Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayer 04 Leverkusen

 - 

Eintracht Frankfurt

 
Bayer 04 Leverkusen

1:0 (0:0)

Eintracht Frankfurt
Seite versenden

Bayer 04 Leverkusen
Eintracht Frankfurt
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.









11. Spieltag, Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0)

Eintracht auswärts weiter sieglos

- Anzeige -

Personal: Vier Änderungen bei Bayer gegenüber dem Pokalspiel in Aachen: Reeb (verletzt), Schneider, Vranjes und Ponte wurden durch Ballack, Hejduk, Zé Roberto und Neuville ersetzt. Die Eintracht verzichtete auf Fjörtoft, für ihn spielte Yang.


Das Spiel im Live-Ticker Der 11. Spieltag im Überblick


Taktik: Bayer mit zwei Stürmern, aber geballter Offensive im Rückraum, aus dem Ballack und Zé Roberto immer wieder in die Spitze stoßen sollten. Neuville und Brdaric hatten die Aufgabe, auf die Flügel auszuweichen, abgesichert von Hejduk und Ojigwe. Die Eintracht verließ sich von Beginn an auf Konterspiel, aufgezogen von Heldt (der defensiv von Schur und Branco abgesichert wurde), meist über Yang vorgetragen. Beide Abwehrreihen agierten auf einer Linie, doch während die Leverkusener abwechselnd im Raum übernahmen, sicherte Hubtchev ohne feste Zuordnung die Manndecker ab.

Spielverlauf: Bayer entwickelte von Beginn an Druck, der allerdings schnell verpuffte. Eine geschlagene Viertelstunde verging ohne Foul und ohne Torchance. Freundschaftsspiel-Charakter prägte die Partie zu Beginn. Frankfurt überließ Bayer das Mittelfeld, in dem Ramelow schalten und walten konnte, setzte konsequent auf Konterfußball, der allerdings keine Gefahr brachte. Zu souverän beherrschte die Bayer-Abwehr Frankfurts Offensivabteilung.

Nach Yangs verletzungsbedingtem Ausscheiden übernahm Bayer vollends die Spielkontrolle und gab sie bis zum Schluss nicht mehr ab, ohne allerdings spielerisch überzeugen zu können. Die Torchancen, die dem Dauerdruck entsprangen, vereitelte Heinen in mitunter überragender Manier. Bezeichnend, dass die Entscheidung durch eine Standardsituation fiel. Positiv zu vermerken für Bayer: Robson Ponte, nach 67 Minuten eingewechselt, deutete mehr als ein Mal seine Gefährlichkeit an und holte auch den Freistoß raus, den Ballack verwandelte.

Fazit: Ein verdienter Sieg der Leverkusener, die spielerisch zwar nicht überzeugten, aber ein klares Plus an Chancen besaßen und in der Defensive immer sicher standen, der Eintracht nur eine Möglichkeit erlaubten.

Von Frank Lußem, Jan Lustig und Reiner Franzke

05.11.00
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Matysek (3) - 
Zivkovic (2,5) , 
Nowotny (2)    
R. Kovac (2,5) - 
Ramelow (2) - 
Hejduk (4)    
Ojigwe (3,5)    
Ballack (3)    
Zé Roberto (4) - 
Neuville (4)    

Einwechslungen:
46. B. Schneider (3) für Hejduk
67. Ponte für Neuville
75. Neuendorf für Ojigwe

Trainer:
Völler
Eintracht Frankfurt
Aufstellung:
Heinen (1,5) - 
Kutschera (3,5)    
Hubchev (3,5)    
Kracht (4) - 
Wimmer (3,5) - 
Schur (4) , 
Branco (4) - 
Sobotzik (5)    
Heldt (4) - 
C. Yang (4)        

Einwechslungen:
31. Guié-Mien (4,5) für C. Yang
67. Maljkovic für Kutschera
70. Rasiejewski für Sobotzik

Trainer:
Magath

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ballack (79., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Leverkusen:
Nowotny
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
Frankfurt:
C. Yang
(2. Gelbe Karte)
,
Hubchev
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
03.11.2000 20:15 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
22500 (ausverkauft)
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
9:1
Eckenverhältnis:
8:3
Schiedsrichter:
Herbert Fandel (Kyllburg)   Note 2
ließ die Partie laufen, sehr aufmerksam, immer auf Ballhöhe, ganz wenig Schwächen
Spieler des Spiels:
Dirk Heinen
An alter Wirkungsstätte glänzte der Eintracht-Keeper mit sensationellen Reflexen, beherzt packte er auch bei hohen Bällen zu. Er allein verhinderte, dass die Hessen am Freitag unter die Räder kamen.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -