Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

2
:
1

Halbzeitstand
2:1
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg


BORUSSIA DORTMUND
VFL WOLFSBURG
15.
30.
45.




60.
75.
90.








Fehlende Durchschlagskraft der "Wölfe" ermöglicht BVB-Erfolg

Dortmund nach der Pause konfus

Personal: Bei Borussia Dortmund feierten Oliseh (nach vier Wochen Pause) und Dede (zwei Wochen) ihr Comeback. Für sie räumten Heinrich (verletzt) und Nerlinger (Bank) das Feld. Wolfsburg trat mit Voss für Nowak an.


Der 14. Spieltag im Überblick


Taktik: Zwei Manndecker (Wörns, Kohler) bildeten Dortmunds Abwehrkern. Der vor diesem Duo installierte Oliseh dichtete in der Mitte, Evanilson (rechts) und Dede (links) auf den Seiten ab. Hinter den drei Spitzen, die besonders in der Anfangsphase einen fortwährenden Positionswechsel vollzogen, sollten Ricken und Stevic (aus der Tiefe) Ideen und Pässe produzieren. Wolfsburg formierte vor Reitmaier ein Deckungstrio, das Trainer Wolfgang Wolf schon nach 20 Minuten umstrukturierte, in dem er Biliskov (von rechts nach links) und Kryger (von links nach rechts) neue Betätigungsfelder zuwies. Hengen hatte die Aufgabe, vor diesem Trio Bälle abzufangen, Lücken zu schließen oder Ricken (ohne festen Bewacher) an der Ausübung seines Berufes zu hindern. Kühbauer als Ballverteiler hatte mit Juskowiak (ohne Wirkung) und Akpoborie zunächst zwei, nach gut einer Stunde dann drei Anspielpunkte, als mit Maric eine zusätzliche Spitze kam. Um noch mehr Druck auszuüben, brachte Wolf später auch Muntenau.

Spielverlauf: Knapp eine Viertelstunde benötigte Dortmund, um Wolfsburgs Abwehr weich zu klopfen. Reina oder Ikpeba (beweglich, aber im Abschluss fahrlässig) narrten ihre Gegner und lösten Großalarm aus. Allein der verschwenderische Umgang mit Einschuss-Möglichkeiten der ersten Kategorie lieferte Anlass zur Kritik. Akpobories Tor schien nur ein kleiner Schönheitsfehler zu sein - bis sich nach Wiederbeginn die Kräfteverhältnisse völlig verschoben. Jetzt kam Wolfsburg richtig in Fahrt, und der BVB, zunehmend konfus, körperlich abbauend und kaum noch zu konstruktiven Gegenmaßnahmen in der Lage, beklagte einen totalen Filmriss. Ohne gravierende Folgen freilich, weil es den (gleichmaßen selbstbewussten wie unproduktiven) Gästen trotz bemerkenswerter Feldüberlegenheit an Inspiration und Durchschlagskraft mangelte. Oliseh rutschte in dieser Phase immer weiter nach hinten.

Fazit: Dortmunds Sieg hing am seidenen Faden. Giuseppe Reina Borussias beste Offensivkraft. Flink, dribbelstark, torgefährlich.

Von Oliver Bitter und Thomas Hennecke

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (2,5) - 
Wörns (3) , 
Kohler (4)    
Oliseh (3,5) - 
Evanilson (3)    
Stevic (4)    
Dede (3,5) - 
Ricken (4) - 
O. Addo (5)    
Reina (2)    
Ikpeba (4)    

Einwechslungen:
59. Bobic (5) für Ikpeba
80. Krontiris für O. Addo
87. Nerlinger für Stevic

Trainer:
Sammer
VfL Wolfsburg
Aufstellung:
Reitmaier (3) - 
Biliskov (5) , 
Thomsen (3) , 
Kryger (4) - 
Hengen (4)    
Voss (3,5)    
Akonnor (4,5)    
Weiser (3) - 
Kühbauer (4,5)    
Juskowiak (4,5)    
Akpoborie (3)    

Einwechslungen:
62. T. Maric für Voss
71. Munteanu für Hengen
76. Rische für Juskowiak

Trainer:
Wolf

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Reina (27., Rechtsschuss, Ricken)
2:0
Evanilson (27., Rechtsschuss, Stevic)
2:1
Akpoborie (32., Rechtsschuss, Voss)
Gelbe Karten
Dortmund:
Kohler
(1. Gelbe Karte)
Wolfsburg:
Kühbauer
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Akonnor
(7.)

Spielinfo

Anstoß:
25.11.2000 15:30 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
60500
Spielnote:  3,5
Chancenverhältnis:
10:2
Eckenverhältnis:
2:7
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 3
entschied in fast allen Fällen richtig, nur bei Kohlers Tätlichkeit (Ellenbogencheck) gegen Maric, 85.) zu barmherzig
Spieler des Spiels:
Giuseppe Reina
Borussias beste Offensivkraft. Flink, dribbelstark, torgefährlich.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine