Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfL Bochum

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 

3:2 (1:0)

Seite versenden

VfL Bochum
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.













17. Spieltag, VfL Bochum - Bayer Leverkusen 3:2 (1:0)

Marijo Maric, der gefeierte Held

- Anzeige -

Personal : Nach dem 0:5 in Freiburg änderte Bochums Trainer Ralf Zumdick seine Elf gleich auf sechs Positionen: Buckley (Länderspiel mit Südafrika), Drincic (Rot-gesperrt) und Meichelbeck (krank) fehlten, Ristau, Fahrenhorst und Freier mussten auf die Bank. Neu ins Team rückten Dickhaut, Milinovic, Bemben, Reis, Mandreko und Maric.

Im Vergleich zum 4:0-Erfolg gegen Hertha BSC Berlin musste Bayer-Coach Berti Vogts den gelb-gesperrten Ramelow ersetzen. Für ihn kehrte der wieder genesene Nowotny zurück ins Team.


Das Spiel im Live-Ticker Der 17. Spieltag auf einen Blick


Taktik : Leverkusen verteidigte mit einer Dreier-Abwehrreihe und Vranjes als "Staubsauger" davor. Dieser kümmerte sich zumeist um Bastürk. Schneider führte im zentralen Mittelfeld Regie, auch Kirsten schaltete sich oft in die Angriffe der Gäste ein.

Die Hausherren waren defensiv ausgerichtet, nur Bastürk, Peschel und Mamic waren offensiv orientiert. Peschel kam bei den seltenen VfL-Vorstößen über rechts, wurde dort in der Regel von Kovac übernommen. Bemben (rechts) und Mandreko (links) machten die Außenbahnen zu, vor allem Schindzielorz kümmerte sich in der defensiven Mittelfeldzentrale im Wechsel um Neuendorf und Schneider.

Spielverlauf : Leverkusen hatte das Heft fast von Beginn an deutlich in der Hand, war spielerisch überlegen. Bochum hielt mit Laufbereitschaft, Aggressivität und großem Einsatz dagegen. Folglich hatte Bayer die besseren Chancen, doch Kirsten und Zivkovic scheiterten in aussichtsreicher Position. Insgesamt aber kam der Vizemeister zu selten über die Flügel, zudem fehlte der richtige Zug zum Tor. Überraschend war das 1:0 für den VfL Bochum dennoch: Zivkovic kam zu spät gegen Maric, auch Matysek sah bei dem harmlosen Schuss nicht gut aus.

Im zweiten Abschnitt musste Bochum umstellen: Reis gab für den verletzten Mamic den Libero, Fahrenhorst nahm Reis' Position im Mittelfeld ein. Nach den Elfmetertreffern des VfL schaffte Bayer zwei Mal den Anschluss, war auch deutlich engagierter, doch zum Ausgleich reichte es am Ende nicht mehr.

Fazit : Kein unverdienter Sieg für den VfL, der über die gesamte Spielzeit enagierter und aggressiver war. Leverkusen wurde zu spät wach.

Von Oliver Bitter und Frank Lußem

13.12.00
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
van Duijnhoven (2,5) - 
Mamic (3,5)    
Dickhaut (3)    
Milinovic (4) - 
Bemben (3,5) , 
Reis (3,5)    
Mandreko (3,5) - 
Bastürk (3)    
Peschel (4) - 
M. Maric (1)                

Einwechslungen:
50. Fahrenhorst (3) für Mamic
75. Sundermann für Dickhaut
87. Ristau für Bastürk

Trainer:
Zumdick
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Matysek (4) - 
Zivkovic (5) , 
Nowotny (4)    
R. Kovac (3,5) - 
Vranjes (2,5) - 
Reeb (4,5) , 
Ojigwe (5)    
Neuendorf (2,5)    
B. Schneider (4,5)        
Neuville (2,5)    
Kirsten (2)    

Einwechslungen:
55. Babic (4)     für Ojigwe
59. Rink (4) für B. Schneider
83. Daun für Neuendorf

Trainer:
Vogts

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
M. Maric (40., Rechtsschuss, Peschel)
2:0
M. Maric (52., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Fahrenhorst)
2:1
Kirsten (67., Rechtsschuss)
3:1
M. Maric (74., Foulelfmeter, Rechtsschuss, M. Maric)
3:2
Neuville (76., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Bochum:
M. Maric
(2. Gelbe Karte)
,
Reis
(1.)
Leverkusen:
B. Schneider
(1. Gelbe Karte)
,
Babic
(1.)
,
Nowotny
(7.)

Spielinfo

Anstoß:
13.12.2000 18:15 Uhr
Stadion:
Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer:
15755
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
7:6
Eckenverhältnis:
5:10
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 5
lag mit der ersten Elfmeterentscheidung falsch
Spieler des Spiels:
Marijo Maric
Dauerläufer und dreifacher Torschütze für Bochum.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -