Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfB Stuttgart

 - 

1. FC Köln

 
VfB Stuttgart

0:0 (0:0)

1. FC Köln
Seite versenden

VfB Stuttgart
1. FC Köln
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.









1. Spieltag, VfB Stuttgart - 1. FC Köln 0:0

Wenig Risiko - viel Kontrolle

- Anzeige -

Personal: Der VfB startete mit der erwarteten Elf in die Saison. Überraschend lediglich, dass Kuranyi von Beginn an stürmen durfte. Beim FC ließ Trainer Lienen Sichone draußen und setzte auf Cichon in der Innenverteidigung.


Das Spiel im Live-Ticker Der 1. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Vor der Vierer-Abwehrkette des VfB sollten Soldo (zentral defensiv) und Todt (halblinks) Regisseur Balakov den Rücken freihalten. Tiffert unterstützte über rechts den mit allen Freiheiten ausgestatteten Bulgaren. Lienen hatte vor seinem Abwehrquartett die zentral defensive Mittelfeld- Position mit Reeb besetzt. Der Ex-Leverkusener übernahm die Bewachung von Balakov. Dadurch mussten Springer und Lottner auf den Halbpositionen und die Außen Reich und Kreuz viel Defensivarbeit verrichten.

Analyse: Beide Teams mit identischem Spielaufbau: wenig Risiko, diszipliniert, kontrolliert. Die Stuttgarter hatten großen Respekt vor den konterstarken Gästen. Hinkel und Wenzel standen sehr tief, um den Raum für die schnellen Kölner Außen zuzustellen. Zudem wagten sich die Innenverteidiger Bordon und Marques nur selten über die Mittellinie. Fast alle Angriffe liefen über Balakov, der aber von Reeb sehr hartnäckig und meist wirksam beschattet wurde.

Der FC wiederum ließ sich nicht locken. Auch hier ergriffen die Innenverteidiger wenig Initiative, viele tempodrosselnde Querpässe prägten das Aufbauspiel. Zudem versuchte Reich zu oft steil zu gehen, obwohl der Raum meist zugestellt war. Das Geschehen spielte sich meist zwischen den Strafräumen ab (abzulesen am Eckenverhältnis). Die hochkarätigen Chancen für den VfB ergaben sich meist durch Fehler im Aufbauspiel der Kölner, wie etwa bei Kuranyis Großchance in der 25. Minute, als Keller leichtfertig den Ball verlor. Oder aber durch Soldo, der viele Bälle eroberte. Der FC kam meist dann zu seinen Großchancen, wenn die Stuttgarter Abwehr aufgerückt war und Springer oder Lottner gefährliche Steilpässe in die Tiefe schickten (Kreuz, 7. Minute; Baranek, 29.).

Fazit: Ein gerechtes Remis in einer ausgeglichenen und fairen Partie, gespickt mit Torchancen auf beiden Seiten. Meissner und Baranek vergaben kurz vor Schluss den möglichen Sieg.

Von George Moissidis, Stephan von Nocks und Uwe Röser

29.07.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfB Stuttgart
Aufstellung:
Hildebrand (2,5) - 
Hinkel (3,5) , 
Rui Marques (3,5) , 
Bordon (3) , 
Wenzel (4) - 
Soldo (2)    
Todt (4)    
Tiffert (3,5)    
Balakov (3) - 
Adhemar (4,5)    

Einwechslungen:
46. Meißner (3) für Todt
46. Dundee (5) für Adhemar
84. Seitz für Tiffert

Trainer:
Magath
1. FC Köln
Aufstellung:
Bade (2) - 
Scherz (4) , 
Cullmann (3,5) , 
Cichon (3,5)    
J. Keller (4,5) - 
Reeb (3) - 
Lottner (3,5)    
Springer (3,5) - 
Reich (4,5)    
Kreuz (3)    
Baranek (2,5)

Einwechslungen:
71. Balitsch für Reich
80. Kurth für Lottner
89. Ouedraogo für Kreuz

Trainer:
Lienen

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Stuttgart:
Soldo
(1. Gelbe Karte)
Köln:
Cichon
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
28.07.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Gottlieb-Daimler Stadion, Stuttgart
Zuschauer:
32000
Spielnote:  3,5
Chancenverhältnis:
6:6
Eckenverhältnis:
4:0
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 1,5
hatte in einem leicht zu leitenden Spiel eine ganz klare Linie, unterband konsequent jedes Zerren und Halten, fiel auf keine Schwalben herein
Spieler des Spiels:
Alexander Bade
Sicherer Rückhalt, reaktionsschnell, strahlte Ruhe aus. Rettete mit Glanzparaden gegen Kuranyi und Meissner den Punkt.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -