sicher, mit seiner überragenden Kopfballstärke an zwei Toren beteiligt. Wurde verletzt ausgewechselt.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -