Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayer 04 Leverkusen

 - 

FC Schalke 04

 
Bayer 04 Leverkusen

0:1 (0:0)

FC Schalke 04
Seite versenden

Bayer 04 Leverkusen
FC Schalke 04
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.










21. Spieltag, Bayer Leverkusen - FC Schalke 04 0:1 (0:0)

Böhme schockt Bayer

- Anzeige -

Personal: Bei Leverkusen kehrten nach dem 0:2 von München Bastürk (nach Sperre), Lucio (Verletzung) und Kirsten (Bank) zurück, dafür blieben Kleine, Zivkovic und Berbatov auf der Bank. Schalke-Coach Stevens brachte die Elf, die zum Jahresauftakt Bayern 5:1 und Gladbach 2:0 besiegt hatte.


Das Spiel im Live-Ticker Der 21. Spieltag im Überblick


Taktik: Leverkusen vertraute wie üblich zwei im Raum verteidigenden Abwehrspielern und Ramelow als Absicherung zentral davor. Ballack tauchte zwischen beiden Strafräumen überall auf, die offensiven Bastürk und Zé Roberto sollten die Spitzen füttern. Auch Schalke setzte in der Defensive auf Raumdeckung, Nemec bewachte davor meist Bastürk. Das Mittelfeld rochierte permanent, allen voran Wilmots und Böhme wechselten häufig die Seiten.

Spielverlauf: Die Rollen waren im ersten Durchgang klar verteilt: Leverkusen agierte, Schalke reagierte. Bayer dominierte das Geschehen eindeutig. Im Spielaufbau gefiel vor allem Schneider mit seinen überraschenden Ideen. Schalke verhielt sich viel zu passiv, war arg defensiv gestaffelt. Ein Offensivspiel war nicht vorhanden, weil die groß gewachsenen Lucio, Nowotny und Ballack die langen Pässe der Gelsenkirchener frühzeitig abfingen. Aus der Überlegenheit des ersten Durchgangs (4:0 Chancen, 4:0 Ecken) machten Kirsten und Co. aber nichts. Zur zweiten Hälfte änderte sich das Bild. Urplötzlich wurden die Gelsenkirchener mutiger - und gingen prompt nach einem Freistoß in Führung. Statt nur auf Konter zu warten, suchten sie kurzzeitig die Initiative, allen voran Torschütze Böhme mauserte sich zum Aktivposten. Leverkusen verlor dagegen den Faden, wurde zunehmend planloser. Zwar war Bayer in der Schlussphase wieder überlegen, fand allerdings auch mit drei Stürmern keinen Weg mehr durch die gut gestaffelte Schalker Hintermannschaft.

Fazit: Ein äußerst glücklicher Sieg der Schalker, die ihre einzige Chance nutzten. Leverkusen münzte seine Feldüberlegenheit nicht in Tore um.

Von Jean-Julien Beer und Oliver Bitter

06.02.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (3) - 
Lucio (2,5)    
Nowotny (3) - 
B. Schneider (2,5) , 
Ramelow (4) , 
Placente (3) - 
Ballack (3,5) - 
Bastürk (4)    
Zé Roberto (4) - 
Kirsten (3,5)    
Neuville (4,5)    

Einwechslungen:
72. Berbatov für Neuville
75. Brdaric für Lucio

Trainer:
Toppmöller
FC Schalke 04
Aufstellung:
Reck (2) - 
Oude Kamphuis (3,5)    
Waldoch (3) , 
van Hoogdalem (3)    
Matellan (4)    
Nemec (3)    
Wilmots (3) , 
Möller (4) , 
Böhme (3)        
Sand (3,5)    
Mpenza (4)        

Einwechslungen:
38. van Kerckhoven (3) für Matellan
72. Kmetsch für Nemec
75. Asamoah für Mpenza

Trainer:
Stevens

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Böhme (52., Linksschuss)
Gelbe Karten
Leverkusen:
Kirsten
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Bastürk
(6.)
Schalke:
Böhme
(6. Gelbe Karte)
,
van Hoogdalem
(5., gesperrt)
,
Mpenza
(3.)
,
Oude Kamphuis
(3.)
,
Sand
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
06.02.2002 20:00 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
22500 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
Chancenverhältnis:
6:1
Eckenverhältnis:
8:0
Schiedsrichter:
Alfons Berg (Konz)   Note 4
viele kleine Fehler, pfiff im Zweifelsfall meist für Leverkusen
Spieler des Spiels:
Oliver Reck
Schalkes ruhender Pol. Sicherer Rückhalt, leistete sich weder auf der Linie noch im Herauslaufen einen Fehler.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -