Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
Energie Cottbus

Energie Cottbus


BORUSSIA DORTMUND
ENERGIE COTTBUS
15.
30.
45.


60.
75.
90.







19. Spieltag, Bor. Dortmund - Energie Cottbus 2:0 (0:0)

Doppelschlag durch Nerlinger und Bobic

Personal : Große Sorgen bei Dortmund: Nach Oliseh, Ikpeba und Addo (alle für Länderspiele abgestellt) fielen kurzfristig auch noch Reina (Magen-Darm-Infekt) und Neueinkauf Rosicky (Mandelentzündung) aus. Sörensen und Nerlinger, beide zunächst für die Bank vorgesehen, rückten in die Anfangsformation. Ebenfalls zwei erkrankte Spieler, Labak und Franklin, musste Trainer Geyer bei Cottbus ersetzen. So begann Latoundji neben Helbig im Sturm.


Das Spiel im Live-Ticker Der 19. Spieltag auf einen Blick


Taktik : Dortmund startete mit einer Vierer-Formation in der Abwehr. Eine klassische Kette bildete das Quartett allerdings selten, da Evanilson und Dede auf Außen sich häufig ins Mittelfeld verschoben und dort Überzahl schafften. Ricken und Heinrich bemühten sich hinter den zwei Spitzen, aus dem Kreativzentrum heraus die Impulse in der Offensive zu setzen. Sie agierten nicht starr von ihren Positionen aus, sondern rochierten häufig, um Lücken in den Defensivblock zu reißen, auf den sich Cottbus von Beginn an verließ.

Mit Libero (Sebök) und einer festen Zuordnung in der Abwehr (Vata gegen Bobic, Hujdurovic gegen Sörensen, Akrapovic gegen Heinrich, Scherbe meist gegen Ricken) versuchte Energie die Spielzüge im Keim zu ersticken. Bei Ballgewinn wurde Miriuta als Dreh- und Angelpunkt der Konter-Attacken gesucht.

Spielverlauf : Lange tat sich die Borussia schwer, Risse in das dichte Verteidigungsnetz der Cottbuser zu schlagen. So brandete Torgefahr in der Regel nur auf, wenn die Vorstöße über die linke Abwehrseite von Energie initiiert wurden, wo Hujdurovic gegen Sörensen oft das Nachsehen hatte. Gerade als der Dortmunder Ideenreichtum im Angriffsspiel ein wenig abnahm, half eine Standardsituation zur Führung. Nerlinger köpfte einen Stevic-Eckball unbedrängt ein, ehe Bobic nach einem sehenswerten Spielzug über Evanilson, Sörensen und Ricken alles klar machte.

Cottbus gelang es in der Folgezeit nicht mehr, die BVB-Deckung auszuhebeln. Hatte zu Beginn Miriuta mit geschickten Pässen für Überraschungsmomente gesorgt (Latoundji spielte Überzahlsituationen schlecht aus), fiel auch er gegen Ende ab. Die Spitzen Latoundji (später Ilie) und Helbig waren bei Wörns und Kohler insgesamt in sicheren Händen.

Fazit : Ein mühsamer, aber verdienter Sieg der Dortmunder gegen sehr defensiv eingestellte Gäste aus Cottbus.

Von Jan Lustig und Stephan von Nocks

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (3) - 
Evanilson (4) , 
Wörns (3) , 
Kohler (3) , 
Dede (3,5) - 
Stevic (3) , 
Nerlinger (3)    
Heinrich (4)    
Ricken (2) - 
Sörensen (2,5)    
Bobic (3,5)    

Einwechslungen:
78. Metzelder für Sörensen
89. Nijhuis für Heinrich


Trainer:
Sammer
Energie Cottbus
Aufstellung:
Piplica (2,5) - 
Sebök (3,5)    
Vata (3,5) , 
Hujdurovic (4,5) - 
Scherbe (4,5) - 
Akrapovic (4)    
Reghecampf (4)    
Kobylanski (4)    
Miriuta (3,5) - 
Helbig (4,5) , 
Latoundji (5)    

Einwechslungen:
69. Sa. Ilie für Latoundji

Trainer:
Geyer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Nerlinger (64., Kopfball, Stevic)
2:0
Bobic (65., Rechtsschuss, Ricken)
Gelbe Karten
Dortmund:
-
Cottbus:
Reghecampf
(4. Gelbe Karte)
,
Kobylanski
(1.)
,
Sebök
(5., gesperrt)
,
Akrapovic
(3.)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 8. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
6
3x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
6
2x
 
Müller, Florian
Müller, Florian
1. FSV Mainz 05
6
2x
 
4.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
 
Schwolow, Alexander
Schwolow, Alexander
SC Freiburg
7
2x
+ 5 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
27.01.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
61500
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
6:2
Eckenverhältnis:
7:0
Schiedsrichter:
Lutz Michael Fröhlich (Berlin)   Note 2
vorausschauend bei der Vorteilsauslegung, keine groben Fehler
Spieler des Spiels:
Lars Ricken
Lauffreudig, immer anspielbereit und kreativ. Vorbereiter des 2:0.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine