Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Energie Cottbus

 - 

Bayern München

 
Energie Cottbus

1:0 (1:0)

Bayern München
Seite versenden

Energie Cottbus
Bayern München
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.











Bundesliga, 8. Spieltag, Energie Cottbus - Bayern München 1:0 (1:0)

Schwacher Auftritt des deutschen Meisters

- Anzeige -

Personal: Energie-Trainer Eduard Geyer nahm gegenüber dem Spiel in Kaiserslautern (1:1) zwei Veränderungen vor. Für Reghecampf und Kobylanski, die auf die Bank mussten, kamen Beeck und Latoundji ins Team. Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld brachte gegenüber der 0:1-Heimniederlage gegen Hansa Rostock fünf neue Spieler. Sforza, Salihamidzic und Strunz saßen auf der Bank, Kuffour (Leistenbeschwerden) und Lizarazu (Lendenwirbel) waren verletzt. Dafür standen Sagnol, Andersson, Tarnat, Wiesinger, und Jeremies in der Anfangs-Formation.


Das Spiel im Live-Ticker Der 8. Spieltag im Überblick


Taktik: Der Aufsteiger verstärkte die Defensive. Vor Libero Sebök agierten mit Hujdurovic, Beeck und Matyus drei Manndecker. Für Beeck gegen Jancker und Hujdurovic gegen Elber gab es eine feste Zuordnung, Matyus nahm auf der linken Seite Wiesinger in Empfang, kümmerte sich nach der Pause konsequent um den eingewechselten Sergio. Die Vierer- Abwehr-Kette der Bayern operierte auf einer Linie. Fink und Jeremies besetzten die Zentrale im Mittelfeld, Scholl agierte auf der linken Seite aus zurückhängender Position.

Spielverlauf: Mit dem klug heraus gekonterten Führungstor lief das Spiel für die Cottbuser in den gewünschten Bahnen. Den Bayern wurde eine optische Hoheit zwischen den beiden Strafräumen überlassen. Doch gegen den Abwehr-Riegel des Aufsteigers fanden die Münchner keine Mittel. Der Meister spielte keine hundertprozentige Chance heraus! Im Mittelfeld produzierte er nur ein wirkungsloses Quer-Geschiebe. Hitzfeld reagierte zur Pause. Sergio kam als echte dritte Spitze, Scholl spielte hinter den Stürmern, Salihamidzic sollte auf der linken Außenbahn für Druck sorgen. Das Ergebnis blieb äußerst gering. Die Cottbuser erkämpften mit energischem Zweikampf- Verhalten immer wieder die Bälle und brachten bei den Kontern die Bayern in höchste Verlegenheit. Micevski, Helbig, Labak und Kobylanski hatten weitere Treffer auf dem Fuß. Der Meister setzte in der Schluss-Phase vergeblich auf einen Brechstangen-Fußball. Die Cottbuser Abwehr wankte nicht.

Fazit: Ein hoch verdienter Sieg der kampfstarken und disziplinierten Cottbuser gegen ein über weite Strecken hilfloses Team des FC Bayern München.

Von Ralf Canal und Jürgen Nöldner

15.10.00
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Energie Cottbus
Aufstellung:
Piplica (3) - 
Sebök (1,5)    
Hujdurovic (2) , 
Beeck (1,5) - 
Matyus (3) - 
Scherbe (3,5) , 
Latoundji (4,5)    
Akrapovic (2)    
Micevski (3)    
Helbig (3) , 
Labak (3)    

Einwechslungen:
72. Franklin für Latoundji
78. Kobylanski für Labak
88. Vata für Micevski

Trainer:
Geyer
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (3) - 
Sagnol (5)    
T. Linke (4) , 
Tarnat (4,5)    
Wiesinger (5)    
Jeremies (4,5) , 
Fink (5)    
Scholl (3,5)    
Jancker (4)    
Elber (5,5)    

Einwechslungen:
46. Paulo Sergio (4,5) für Wiesinger
46. Salihamidzic (4)     für Fink
62. R. Santa Cruz für Elber

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Sebök (14., Linksschuss, Akrapovic)
Gelbe Karten
Cottbus:
Akrapovic
(2. Gelbe Karte)
Bayern:
Tarnat
(1. Gelbe Karte)
,
Scholl
(1.)
,
Jancker
(2.)
,
Salihamidzic
(3.)
,
Sagnol
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
14.10.2000 15:30 Uhr
Stadion:
Stadion der Freundschaft, Cottbus
Zuschauer:
20500 (ausverkauft)
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
9:4
Eckenverhältnis:
1:6
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 1,5
mit klarer Linie und konsequenten Entscheidungen, erkannte das Tor von Sergio (73.) wegen vorangegangenen Foulspiels zu Recht nicht an
Spieler des Spiels:
Vilmos Sebök
Der Ungar organisierte die Abwehr umsichtig, ging zudem viele Konter mit und wurde mit dem Tor belohnt.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -