Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Energie Cottbus

 - 

Borussia Dortmund

 
Energie Cottbus

1:4 (0:1)

Borussia Dortmund
Seite versenden

Energie Cottbus
Borussia Dortmund
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.














Bundesliga, 2. Spieltag: Energie Cottbus - Borussia Dortmund 1:4 (0:1)

Dortmund ohne grosse Probleme

- Anzeige -

Personal: Energie-Trainer Eduard Geyer nahm gegenüber der Niederlage in Bremen (1:3) vier Veränderungen vor. Vata, Akrapovic, Micevski und Heidrich kamen neu ins Spiel. Dafür mussten Reghecampf und Franklin auf die Bank, McKenna und Tzvetanov auf die Tribüne. Bei Dortmund gab Coach Matthias Sammer Dede und Addo den Vorzug vor Kapetanovic und Reina, die später eingewechselt wurden.


Das Spiel im Live-Ticker Der 2. Spieltag im Überblick


Taktik: Bei Cottbus agierte Vata als Libero, Beeck war für die echte Dortmunder Spitze Herrlich zuständig, Thielemann und Matyus empfingen die zurückhängenden Ikpeba und Addo. Da beide Teams im Mittelfeld mit einer taktisch nahezu identischen Vierer-Kette operierten, ergaben sich Pärchen mit festen Zuständigkeiten. Die Dreier-Abwehr-Kette der Dortmunder operierte auf einer Linie, von Heinrich in der Zentrale geschickt dirigiert.

Spielverlauf: Mit dem Führungstreffer von Evanilson, als Latoundji und Vata gleich doppelt patzten, lief das Spiel für die Dortmunder in die gewünschte Richtung. Sie konnten die Konter wie Nadelstiche setzen, vor allem über Addo und Evanilson auf der rechten Seite. Cottbus steckte den Rückstand zwar weg, doch es blieb nur bei optischem Gleichgewicht, weil der Zug zum Tor fehlte. Zu stupide wurde auf die langen Bälle von Miriuta in die Spitze geschlagen, Heidrich und Labak waren nämlich bei Metzelder und Kohler so gut wie abgemeldet. Das unentschlossene Zweikampf-Verhalten des Aufsteigers in der Abwehr wurde von der Borussia eiskalt genutzt. Erst mit der Einwechslung von Helbig und der Steigerung von Latoundji wurde das Energie-Spiel druckvoller. Doch Dortmund ließ auch nach der Resultats-Verkürzung durch Miriutas Strafstoß nichts mehr anbrennen.

Fazit: Der Ball- und Kombinationssicherheit der Borussia konnte der Aufsteiger nur läuferischen Aufwand entgegensetzen. Das war über die Distanz zu wenig, zumal die Dortmunder mit Sonntags-Schüssen aufwarteten.

Von Jürgen Nöldner und Steffen Rohr

20.08.00
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Energie Cottbus
Aufstellung:
Piplica (5) - 
Vata (4,5)    
Beeck (5) - 
Thielemann (4) , 
Matyus (5)    
Micevski (4)    
Akrapovic (4,5) , 
Miriuta (4)    
Latoundji (4,5) - 
Labak (5)    
S. Heidrich (5)    

Einwechslungen:
61. Franklin für S. Heidrich
66. Helbig für Micevski
77. Horvath für Labak

Trainer:
Geyer
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (3,5)    
Metzelder (3) , 
Heinrich (2,5) , 
Kohler (3) - 
Evanilson (2)    
Oliseh (3,5) , 
Stevic (2,5)        
Dede (3,5)        
O. Addo (2)    
Ikpeba (3)    
Herrlich (2)        

Einwechslungen:
69. Kapetanovic für Dede
69. Reina für Ikpeba
86. Tanko für O. Addo


Trainer:
Sammer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Evanilson (9., Rechtsschuss)
0:2
Stevic (59., Linksschuss, Evanilson)
0:3
Herrlich (64., Rechtsschuss, Ikpeba)
1:3
Miriuta (68., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Helbig)
1:4
Herrlich (81., Kopfball, O. Addo)
Gelbe Karten
Cottbus:
Matyus
(1. Gelbe Karte)
,
Vata
(1.)
Dortmund:
Stevic
(1. Gelbe Karte)
,
Dede
(1.)
,
Lehmann
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
18.08.2000 20:15 Uhr
Stadion:
Stadion der Freundschaft, Cottbus
Zuschauer:
19500 (ausverkauft)
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
6:8
Eckenverhältnis:
9:4
Schiedsrichter:
Dr. Franz-Xaver Wack (Biberbach)   Note 2
hatte das Spiel im Griff, hätte aber Dede beim Foul an Helbig die Gelb-Rote Karte zeigen können (68.)
Spieler des Spiels:
Heiko Herrlich
Zwei Tore steuerte der Angreifer zum klaren Erfolg bei. Er brachte Beeck in große Schwierigkeiten. Vergab allerdings eine Großchance, als er aus Nahdistanz an Piplica scheiterte (37.).
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -