Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

0
:
2

Halbzeitstand
0:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


VFB STUTTGART
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.


60.
75.
90.










Früher Rückstand wirft Stuttgart aus der Bahn

Dortmund ohne Mühe

Personal: Beim VfB standen im Vergleich zum 2:1 im Pokalspiel gegen Hannover Bordon (war verletzt), Thiam und Ganea für Schneider (Knieprobleme), Kauf und Hosny in der Startelf. Bei den Dortmundern begannen Bobic und Heinrich für Ikpeba und Addo, die beim 1:2 im Pokal beim FC Schalke noch dabei waren.


Der 15. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Auf die Dortmunder Dreier-Offensive (Reina, Bobic, Ricken) reagierte der VfB mit einer Vierer-Abwehrkette. Davor sicherte Endress die Vorstöße Balakovs ab. Auf den Flügeln sollten Pinto und Gerber die BVB-Brasilianer Dede und Evanilson bremsen sowie selbst das Flügelspiel ankurbeln und die Doppelspitze Dundee/Ganea mit Vorlagen versorgen. Dortmund wechselte von einer Vierer- zu einer Dreier-Abwehrkette, in der Oliseh einen sehr variablen Abwehrchef bot. Stevic beschattete Balakov, Heinrich sollte das Offensivspiel ankurbeln.

Spielverlauf: Der frühe Rückstand warf die so schon völlig verunsicherten Stuttgarter endgültig aus der Bahn. Mut- und kopflos verrannten sich die Schwaben in der nach der Führung gut organisierten BVB-Defensive. Viele Fehlpässe und noch mehr verlorene Zweikämpfe ließen den VfB zu keinen Torchancen kommen. Balakov wurde von Stevic aus dem Spiel genommen, Gerber und Pinto von Dede und Evanilson gut bewacht, die Stürmer konnten sich gegen Wörns und Kohler (übergaben ihre Gegenspieler im Raum) nicht durchsetzen.

Dortmund überzeugte durch eine sehr konzentrierte und sichere Defensivarbeit, gut organisiert durch Oliseh und Stevic. Mängel gab es allerdings im Spiel nach vorne. Konterchancen wurden leichtfertig und unkonzentriert vergeben. Heinrich blieb als Kreativzentrale blass, Bobic im Sturm ohne Zuarbeit aus dem Mittelfeld wirkungslos. Lediglich zwischen der 46. und 64. Minute geriet der Erfolg in Gefahr, nachdem der VfB mit dem Vorrücken Soldos ins Mittelfeld den Druck erhöht hatte. Dieser Phase setzen die Gäste mit dem 2:0 allerdings schnell ein Ende. Dem VfB fehlte hinterher sowohl die körperliche als auch die geistige Frische, noch einmal ranzukommen.

Fazit: Ein verdienter Sieg für Dortmund, das nicht mehr tat als nötig - was gegen einen schwachen VfB trotzdem locker reichte.

Von Harald Kaiser und George Moissidis

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfB Stuttgart
Aufstellung:
Hildebrand (5)    
Thiam (4,5) , 
Soldo (3,5) , 
Bordon (4,5) , 
Carnell (4) - 
Endreß (4)    
Pinto (5) , 
Gerber (4,5)    
Balakov (5) - 
Dundee (4,5) , 
Ganea (5)    

Einwechslungen:
46. Kauf (3,5) für Endreß
66. Seitz für Gerber
72. Vaccaro für Ganea

Trainer:
Rangnick
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (4) - 
Wörns (3) , 
Oliseh (3) , 
Kohler (3)    
Stevic (3)    
Evanilson (4,5) - 
Heinrich (4) , 
Dede (3)        
Ricken (4)    
Reina (3,5)    
Bobic (5)    

Einwechslungen:
59. O. Addo (3,5) für Bobic
72. Tanko für Reina
89. Nerlinger für Ricken

Trainer:
Sammer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Dede (5., direkter Freistoß, Linksschuss)
0:2
Stevic (64., Foulelfmeter, Rechtsschuss, O. Addo)
Gelbe Karten
Stuttgart:
Hildebrand
(3. Gelbe Karte)
Dortmund:
Kohler
(2. Gelbe Karte)
,
Dede
(4.)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 7. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
6
3x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
5
2x
 
3.
Müller, Florian
Müller, Florian
1. FSV Mainz 05
6
2x
 
4.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
 
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
7
2x
+ 5 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
02.12.2000 15:30 Uhr
Stadion:
Gottlieb-Daimler Stadion, Stuttgart
Zuschauer:
30000
Spielnote:  5
Chancenverhältnis:
1:2
Eckenverhältnis:
4:4
Schiedsrichter:
Edgar Steinborn (Sinzig)   Note 3
mit kleinen Fehlern, lag allerdings in den entscheidenden Szenen (Freistoß zum 0:1, Elfmeter zum 0:2) richtig
Spieler des Spiels:
Dede
Leitete mit seinem herrlichen Freistoßtor den BVB-Sieg ein, lauf- und einsatzfreudig auf der linken Seite.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine