Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Bochum

VfL Bochum

3
:
0

Halbzeitstand
0:0
SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching


VFL BOCHUM
SPVGG UNTERHACHING
15.
30.
45.

60.
75.
90.












Bundesliga, 7. Spieltag, VfL Bochum - SpVgg U'haching 3:0 (0:0)

SPIELBERICHT

Personal: Beide Teams mit einer Änderung: Bei Bochum rückte Buckley an Stelle von Ristau in die erste Formation, bei Unterhaching stürmte Rraklli für Zdrilic.


Das Spiel im Ticker Der 7. Spieltag im Überblick


Taktik: Die Gastgeber stützten sich auf eine umgebaute Deckung mit Mamic als Libero, unterstützt von zwei Manndeckern, die ihre Gegenspieler im Raum bekämpften. Davor bildeten Mandreko, Schindzielorz und Meichelbeck einen zusätzlichen Sperrgürtel als weitere Absicherung. Von den drei offensiven Mittelfeldspielern rückte vor allem Buckley auf der linken Seite häufig neben Stürmer Maric.

Dem setzte Unterhaching eine kompakte, mannbezogene Defensivabteilung entgegen, in der Seifert sich vornehmlich um Maric kümmerte, Straube meist Peschel attackierte, Schwarz Spielmacher Bastürk abschirmen und Grassow den wendigen Buckley ausschalten sollte. Bei gegnerischem Ballbesitz orientierten sich auch Oberleitner und Copado weit nach hinten, sollten ansonsten aber auch für den "Nachschub" der beiden Angreifer Rraklli und Breitenreiter sorgen.

Spielverlauf: Zunächst entwickelte sich eine langweilige Partie, weil die Gäste bereitwillig das Mittelfeld räumten, Bochum den entstandenen Raum aber nicht gerade kreativ nutzte. Immer wieder rannte sich der VfL mit seinem Kurzpass-Spiel in der Mitte fest, vernachlässigte die Flügel, attackierte ideenlos und brauchte viel zu viele Stationen bis zum Abschluss, so dass sich Hachings Hintermannschaft stets wieder formieren konnte.

Erst nach der Pause wurde die Begegnung interessanter, weil die Gastgeber sich nun aggressiver in die Zweikämpfe stürzten, Weber für mehr Schwung sorgte und vor allem Maric kaum noch zu halten war. Bastürk bemühte sich redlich um Linie, produzierte neben zwei, drei herrlichen Pässen aber auch viel Unbrauchbares, ebenso wie Peschel, dem außer seinem Treffer wenig gelang. Mitte der zweiten Hälfte aber lockerten die Gäste ihre starre Defensivhaltung, legten frühzeitig ohne Absicherung den Vorwärtsgang ein, ohne sich jedoch Chancen zu erarbeiten. Der Schuss ging nach hinten los, weil Bochum nun konsequenter den Weg zum Tor suchte und den Raum geschickt nutzte.

Fazit: Verdienter Sieg des dennoch nur phasenweise überzeugenden VfL Bochum.

Von Oliver Bitter und Manfred Ewald

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
van Duijnhoven (3)    
Mamic (3,5) - 
Dickhaut (3) , 
Milinovic (3) - 
Mandreko (3,5)    
Schindzielorz (3,5) , 
Meichelbeck (3,5)    
Peschel (4,5)        
Bastürk (4) , 
Buckley (5)    
M. Maric (2)        

Einwechslungen:
46. A. Weber (3)     für Buckley
58. Th. Ernst (3) für van Duijnhoven
89. Ristau für Peschel

Trainer:
Zumdick
SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Tremmel (4) - 
Strehmel (4,5) - 
Seifert (5) - 
Grassow (5) , 
Schwarz (5) , 
Straube (4,5)    
Oberleitner (5)    
Copado (5)    
Rraklli (5)    

Einwechslungen:
61. Kögl für Copado
66. Garcia für Oberleitner
79. Hirsch für Rraklli

Trainer:
Köstner

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
M. Maric (50., Kopfball, Bastürk)
2:0
Peschel (69., Kopfball, A. Weber)
3:0
M. Maric (88., Rechtsschuss, Schindzielorz)
Gelbe Karten
Bochum:
Mandreko
(1. Gelbe Karte)
,
Meichelbeck
(2.)
,
A. Weber
(2.)
Haching:
Straube
(1. Gelbe Karte)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
30.09.2000 15:30 Uhr
Stadion:
Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer:
15500
Spielnote:  4,5
Chancenverhältnis:
7:1
Eckenverhältnis:
9:5
Schiedsrichter:
Uwe Kemmling (Kleinburgwedel)   Note 4
erkannte ein reguläres Hachinger Tor (Kopfball Seifert, angeblich abseits) nicht an, ansonsten mal sehr kleinlich, später zu großzügig
Spieler des Spiels:
Marijo Maric
Stets anspielbar und beweglich, mit großem Laufpensum und Tordrang.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine