Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1860 München

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 
1860 München

1:4 (1:1)

Bayer 04 Leverkusen
Seite versenden

1860 München
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.












11. Spieltag, 1860 München - Bayer Leverkusen 1:4 (1:1)

Schneider dirigierte und traf

- Anzeige -

Personal: Beide Teams mit zwei personellen Änderungen: 1860 nach dem 0:1 auf Schalke mit Häßler für Weissenberger (erkrankt und gesperrt) in der Zentrale, sowie Wiesinger für Ehlers. Und Leverkusen im Vergleich zum 2:1-Sieg in Istanbul wieder mit Lucio und Placente an Stelle von Sebescen und Zivkovic.


Das Spiel im Live-Ticker Der 11. Spieltag im Überblick


Taktik: Bayer Leverkusen trat in der gewohnten Ordnung an. Lucio und Placente nahmen ihre angestammten Plätze in der Deckung ein, alle weiteren Aufgaben waren verteilt wie immer. 1860-Coach Pacult hatte sich dagegen drei Dreier-Reihen einfallen lassen und ganz vorne einen Stoßstürmer Pürk. Zwei Spielern hatten eine feste Zuordnung: Tapalovic kümmerte sich um Neuville, Hoffmann um Kirsten. Votava beschränkte sich weitgehend auf die Organisation der Defensive, während Borimirov zentral vor der Abwehr eine Schlüsselrolle inne hatte. Er sollte sowohl Abfangjäger als auch Passgeber für Häßler, Bierofka, Cerny sein.

Analyse: Bis 1860 sich an die neue Grundordnung gewöhnt hatte, trumpfte Leverkusen mächtig auf. Eine halbe Stunde dominierte Bayer das Geschehen klar. Dann stellte Häßler mit seinem Distanzschuss das Spiel auf den Kopf. Doch Sicherheit gab dieser Treffer nicht, Hoffmanns fast postwendendes Eigentor dokumentierte dies. Nach der Pause bis zum Platzverweis für Lucio spielte 1860 stark wie nie zuvor in dieser Saison: mit Leidenschaft und Siegeswillen. Bayer, nun zögerlich und zaghaft, hatte viel Glück, dass es nicht in Rückstand geriet. Nach dem Platzverweis und den folgenden Wechseln (Zivkovic und Sebescen für die offensiveren Kirsten und Ballack) stimmte Leverkusens Ordnung wieder, während Pacult umgekehrt mit Agostino statt Dheedene zum Angriff blies - und dafür bestraft wurde.

Fazit: Leverkusen war spieltechnisch besser, musste allerdings durch Lucios Platzverweis geweckt werden, ehe es am Ende clever die Punkte einfuhr.

Von Martin Messerer und Michael Pfeifer

28.10.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1860 München
Aufstellung:
Jentzsch (3,5) - 
T. Hoffmann (4) , 
T. Votava (4)        
F. Tapalovic (4,5) - 
Wiesinger (5)    
Borimirov (2,5) , 
Dheedene (5)    
Cerny (4,5) , 
Bierofka (4) - 
Häßler (4)    
Pürk (5)    

Einwechslungen:
70. Agostino für Dheedene
79. Winkler für T. Votava
80. Schroth für Pürk

Trainer:
Pacult
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (3,5) - 
Lucio (4,5)    
Nowotny (4,5) , 
Placente (3)    
Ramelow (4) - 
Ballack (3,5)        
B. Schneider (2)    
Bastürk (4,5)        
Zé Roberto (3,5) - 
Neuville (3,5)    
Kirsten (4)    

Einwechslungen:
70. Zivkovic für Kirsten
76. Sebescen für Ballack
82. Vranjes für Bastürk

Trainer:
Toppmöller

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Häßler (31., Linksschuss, Cerny)
1:1
T. Hoffmann (33., Eigentor, Ballack)
1:2
Placente (78., Rechtsschuss, Sebescen)
1:3
B. Schneider (84., Rechtsschuss, Neuville)
1:4
Neuville (90., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Neuville)
Gelb-Rote Karten
TSV 1860:
-
Leverkusen:
Lucio
(68.)

Gelbe Karten
TSV 1860:
Wiesinger
(1. Gelbe Karte)
,
T. Votava
(1.)
Leverkusen:
Bastürk
(3. Gelbe Karte)
,
Ballack
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
27.10.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Olympiastadion, München
Zuschauer:
25000
Spielnote:  3,5
Chancenverhältnis:
6:7
Eckenverhältnis:
1:8
Schiedsrichter:
Hartmut Strampe (Handorf)   Note 3,5
insgesamt sicher, die Entscheidung, die zum Elfmeter vor dem 1:4 führte, war zu hart
Spieler des Spiels:
Bernd Schneider
Dirigierte das Spiel von der rechten Seite aus, war kaum zu fassen und schoss das entscheidende 1:3 selbst.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -