Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Schalke 04

 - 

Bayern München

 

3:2 (0:1)

Seite versenden

FC Schalke 04
Bayern München
1.
15.
30.
45.






46.
60.
75.
90.












12. Spieltag, Bundesliga: Schalke 04 - Bayern München 3:2 (0:1)

SPIELBERICHT

- Anzeige -

Personal: Beim FC Schalke kehrte Hajto nach seiner Gelb-Sperre in die Dreier-Abwehrreihe zurück, Van Hoogdalem rückte auf eine defensive Mittelfeldposition, Büskens bekam den Posten des gesperrten Böhme. Fünf neue Leute dagegen beim FC Bayern, wo Trainer Hitzfeld im Vergleich zum Champions-League-Auftritt in Trondheim zunächst auf Kuffour, Fink, Wiesinger, Zickler und Jancker verzichtete. Dafür liefen Andersson, Jeremies, Scholl, Elber und Sergio auf. Salihamidzic rückte zudem aus dem Mittelfeld auf die rechte Angriffsseite vor.


Das Spiel im Live-Ticker Der 12. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Schalke spielte in der Deckung mit seiner etatmäßigen Dreier-Reihe Mann gegen Mann gegen das Münchener Sturm- Trio. Nemec und Van Hoogdalem übernahmen im Raum Scholl und Effenberg (bei seinem 1. Bundesliga-Einsatz in dieser Saison), während auf der Gegenseite Jeremies meist auf Möller traf. Geteilte Aufgaben in der Viererkette der Bayern: In der Innenverteidigung konzentrierten sich Sforza und Andersson auf Sand und Mpenza. Tarnat bekämpfte zunächst Latal, später Asamoah, Sagnol lieferte sich auf der anderen Seite ein interessantes Duell mit Büskens, weil beide häufig die Vorwärtsbewegung suchten.

Spielverlauf: Beide Mannschaften gestalteten die erste Hälfte verhalten. Bayern beschränkte sich auf gelegentliche Vorstöße und profitierte bei der Führung von einem krassen Fehler von Waldoch. Nach der Pause fightete sich Schalke ins Spiel zurück. Vor allem Möller drehte auf, von Büskens und Zulieferer Nemec gut unterstützt. Auch der zwischenzeitliche Treffer von Sergio bei der letzten Bayern-Chance warf die Schalker nicht mehr aus der Bahn. Mpenza dokumentierte bei seinen Vorlagen zum 2:2 und 3:2 den Durchsetzungswillen der Schalker, die gegen eine unflexible und zum Teil zu langsame Bayern-Deckung trafen. Bayern selbst spielte zu ungenau nach vorn, weder Scholl noch Effenberg setzten entscheidende Impulse, so dass die Stürmer keine Torszenen mehr hatten.

Fazit: Auf Grund der Vorteile im kämpferischen Bereich und des energischeren Offensivspiels ging der Schalker Sieg in Ordnung.

Von Oliver Bitter, Manfred Ewald und Karlheinz Wild

12.11.00
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Reck (3) - 
Hajto (3) , 
Waldoch (4,5) , 
Nemec (2)    
van Hoogdalem (3)    
Latal (4,5)    
Büskens (2,5)    
Möller (2)    
Sand (2)    
Mpenza (3)

Einwechslungen:
54. Asamoah (2,5)     für Latal

Trainer:
Stevens
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (2) - 
Sagnol (4,5) , 
P. Andersson (4,5) , 
Sforza (4,5) , 
Tarnat (2,5)    
Jeremies (4)    
Effenberg (4)    
Scholl (5)    
Salihamidzic (4,5)        
Elber (2)        
Paulo Sergio (3)        

Einwechslungen:
73. Jancker für Salihamidzic
73. Zickler für Scholl
85. R. Santa Cruz für Elber

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Elber (33., Rechtsschuss, Tarnat)
1:1
Möller (58., Linksschuss)
1:2
Paulo Sergio (59., Linksschuss, Tarnat)
2:2
Asamoah (68., Kopfball, Mpenza)
3:2
Sand (71., Kopfball, Mpenza)
Gelbe Karten
Schalke:
Nemec
(3. Gelbe Karte)
,
Büskens
(1.)
,
van Hoogdalem
(2.)
Bayern:
Tarnat
(2. Gelbe Karte)
,
Paulo Sergio
(1.)
,
Jeremies
(3.)
,
Effenberg
(1.)
,
Salihamidzic
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
11.11.2000 15:30 Uhr
Stadion:
Parkstadion, Gelsenkirchen
Zuschauer:
62109 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
7:4
Eckenverhältnis:
4:1
Schiedsrichter:
Bernd Heynemann (Magdeburg)   Note 4
beurteilte nicht alle Zweikämpfe richtig, traf im Gespann drei falsche Abseits-Entscheidungen
Spieler des Spiels:
Ebbe Sand
Kämpferisch sehr stark, behauptete und verteilte viele Bälle, außerdem war er der Schütze des entscheidenden Treffers.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -