Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Werder Bremen

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 

2:1 (1:1)

Seite versenden

Werder Bremen
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.






46.
60.
75.
90.












15. Spieltag, Werder Bremen - Bayer Leverkusen 2:1 (1:1)

Bremen lässt Bayers Siegesserie reißen

- Anzeige -

Personal: Werder mit der Erfolgself, die zuletzt in der Liga aufhorchen ließ. Also wieder mit Bode, Tjikuzu und Ernst für Stalteri, Klasnic und Borowski, die bei der Pokal-Pleite in Uerdingen rotieren durften. Leverkusen mit einer Änderung gegenüber der 0:4-Schlappe in Turin: Schneider von Beginn an für Sebescen.


Das Spiel im Live-Ticker Der 15. Spieltag im Überblick


Taktik: Beide Teams agierten in gewohnter Grundausrichtung. Werder mit dem bewährten 3-5-2, wobei die Verteidigung (wie schon gegen Bayern) mehr auf einer Linie operierte. Soll heißen: Auch Verlaat als der zentrale Mann spielte weniger einen klassischen Libero, sondern situationsbedingt auch in der Mitte gegen den Mann. Bayer wie immer im 4-4-2.

Analyse: Zunächst prägte die Partie ein langes Abtasten der beiden nach den Rückschlägen der Vorwoche doch ein wenig verunsicherten Teams. Beide Seiten gingen kein großes Risiko, so dass lange Zeit Torraumszenen und Chancen Mangelware blieben. Erst Fehler von Baumann (gegen Vorbereiter Ballack) und Skripnik ermöglichten Schneider die Führung. Bayer also effektiv: erste Möglichkeit, sofort ein Tor. Schneiders Patzer gegen Skripnik auf der Gegenseite leitete den hochverdienten Ausgleich ein.

Nach der Pause stellten die Gäste um: Schneider übernahm die Rolle des ebenso wie Kirsten versagenden Bastürk, Zivkovic rückte auf die rechte Seite. Werder blieb spielbestimmend, dank der Schaltzentrale Frings sowie den eifrigen Ernst und Lisztes. Das Niveau der Partie wurde immer besser, am Ende gab es einen offenen Schlagabtausch, in dem Leverkusen Möglichkeiten durch Kirsten und Neuville, als Rost glänzend aufpasste, vergab.

Fazit: Verdienter Bremer Sieg gegen einen nicht so souveränen Spitzenreiter, der seine beste Phase in Unterzahl hatte. Werder wirkt kompakt, agiert diszipliniert und hat sich spielerisch gesteigert.

Von Hans-Günter Klemm, Frank Lußem und Thiemo Müller

02.12.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen
Aufstellung:
Rost (2) - 
Baumann (4) , 
Verlaat (2,5)            
Krstajic (3,5) - 
Frings (2) - 
Tjikuzu (3) , 
Skripnik (3,5) - 
Lisztes (2,5) , 
F. Ernst (2,5)    
Ailton (3) , 
Bode (2,5)    

Einwechslungen:
80. Stalteri     für Verlaat

Trainer:
Schaaf
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (3) - 
Lucio (3,5) , 
Nowotny (4)    
B. Schneider (4)    
Placente (3,5)    
Ramelow (2)    
Ballack (2,5)    
Bastürk (5)        
Zé Roberto (4)    
Neuville (3) , 
Kirsten (5)        

Einwechslungen:
46. Zivkovic (4,5)     für Bastürk
74. Berbatov für Kirsten
74. Sebescen für Placente

Trainer:
Toppmöller

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
B. Schneider (38., Linksschuss, Ballack)
1:1
Bode (39., Linksschuss, Ailton)
2:1
Verlaat (58., Kopfball, Lisztes)
Rote Karten
Bremen:
-
Leverkusen:
Nowotny
(70., Notbremse, Ailton)

Gelbe Karten
Bremen:
F. Ernst
(3. Gelbe Karte)
,
Verlaat
(5., gesperrt)
,
Stalteri
(3.)
Leverkusen:
Bastürk
(4. Gelbe Karte)
,
Ballack
(3.)
,
Ramelow
(7.)
,
Kirsten
(4.)
,
Zivkovic
(3.)
,
Zé Roberto
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
01.12.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Weser-Stadion, Bremen
Zuschauer:
32100
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
5:4
Eckenverhältnis:
5:3
Schiedsrichter:
Jörg Keßler (Höhenkirchen)   Note 4,5
lag in schwer zu leitender Partie richtig bei Nowotnys Notbremse, umstritten der Freistoß vor dem Verlaat-Tor, zu Unrecht ein Kirsten-Tor wegen Abseits annulliert, hätte Kirsten wegen Nachtretens Rot zeigen müssen (67.), ließ trotz der vielen Unterbrechungen nicht nachspielen, die Kartenflut hatten die Spieler zu verantworten
Spieler des Spiels:
Torsten Frings
Imponierend wie zuletzt, zweikampfstark, dominant. Gewann das Duell gegen Ramelow und Ballack.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -