Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hansa Rostock

Hansa Rostock

1
:
2

Halbzeitstand
0:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


HANSA ROSTOCK
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.


60.
75.
90.









18. Spieltag, Hansa Rostock - Bor. Dortmund 1:2 (0:1)

SPIELBERICHT

Personal: Der FC Hansa mit einer Veränderung im Vergleich zum 5:2 gegen Bremen: Oswalds Ausfall (Steißbeinprellung) spülte Lantz in die Anfangsformation. Drei Wechsel bei der Borussia gegenüber dem 0:0 von Köln: Nijhuis, Nerlinger und Addo ersetzten Kohler (Risswunde am Schienbein), Stevic und Dede (beide nach der 5. Gelben Karte gesperrt).


Das Spiel im Live-Ticker Der 18. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Vor Rostocks Libero Jakobsson postierte Trainer Funkel drei Decker. Im Zentrum heftete sich Schröder an die Fersen von Stoßstürmer Bobic, auf der rechten Abwehrseite folgte Yasser Reina, links Lantz Addo. Wibran kümmerte sich um Ricken. Brand (von Nerlinger wirksam beschattet) und Rydlewicz (wenige Aktionen nach vorn gegen Heinrich) schafften es nur selten, das Rostocker Schwungrad zu drehen. Dortmund - wie Hansa mit drei Spitzen - bot Oliseh als freien Mann in der Abwehr auf. Diesen Part füllte er glänzend aus (mal hinter den Verteidigern, oft aber auch auf einer Höhe). Die weitere Zuordnung: Wörns gegen Arvidsson, Nijhuis gegen Agali, Evanilson gegen Baumgart.

Spielverlauf: Dortmunds frühe Führung (Stellungsfehler von Lantz gegen Addo) ebnete den Borussen den Weg. Mit direktem Spiel setzte das Sammer-Team die beweglichen Außen Reina und Addo (gegen die Yasser und Lantz nicht zurecht kamen) immer wieder ein, nutzte den Raum nahezu optimal und hätte früh für die Entscheidung sorgen müssen (Bobic, Reina).

Rostock (lange nicht aggressiv genug) kam nach 30 Minuten etwas besser ins Spiel, ohne freilich die gleichermaßen gefällig und gefährlich operierenden Dortmunder wirklich in Bedrängnis zu bringen. Die Borussia, bei der nur Lehmann (mit mehreren groben Fehlern) Sand ins Getriebe streute, bot taktisch, technisch und läuferisch eine feine Leistung. Bei mehr Cleverness im Abschluss hätte der BVB Hansa abschießen können.

Fazit: Verdienter Sieg der Dortmunder, die Rostock deutlich die Grenzen aufzeigten.

Von Jürgen Nöldner und Steffen Rohr

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hansa Rostock
Aufstellung:
Pieckenhagen (5) - 
Jakobsson (3,5) - 
R. Schröder (3,5) - 
Yasser (4,5) , 
Lantz (5,5)    
Wibraan (3,5)    
Rydlewicz (4)        
Brand (4,5)    
Arvidsson (5) , 
Baumgart (4,5)    
Agali (3)

Einwechslungen:
72. Majak für Brand
81. Emara für Baumgart
81. Breitkreutz für Wibraan

Trainer:
Funkel
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (5)    
Nijhuis (3,5) , 
Oliseh (2) - 
Evanilson (3) , 
Wörns (2,5) - 
Nerlinger (3) , 
Heinrich (3) - 
Ricken (3)    
O. Addo (2)    
Reina (2,5)    
Bobic (4)

Trainer:
Sammer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Reina (8., Linksschuss, O. Addo)
0:2
O. Addo (48., Rechtsschuss, Oliseh)
1:2
Rydlewicz (57., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Agali)
Gelbe Karten
Rostock:
Lantz
(4. Gelbe Karte)
,
Rydlewicz
(6.)
Dortmund:
Lehmann
(4. Gelbe Karte)
,
Ricken
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
16.12.2000 15:30 Uhr
Stadion:
Ostseestadion, Rostock
Zuschauer:
14000
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
5:9
Eckenverhältnis:
14:4
Schiedsrichter:
Bernd Heynemann (Magdeburg)   Note 5
zwei gravierende Fehler trübten seine eigentlich solide Spielleitung, Lehmanns erste Attacke gegen Agali hätte einen Strafstoß nach sich ziehen müssen (33.), beim zweiten Foul von Lehmann gab Heynemann Elfmeter (korrekt) und zog Gelb, es hätte - wegen der Verhinderung einer offensichtlichen Torchance - Rot sein müssen
Spieler des Spiels:
Otto Addo
Bereitete das erste Dortmunder Tor vor, traf beim zweiten selbst und war dank seiner Schnelligkeit und seines Fintenreichtums vom völlig überforderten Lantz nie zu stellen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine