Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

FC St. Pauli

 - 

VfL Wolfsburg

 
FC St. Pauli

3:1 (0:1)

VfL Wolfsburg
Seite versenden

FC St. Pauli
VfL Wolfsburg
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.













Spielinfos

Anstoß: Sa. 26.01.2002 15:30, 19. Spieltag - 1. Bundesliga
Stadion: Millerntor-Stadion, Hamburg-St. Pauli
FC St. Pauli   VfL Wolfsburg
18 Platz 10
12 Punkte 25
0,63 Punkte/Spiel 1,32
21:37 Tore 33:29
1,11:1,95 Tore/Spiel 1,74:1,53
BILANZ
1 Siege 0
3 Unentschieden 3
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

FC St. PauliFC St. Pauli - Vereinsnews

Lienen: Mit Kommunikation und Organisation gegen KSC
Hinten ordentlich, vorne harmlos: Das galt am 1. Spieltag nicht nur für den FC St. Pauli, sondern auch für den Karlsruher SC. Am Sonntag treffen beide Teams aufeinander. St. Paulis Trainer Ewald Lienen weiß dabei, was sein Team verbessern kann und worauf es gegen den KSC ankommen wird. ... [weiter]
 
Flügelflitzer gesucht: Wer schließt die Miyaichi-Lücke?
Der FC St. Pauli erlebte beim Saisonstart im fertiggestellten und ausverkauften Stadion am Millerntor mit 29.546 Zuschauern einen neuen Rekordbesuch. Die vielen Kehlen der Kiez-Kicker-Fans vermochten ihr Team allerdings nicht zum Sieg zu schreien: Ohne den einzigen Neuzugang Ryo Miyaichi, der sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, reichte es gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld mit altbewährtem Personal nur zu einer torlosen Punkteteilung. Es besteht Handlungsbedarf auf der Außenbahn. ... [weiter]
 
Cottbus hat Budimir auf dem Zettel
Energie Cottbus hat ein Auge auf Ante Budimir vom FC St. Pauli geworfen. "Wir sind interessiert. Ein Mann wie Ante Budimir würde uns gut zu Gesicht stehen", bestätigte Sportdirektor Roland Benschneider. Die Kiez-Kicker würden den Kroaten ausleihen, obwohl dieser eine starke Vorbereitung gespielt hat. Noch ist allerdings alles offen. "Ante hat mehrere Optionen", sagte Energie-Coach Stefan Krämer. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Himmelmann und Hesl sorgen für Nullnummer
Am Millerntor, wo nach abgeschlossenem Stadionumbau mit 29.546 Zuschauern ein neuer Besucherrekord gefeiert wurde, entwickelte sich eine intensive, aber keinesfalls hochklassige Zweitliga-Partie zwischen dem FC St. Pauli und Arminia Bielefeld. Aufgrund recht harmloser Offensivreihen und zweier aufmerksamer Keeper endete das Spiel am Ende leistungsgerecht 0:0. ... [weiter]
 
Team Bananenflanke sorgt für Aufsehen
Zwei ausgebildete Heilerzieher, die sich 2008 kennenlernten, gründeten 2012 einen revolutionären Verein. Sie bieten geistig behinderten Kindern die Möglichkeit, "professionellen Fußball" zu spielen. Was bisher noch ein Novum in Regensburg ist, soll sich nun bundesweit etablieren. Die beiden Bosse, Stefan Plötz (31, 1. Vorstand) und Ben Rückerl (37, 2. Vorstand), haben es geschafft, ihr Herz für Kinder und ihre Leidenschaft für den Fußball zu vereinen. Alles unter dem Motto: "Fußball kennt keine Grenzen." ... [weiter]
 
 
 
 
 

VfL WolfsburgVfL Wolfsburg - Vereinsnews

Boateng:
Weil zwei Nebendarsteller im entscheidenden Moment aus dem Schatten traten, hat der VfL Wolfsburg den Supercup 2015 gewonnen - und ein Zeichen gesetzt: Auch der FC Bayern hat die "Wölfe" endgültig als ernsthaften Meisterschaftskonkurrenten anerkannt. Wirklich verdient fanden einige Münchner Profi den Wolfsburger Sieg aber nicht. ... [weiter]
 
Hecking:
Wie schaffte Wolfsburg noch die Wende? Wie geht es Kapitän Diego Benaglio? Und was lief bei den Bayern beim 1:1 schief? Die Trainer-Stimmen nach dem Supercup-Finale. ... [weiter]
 
Joker Bendtner ist zweimal zur Stelle
Der Supercup 2015 lieferte einen tollen Vorgeschmack auf die kommende Bundesliga-Saison 2015/16. Der FC Bayern München war in einer chancenreichen Partie die bessere Mannschaft, doch sich nicht aufgebende Wolfsburger retteten sich ins Elfmeterschießen. Mann des Tages war der doppelte "Lord" Bendtner, während beim FCB mal wieder die Lotterie nicht so gut lief. Der Supercup ging nach dem 5:4 i.E. damit an den VfL, der sich den ersten Titel der Saison sicherte. ... [weiter]
 
De Bruyne und Hecking: Ehre, wem Ehre gebührt
De Bruyne und Hecking: Ehre, wem Ehre gebührt
De Bruyne und Hecking: Ehre, wem Ehre gebührt
De Bruyne und Hecking: Ehre, wem Ehre gebührt

 
Allofs: De Bruyne bleibt zu
Dass Kevin De Bruyne (24) dem VfL Wolfsburg in der neuen Saison zur Verfügung steht, ist nach wie vor nicht sicher - aber laut Klaus Allofs sehr wahrscheinlich: "Wir sind kein Verein, der die Transfereinnahmen braucht. Wir würden uns mit einem Angebot aus Respekt vor dem Spieler seriös beschäftigen", sagte der "Wölfe"-Manager am Samstagabend im ZDF, "aber die Wahrscheinlichkeit, dass er bleibt, liegt bei 99,9 Prozent." ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 
02.08.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 19 22 42
 
2 19 20 42
 
3 19 15 38
 
4 19 11 36
 
5 19 19 34
 
6 19 6 32
 
7 19 5 32
 
8 19 -1 30
 
9 19 5 28
 
10 19 4 25
 
11 19 -6 21
 
12 19 -7 20
 
13 19 -10 19
 
14 19 -9 17
 
15 19 -17 17
 
16 19 -20 14
 
17 19 -21 13
 
18 19 -16 12
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -