Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfL Bochum

 - 

1. FC Köln

 
VfL Bochum

2:3 (2:1)

1. FC Köln
Seite versenden

VfL Bochum
1. FC Köln
1.
15.
30.
45.







46.
60.
75.
90.












25. Spieltag, VfL Bochum - 1.FC Köln 2:3 (2:1)

Glücklose Bochumer stehen vor dem Abgrund

- Anzeige -

Personal: VfL-Coach Schafstall ersetzte gegenüber der 1:2-Niederlage in Unterhaching Van Duijnhoven (Zerrung), Bastürk (Gelb-Rot-Sperre), Stickroth, Mandreko, Christiansen, Maric und Peschel durch Vander, Buckley, Baluszynski, Drincic, Mamic, Reis und Freier. FC-Trainer Lienen nominierte gegenüber dem 1:0-Erfolg gegen Berlin Scherz für Kurth (krank).


Das Spiel im Live-Ticker Der 25. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Bochum verteidigte mit einer Viererkette. Über die offensiven Außen sollte die FC-Defensive geknackt werden. Schindzielorz und Colding sicherten im Zentrum ab. Die Gastgeber attackierten den FC in der Mitte der Kölner Hälfte. Die Gäste spielten in der Defensive Eins gegen Eins, zogen sich bis zur Mittellinie zurück, um Konter über die schnellen Angreifer zu fahren.

Spielverlauf: Über eine halbe Stunde dominierte Bochum und hätte höher führen können. Sundermann traf zwei Mal Aluminium. Besonders über die linke Kölner Seite, wo Keller völlig indisponiert war, entwickelte der VfL über Freier und Colding, für den sich niemand verantwortlich fühlte, viel Druck und Tempo. Zudem sorgte der viel rochierende Buckley für Unruhe. Der FC stand nicht eng genug, schaffte es nicht, die nominelle Überzahl im zentralen Mittelfeld in der Defensive zum Doppeln zu nutzen. Erst Arweladses Anschluss und Drincic' überzogener, aber trotzdem fahrlässig herbeigeführter Platzverweis brachten die bis dahin desolaten Gäste wieder ins Spiel.

Im zweiten Durchgang fanden die Kölner, bei denen Cullmann nach Sichones Platzverweis ins Zentrum und Scherz rechts gegen Buckely nach hinten rückte, zu ihrer Linie. Lottner ergriff den Dirigentenstab, die laufstarken Kreuz und Timm rissen immer wieder Lücken in die ohnehin wackelige VfL-Abwehr. Bochum warf mit Christiansens Einwechslung alles nach vorne, spielte in der Abwehr Eins gegen Eins, agierte aber kopf- und jetzt auch kraftlos und wurde nur selten zwingend.

Fazit: Ein glücklicher FC-Sieg, da Bochum es vor der Halbzeit versäumte, den Sack zuzumachen.

Von Oliver Bitter und Stephan von Nocks

11.03.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
Vander (3) - 
Sundermann (4,5) , 
Milinovic (5,5) , 
Mamic (4) , 
Reis (4)    
Colding (3)    
Schindzielorz (4)        
Freier (3) , 
Buckley (3)        
Baluszynski (5)    
Drincic (5,5)    

Einwechslungen:
46. Siebert (5) für Baluszynski
64. Christiansen für Reis
70. Rietpietsch für Schindzielorz

Trainer:
Schafstall
1. FC Köln
Aufstellung:
Pröll (3) - 
Sichone (5)    
Dziwior (3) - 
Cullmann (4)    
J. Keller (5,5)    
Springer (4)    
Lottner (3)    
Arveladze (3,5)        
Scherz (4) , 
Kreuz (3)        
Timm (3)

Einwechslungen:
53. Voigt (3) für J. Keller
62. Pivaljevic (2)     für Arveladze
83. Bulajic für Kreuz

Trainer:
Lienen

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Buckley (24., Linksschuss, Colding)
2:0
Schindzielorz (31., Linksschuss, Buckley)
2:1
Arveladze (38., Linksschuss)
2:2
Kreuz (61., Linksschuss, Timm)
2:3
Pivaljevic (80., Rechtsschuss)
Rote Karten
Bochum:
-
Köln:
Sichone
(34., grobes Foulspiel, Baluszynski)

Gelb-Rote Karten
Bochum:
Drincic
(40.)
Köln:
Springer
(82.)
-
Lottner
(85.)

Gelbe Karten
Bochum:
Colding
(1. Gelbe Karte)
,
Buckley
(4.)
Köln:
Cullmann
(4. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
10.03.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer:
21683
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
7:10
Eckenverhältnis:
7:6
Schiedsrichter:
Lutz Michael Fröhlich (Berlin)   Note 5
bekam die schwer zu leitende Partie nie in den Griff, uneinheitlich im Strafmaß
Spieler des Spiels:
Darko Pivaljevic
Klasse sein Siegtreffer, ein weiterer Torerfolg wurde ihm durch Milinovic' elfmeterwürdiges Halten (88.) verwährt.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -