Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

2
:
0

Halbzeitstand
1:0
Hertha BSC

Hertha BSC


BORUSSIA DORTMUND
HERTHA BSC
15.
30.
45.

60.
75.
90.








12. Spieltag, Bundesliga: Borussia Dortmund - Hertha BSC 2:0 (1:0)

SPIELBERICHT

Personal: Neben den schon länger pausierenden Bobic, Oliseh und Reuter musste Matthias Sammer diesmal auch Heinrich (Gelb- Rot-Sperre) sowie Wörns und Herrlich ersetzen. Für sie rückten Kohler, Stevic und Ikpeba nach. Jürgen Röber, der auf Abwehrorganisator Schmidt ohnehin verzichtete, fielen kurzfristig auch Rehmer und Van Burik aus. Weil außerdem Daei zunächst die Bank drückte, waren gegenüber dem UEFA-Cup-Auftritt bei Amica Wronki (1:1) vier Plätze in Herthas Startelf vakant. Konstantinidis, Sverrisson, Beinlich und Preetz füllten die Mannschaft auf.


Das Spiel im Live-Ticker Der 12. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Vor den Dortmunder Manndeckern Nijhuis und Kohler bezog Metzelder als Heinrich- Vertreter seine Grundposition; erst verhalten, auf Sicherheit bedacht, dann mit wachsendem Offensivdrang. Im zentralen Mittelfeld besaß für den stets auch um Aufbau-Arbeit bemühten Stevic der Defensiv-Part (gegen Beinlich) Priorität, während Ricken, den Veit nie unter Kontrolle bekam, den Nachschub für die drei Spitzen organisierte. Im Gegensatz zu ihren sonstigen Gepflogenheiten hielten Addo (rechts) und Reina (links) die Seiten, innen attackierte Ikpeba. Die Berliner erweiterten ihre übliche Dreier-Abwehr um eine zusätzliche Kraft (Sanneh), waren in völlig neuer Zusammensetzung aber schlecht sortiert und anfällig (Konstantinidis). Die Kreativ- Abteilung mit Beinlich (ohne jeden Esprit) und Deisler (machte keinen Stich gegen Dede) hinterließ nur knallende Fehlzündungen, aber keinen Eindruck; die Stürmer verhungerten.

Spielverlauf: Von der ersten Minute an konzentriert und bis in die Haarspitzen motiviert, drückte Dortmund auf die Tube. Ricken in der Schaltzentrale oder Evanilson und Addo, die den rechten Flügel kräftig schlagen ließen, heizten der Hertha ein. Allein, weil die Chancenverwertung des BVB erneut zu wünschen übrig ließ (Reina, Ikpeba) oder der finale Pass seinen Adressaten verfehlte (Evanilson, Ikpeba, Dede), hielt sich der Schaden für die Gäste in Grenzen. Berlin befand sich fast ausschließlich in der Rückwärtsbewegung und besaß (nach Daeis Einwechslung) auch mit drei Spitzen nie den Hauch einer Chance. Im Gegenteil: Ricken und Stevic, der in der zweiten Hälfte die Signale setzte, zogen die Zügel noch einmal an.

Fazit: Leidenschaftliche Dortmunder legten lahmen Spitzenreiter aufs Kreuz. Leblose Berliner kamen noch glimpflich davon. Lars Ricken Riesiges Spielverständnis. Gutes Auge, kluge Pässe.

Von Ralf Canal, Jan Lustig und Thomas Hennecke

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (3) - 
Nijhuis (3) , 
Kohler (3) - 
Metzelder (2) - 
Evanilson (3) , 
Stevic (2,5) , 
Dede (2,5) - 
Ricken (2)    
O. Addo (2,5) , 
Reina (3)        
Ikpeba (4,5)        

Einwechslungen:
78. Tanko für Ikpeba
89. Nerlinger für Reina

Trainer:
Sammer
Hertha BSC
Aufstellung:
Kiraly (2) - 
Sanneh (4) , 
Tretschok (4)    
Sverrisson (4) , 
Veit (5)    
M. Hartmann (4,5)    
Deisler (5)    
Beinlich (5) - 
Preetz (4) , 

Einwechslungen:
65. Daei für Tretschok
78. Dardai für M. Hartmann
82. Roy für Deisler

Trainer:
Röber

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ricken (3., Linksschuss, Reina)
2:0
Reina (72., Linksschuss, Stevic)
Gelbe Karten
Dortmund:
Ikpeba
(1. Gelbe Karte)
Hertha:
Veit
(1. Gelbe Karte)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
10.11.2000 20:15 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
61000
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
8:1
Eckenverhältnis:
4:3
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 3,5
wäre gut beraten gewesen, in der Anfangsphase konsequenter durchzugreifen
Spieler des Spiels:
Lars Ricken
Riesiges Spielverständnis. Gutes Auge, kluge Pässe.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine