Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hamburger SV

 - 

Bayern München

 
Hamburger SV

1:1 (0:0)

Bayern München
Seite versenden

Hamburger SV
Bayern München
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.














34. Spieltag, Hamburger SV - FC Bayern München 1:1 (0:0)

Andersson schrieb Geschichte

- Anzeige -

Personal: Kovac (verletzt) und Fukal (gesperrt) mussten beim HSV passen, Kientz und Hertzsch kamen in die Mannschaft. Drei Änderungen bei Bayern gegenüber der Vorwoche: Santa Cruz, Sforza und Salihamidzic (gesperrt) blieben draußen, dafür begannen Scholl, Elber und Sagnol.


Das Spiel im Live-Ticker Der 34. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Hamburg präsentierte sich hinten in einer Vierer-Formation mit Hoogma, der sich zumeist etwas hinter den drei Verteidigern bewegte. Hertzsch und Hollerbach trafen auf den Seiten auf Scholl und Jancker, in der Mitte deckte Ujfalusi Elber ab. Töfting und Kientz fingen in der Mitte die beiden Bayern-Zentralen Hargreaves und Effenberg auf, Heinz spielte wieder hinter den Spitzen, die sich gewohnt präsentierten: Barbarez in vorderster Front, dazu Mahdavikia und Präger auf den Flügeln.

München hielt dem eine Dreierkette entgegen, die sich im Bedarfsfall um Lizarazu (links) oder Sagnol (rechts) erweiterte. Effenberg und Hargreaves agierten aus der Tiefe, vorne versuchte es Scholl von seiner linken Seite aus mit Positionswechseln, auch in die zweite Reihe. Elber und Jancker hielten sich davor auf.

Spielverlauf: Von Beginn an übernahm der HSV die Initiative, die ihm der FC Bayern aber auch bereitwillig überließ. Die Hanseaten erarbeiteten sich Feldvorteile durch ihr schnelles, teilweise direktes Spiel nach vorne, das vor allem über die rochierenden Außen Präger und Mahdavikia angekurbelt wurde. Gefällig - doch zwingende Torchancen blieben die Ausnahme, zwei Mal fand Barbarez in Kahn seinen Meister.

Die Gäste spielten bei ihren seltenen Vorstößen zu unpräzise nach vorne, nur Jancker erarbeitete sich Szenen, Elber dagegen war bei Ujfalusi völlig abgemeldet. Das änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Bayern verlegte sich weiter kühl darauf, das Spiel zu kontrollieren und eroberte Bälle zu halten. Der HSV mobilisierte in der Endphase nochmals schwindende Kräfte, schien mit der späten Führung für seinen tadellosen Auftritt belohnt zu werden - bis die Schlussminute der Nachspielzeit anbrach.

Fazit: Ein HSV-Sieg wäre in Ordnung gegangen. Aber das Glück blieb dem alten und neuen Meister bis zur letzten Sekunde der Saison treu.

Von Karl-Heinz Wild und Michael Richter

20.05.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hamburger SV
Aufstellung:
Schober (3,5) - 
Hoogma (3) - 
Hertzsch (3,5)    
Ujfalusi (2) , 
Hollerbach (2,5)    
Töfting (3,5)    
Kientz (3)    
Heinz (4)    
Mahdavikia (3)    
Präger (3)    
Barbarez (2)    

Einwechslungen:
77. Bester für Kientz
77. Yilmaz für Präger
90. Fischer für Mahdavikia

Trainer:
Pagelsdorf
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (2) - 
Kuffour (3)    
P. Andersson (1,5)    
T. Linke (3) - 
Sagnol (3) , 
Lizarazu (2,5) - 
Effenberg (2,5) , 
Hargreaves (3,5) - 
Jancker (3,5)    
Scholl (4,5)        
Elber (5)    

Einwechslungen:
68. Paulo Sergio für Scholl
77. Zickler für Jancker
88. R. Santa Cruz für Elber

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Barbarez (90., Kopfball, Heinz)
1:1
P. Andersson (90., indirekter Freistoß, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
HSV:
Heinz
(4. Gelbe Karte)
,
Hertzsch
(4.)
,
Hollerbach
(14.)
,
Töfting
(7.)
Bayern:
Scholl
(7. Gelbe Karte)
,
Kuffour
(5., gesperrt)

Spielinfo

Anstoß:
19.05.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Volksparkstadion, Hamburg
Zuschauer:
55280 (ausverkauft)
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
5:3
Eckenverhältnis:
5:7
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 4
viele kleine Fehler, falsche Abseitsentscheidung bei Janckers Tor (61.)
Spieler des Spiels:
Patrik Andersson
Souveräner Abwehrchef, der beim 1:0 seinen einzigen Fehler machte, anschließend mit dem Freistoßtor Fußball-Geschichte schrieb.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -