Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bor. Mönchengladbach

 - 

Bayern München

 
Bor. Mönchengladbach

1:0 (1:0)

Bayern München
Seite versenden

Bor. Mönchengladbach
Bayern München
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










1. Spieltag, Bor. M'gladbach - Bayern München 1:0 (1:0)

Neuling weist Meister in die Schranken

- Anzeige -

Personal: Borussia startete mit der Aufstiegsmannschaft, bei der nur der verletzte Torhüter Kamps durch Stiel ersetzt wurde. Pletsch erhielt den Vorzug vor Asanin. Beim FC Bayern blieben Sforza (fehlende Spritzigkeit) und Pizarro (Gelbsperre) in München. Scholl (Trainingsrückstand) musste zunächst auf die Bank. Mit Robert und Niko Kovac begannen zwei Neuzugänge.


Das Spiel im Live-Ticker Der 1. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Die Borussia startete im bewährten 4-3-3-System. Pletsch übernahm die Bewachung Janckers, Korell kümmerte sich um Elber. Nielsen war die gewohnte Rolle als Abwehr-Organisator und Schnittstelle zur Offensive zugedacht. Bei Ballgewinn löste sich Hausweiler von seinem Gegenüber Effenberg und initiierte mit Demo die Spielzüge. Mit Pässen in den Rücken der Münchner Abwehr sollte der Weg zum Bayern- Tor gefunden werden.

Ottmar Hitzfeld reagierte auf die drei Gladbacher Stürmer mit einer Vierer-Abwehrkette. Niko Kovac und Hargeaves hatten die Aufgabe, Regisseur Effenberg den Rücken frei zu halten und selbst aus den Halbpositionen heraus in die Spitze zu stoßen. Sergio fungierte wie sonst Scholl als Halbspitze über die linke Seite.

Analyse: Aggressivität in den Zweikämpfen und eine gelungene Raumaufteilung setzte Gladbach der individuellen Klasse der Bayern-Stars entgegen. Dabei half, dass die Münchner unkonzentriert zu Werke gingen. Viele Ballverluste (Salihamidzic, Lizarazu, Jancker) und ein gut bewachter Effenberg verhinderten einen gezielten Aufbau. Gladbachs Versuch, durch weites Aufrücken den Gegner weit vom eigenen Tor fernzuhalten, gelang besonders in der ersten Hälfte. Hierbei verdienten sich Nielsen, der viele Pässe abfing, und der dynamische Hausweiler Bestnoten. Offensiv stach Meyers Taktik, die Abwehrkette mit Steilpässen zu knacken. Witeczeks weite Hereingabe verwertete Van Lent zum Siegtor.

Fazit: Durch die höhere Lauf- und Kampfbereitschaft erarbeitete und verdiente sich Mönchengladbach einen Auftakt nach Maß.

Von Jean-Julien Beer und Jan Lustig

29.07.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Stiel (3) - 
Eberl (3,5) , 
Korell (3) , 
Pletsch (2) , 
Witeczek (3) - 
P. Nielsen (1,5) - 
Hausweiler (1,5) , 
Demo (4)    
Korzynietz (3,5)    
van Lent (2,5)    
van Houdt (4)    

Einwechslungen:
72. Küntzel für Korzynietz
78. Ulich für van Houdt
83. Asanin für Demo

Trainer:
Meyer
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3) - 
Salihamidzic (4,5) , 
R. Kovac (4) , 
T. Linke (5) , 
Lizarazu (5) - 
Hargreaves (2,5)    
Effenberg (4)    
N. Kovac (3,5)        
Paulo Sergio (4,5)    
Jancker (5)        
Elber (3,5)

Einwechslungen:
46. Scholl (3) für Paulo Sergio
68. R. Santa Cruz für Jancker
78. Zickler für N. Kovac

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
van Lent (23., Linksschuss, Witeczek)
Gelbe Karten
Gladbach:
-
Bayern:
Effenberg
(1. Gelbe Karte)
,
Jancker
(1.)
,
N. Kovac
(1.)
,
Hargreaves
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
28.07.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Bökelbergstadion, Mönchengladbach
Zuschauer:
34500 (ausverkauft)
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
5:4
Eckenverhältnis:
5:9
Schiedsrichter:
Edgar Steinborn (Sinzig)   Note 4,5
versagte Van Houdt das 2:0, als er bei Korzynietz' Vorarbeit zu Unrecht auf Foul gegen Lizarazu entschied (68.), hätte bei Korells Handspiel Elfmeter pfeifen können (83.)
Spieler des Spiels:
Markus Hausweiler
Glänzte als Abräumer und Antreiber. Schaltete Effenberg aus und brachte viel Schwung und Ideen in die eigenen Angriffe.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -