Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayer 04 Leverkusen

 - 

Hamburger SV

 

4:1 (2:1)

Seite versenden

Bayer 04 Leverkusen
Hamburger SV
1.
15.
30.
45.






46.
60.
75.
90.








14. Spieltag, Bayer Leverkusen - Hamburger SV 4:1 (2:1)

Neuville und Zé Roberto wie im Rausch

- Anzeige -

Personal: Leverkusen im Vergleich zum 2:1 in Köln mit Sebescen für den verletzten Schneider (Zerrung), Hamburg nach dem 0:0 gegen Schalke mit zwei Änderungen: Panadic und Töfting raus, Groth und Präger rein.


Das Spiel im Live-Ticker Der 14. Spieltag im Überblick


Taktik: Bayer wie gehabt: Vor der Viererkette Ramelow als Abräumer, Ballack als Einfädler, Bastürk hinter dem Sturmduo. Zé Roberto hatte links offensiv die Aufgabe, Hamburgs Abwehr über den Flügel aufzureißen. Der HSV agierte mit einer Dreierkette und einem Fünferblock im Mittelfeld, in dem nur Albertz und Barbarez hauptsächlich offensive Aufgaben hatten, Groth und Hollerbach sollten vornehmlich die Seiten zumachen und aus dieser Position bei Ballbesitz nach vorne stoßen. Barbarez spielte hinter den Spitzen.

Analyse: Bayer ließ sich von der frühen Hamburger Führung nur kurze Zeit irritieren und dominierte schließlich fast nach Belieben. Der HSV sah sich einem starken Pressing ausgesetzt, produzierte unter diesem Druck teilweise haarsträubende Fehler (Hertzsch, Groth, Hoogma). Der frühe Ausfall Hoogmas bedingte zudem eine Umstellung: Maltritz rückte aus dem defensiven Mittelfeld in die Abwehrreihe, Töfting übernahm seine Position gegen Bastürk.

Bayers Sieg basierte einerseits auf der kompakten Mannschaftsleistung (Pressing, Laufbereitschaft, Kombinationssicherheit), andererseits auf der größeren Klasse der Einzelkönner wie Zé Roberto (bereitete drei Tore vor), Ballack oder Neuville, dessen Leistung an diesem Tag alles und jeden überstrahlte. Der Spitzenreiter durfte sich dank einer konzentrierten und über Phasen hervorragenden Leistung in der letzten halben Stunde erlauben, auf Ergebnissicherung zu spielen und Kraft zu sparen für die anstehende Aufgabe in der Champions League.

Fazit: Ein hochverdienter Sieg für einen bärenstarken Spitzenreiter, der als Makel lediglich das frühe Gegentor nach einem Abwehrfehler (Ballack, Zé Roberto) trägt. Hamburg chancenlos.

Von Frank Lußem, Jan Lustig und Hans-Günter Klemm

25.11.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (3) - 
Lucio (1,5) , 
Nowotny (2) - 
Sebescen (3,5) , 
Placente (3)    
Ramelow (2) - 
Ballack (2)    
Zé Roberto (1,5) - 
Bastürk (3,5)    
Kirsten (2,5) , 
Neuville (1)                

Einwechslungen:
75. Vranjes für Bastürk
80. Zivkovic für Placente
85. Brdaric für Neuville

Trainer:
Toppmöller
Hamburger SV
Aufstellung:
Pieckenhagen (3) - 
Hertzsch (5) , 
Hoogma    
Ujfalusi (5) - 
Groth (4,5) , 
Maltritz (5)    
Hollerbach (4) - 
Albertz (3)    
Barbarez (4,5)    
Präger (5)    
Meijer (3,5)

Einwechslungen:
21. Töfting (5)     für Hoogma
73. Panadic für Barbarez

Trainer:
Jara

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Albertz (7., Linksschuss)
1:1
Ballack (14., Rechtsschuss, Neuville)
2:1
Neuville (27., Rechtsschuss, Zé Roberto)
3:1
Neuville (58., Rechtsschuss, Zé Roberto)
4:1
Neuville (63., Rechtsschuss, Zé Roberto)
Gelbe Karten
Leverkusen:
-
HSV:
Präger
(4. Gelbe Karte)
,
Maltritz
(2.)
,
Töfting
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
24.11.2001 15:30 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
22500 (ausverkauft)
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
11:5
Eckenverhältnis:
9:3
Schiedsrichter:
Herbert Fandel (Kyllburg)   Note 1
ließ sich auch durch einige Hamburger Nickeligkeiten (Töfting) nie aus dem Konzept bringen, hervorragende Leistung
Spieler des Spiels:
Oliver Neuville
Schnell, kaltschnäuzig, technisch stark - Oliver Neuville drückte diesem Spiel seinen Stempel eindrucksvoll auf.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -